Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Juli 2015, 21:24

Tierkomunikation, hat da jemand Erfahrung mit?

Hi,
eine Bekannte hat mich in eine Gruppe für Tierkomunikation eingeladen. Ich hatte davon zwar schon mal gehört, wusste aber nicht so recht damit was anzufangen. Angeblich können diese Menschen mit Tieren sprechen , telepathisch aus der Ferne:roll: . Na, ja so recht kann ich das nicht glauben.
Ich in in dieser Gruppe weil unsere Zicke Maja "Schildpatt Katze" an meinem neuen Sofa kratzt als wäre es ihr neuer Kratzbaum*grrrr*. Daher empfahl mir die Bekannte diese Gruppe. Ich dachte mir guckst dir das mal an. Heute habe ich er fahren das man dafür bezahlen soll, Ausgleich wird das genannt :rolleyes: . Find ich schon biscken komisch. Oder sehe ich das falsch?
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Beiträge: 1 122

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Juli 2015, 22:18

Warum komisch? du kannst ja auch warten bis dir sowas ohne Ausgleich über den Weg läuft.
Für Stricken, Nähen usw. gibt es doch auch Anleitungen für die man bezahlt und solche ohne Bezahlung, da sucht man sich dann das aus, was man möchte.

liebe Grüße
Lehrling

Beiträge: 1 176

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 8. Juli 2015, 08:10

Gehört habe ich davon auch schon, mir geht es aber ähnlich wie Dir, ich kann mir das nicht wirklich vorstellen ob das wirklich funktioniert, und nachprüfen wird man das nie können. Musst Du da sofort zahlen? oder gibt es sowas wie ne Schnupperstunde?
Wenn sofort gezahlt werden muss wäre ich eher vorsichtig, wenn das ein Kurs werden soll, und Du lernen sollst wie Du mit Deinem Tier kommunizierst, wäre ich doppelt vorsichtig.
Ich bin der Meinung das es einiges zwischen Himmel und Erde gibt was wir nicht wissen, aber für mich gibt es dann Menschen die
sowas einfach können und die machen das dann um Mensch oder Tier zu helfen und nicht um Geld zu machen.
Liebe Grüße
von Sabine =)

Beiträge: 874

Registrierungsdatum: 14. September 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Juli 2015, 08:27

Wie Sabine schon schreibt..... "es gibt viele Dinge zwischen Himmel und Erde" und offen für Neues sollte man ja auch sein.

Wichtig finde ich: Wie hoch soll der Ausgleich sein? Ist der Betrag dann evtl. nur für ein Treffen und wie viele Treffen musst du besuchen bis deine Katze "angesprochen" wird und sie darauf reagiert.

Neugierig wäre ich. Wenn der Ausgleich angemessen ist, würde ich es versuchen.
Liebe Grüße

Harlekin

Dana

Ribbel- und Recycling- Queen

Beiträge: 2 088

Registrierungsdatum: 11. März 2012

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. Juli 2015, 09:34

Ich habe von einer Frau gehört, dass sie wegen ihrem kranken Hund eine Tierkommunikatorin kommen lies. Ich war da sehr skeptisch, aber das was ihr die Frau gesagt hat, hat ihr gut getan. So eine Gruppe käme für mich überhaupt nicht in Betracht und schon garnicht, wenn es was kostet. Wenn einzelne Menschen sich in Tiere hinein versetzen können oder einen besonderen Draht haben, halte ich das noch für möglich, aber was sollte eine Gruppe von Laien bewirken?
LG

Dana :sport006: :cat02: :schaf02:

heidi07

Fortgeschrittener

Beiträge: 378

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2014

Wohnort: Sachsen/Oberlausitz

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. Juli 2015, 12:40

Wenn es Dir darum geht, die Katze von irgendwas abzuhalten, soll eine Spritzflasche mit Wasser helfen. Diesen Tipp hat heute Vormittag ein Tierarzt in der Radiosprechstunde des MDR gegeben. Die Moderatorin meinte, dass sie damit auch gute Erfahrungen
gemacht hätte, Katzen würden sehr schnell lernen, was sie dürfen oder auch nicht. Jedenfalls werde ich eine solche Flasche hinstellen, wir haben seit 4 Wochen einen kleinen Kater, der im Moment auch macht, was er will.

Dass manche Menschen mit Tieren besser können, als andere, ist schon möglich und wenn sie damit ihr Geld verdienen, ist auch ok
und jeder sollte für sich entscheiden, ob er so eine Hilfe annimmt.

Viele Grüße
Heidi :byeee:

LaFleur

Profi

Beiträge: 1 050

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Norddeutschland / Niedersachsen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Juli 2015, 13:15

Sicherlich gibt es Menschen, die diese Fähigkeiten haben und dennoch wäre ich sehr vorsichtig, denn es gibt viele Scharlatane darunter. Ich selbst bin medial begabt und habe sehr sehr feine Antennen, die über das "normale" hinaus gehen und ich selbst weiß für meinen Teil, dass es mehr gibt, als sichtbar ist. Auch habe ich eine zeitlang sehr intensiv Energiearbeit getrieben und auch mit Handauflegen anderen Menschen geholfen. Dabei habe ich auch oft viele Einblicke in die Seele erhalten, alles was mir helfen könnte um diesen Menschen in diesem Moment zu helfen, um die Energien zu lenken...

Die Sprühflasche ist sehr effektiv. Habe diese selbst vor vielen Jahren bei meinem Kater angewendet. Die lernen schnell, was erlaubt ist und was nicht. Alternativ gibt es auch Abschreckspray.
.oO(Quakige Grüße von LaFleur)

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. Juli 2015, 14:35

@ lehrling.
Naja, komisch schon mal deswegen das da nicht direkt über die Bezahlung gesprochen wird , sondern eher drum rum. Es wird verlangt einen Ausgleich in Form eines gegenstandes für einen gewissen Betrag. Also nicht den Gegenstand sondern das Geld haben möchte. Für mich irgendwie nicht ganz seriös. Das kann man doch direkt ansprechen. Ob man dieses jetzt mit einer Strick oder Nähaneitung vergleichen kann. Hm, naja.
Und ob man den jenigen dann Glauben schenken kann was der einem da erzählt ist dann auch noch ne andere Sache.
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. Juli 2015, 14:48


Gehört habe ich davon auch schon, mir geht es aber ähnlich wie Dir, ich kann mir das nicht wirklich vorstellen ob das wirklich funktioniert, und nachprüfen wird man das nie können. Musst Du da sofort zahlen? oder gibt es sowas wie ne Schnupperstunde?
Wenn sofort gezahlt werden muss wäre ich eher vorsichtig, wenn das ein Kurs werden soll, und Du lernen sollst wie Du mit Deinem Tier kommunizierst, wäre ich doppelt vorsichtig.
Ich bin der Meinung das es einiges zwischen Himmel und Erde gibt was wir nicht wissen, aber für mich gibt es dann Menschen die
sowas einfach können und die machen das dann um Mensch oder Tier zu helfen und nicht um Geld zu machen.
Der Witz ist ja, man trifft sich nicht, das geht alles aus der Ferne. Ich bin auch der Meinung das es Sachen gibt die wir nicht erklären können. Bezahlungen sollen wohl nach dem angeblichen gespräch mit dem Tier erfolgen.Und ein Kurs ist das auch nicht. Nur eine Gruppe in der man sich austauschen kann, über Hund und Katze.
Es gibt doch bei Vox diese Birga Drexel, die ist auch Tierkomunikatorin. Bei der hab ich ihr hab ich aber noch nicht gehört das man sie anschreiben kann und sie spricht mit dem Tier ohne vorbei zu kommen.
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Juli 2015, 15:07

Wenn die jetzt vorbei kommen würden und sich Hund und Katze usw.anschauen würden, dann könnte ich das ja noch verstehen. Sie schauen sich ja das Tier an, verhalten usw. aber so ganz ohne.
Eine Person hatte diese wohl auch gefragt ob sie mal mit ihrem Tier sprechen könnten und haben dann wohl einen Ausgleich ausgemacht. Diese Person hat aber nicht bezahlt sondern als ausgleich ihr eine Kerze angezündet. Endscbuldigung, aber das fand ich so witzig, ich denke mal das die Person die die TK beauftragt hat sich von der TK veräppelt vorkam und ihr dann sagte, ich zünde als ausgleich eine Kerze an.
Das sie dafür auch noch Geld verlangen, find ich schon bisschen dreist. Hier verlangt ja auch niemand Bares wenn man um Rat fragt.
Also ich werde dies nicht in Anspruch nehmen.
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Juli 2015, 15:12

Sicherlich gibt es Menschen, die diese Fähigkeiten haben und dennoch wäre ich sehr vorsichtig, denn es gibt viele Scharlatane darunter. Ich selbst bin medial begabt und habe sehr sehr feine Antennen, die über das "normale" hinaus gehen und ich selbst weiß für meinen Teil, dass es mehr gibt, als sichtbar ist. Auch habe ich eine zeitlang sehr intensiv Energiearbeit getrieben und auch mit Handauflegen anderen Menschen geholfen. Dabei habe ich auch oft viele Einblicke in die Seele erhalten, alles was mir helfen könnte um diesen Menschen in diesem Moment zu helfen, um die Energien zu lenken...
Ja, das hast du ja aber nicht aus der Ferne gemacht, du hast ja dann direkt kontakt mit dem jenigen. Das seh ich dann auch ganz anders.
Die Sprühflasche ist sehr effektiv. Habe diese selbst vor vielen Jahren bei meinem Kater angewendet. Die lernen schnell, was erlaubt ist und was nicht. Alternativ gibt es auch Abschreckspray.
Hab ich auch schon probiert, hat nicht gefruchtet bei ihr. Dann hab ich mal gehört, ich weiß nicht obs im Fernsehn war, das man das Sofa mit Frischhaltefolie umwickeln soll. Hab ich auch gemacht ,ohne Erfolg.

Wenn die jetzt vorbei kommen würden und sich Hund und Katze usw.anschauen würden, dann könnte ich das ja noch verstehen. Sie schauen sich ja das Tier an, verhalten usw. aber so ganz ohne.
Eine Person hatte diese wohl auch gefragt ob sie mal mit ihrem Tier sprechen könnten und haben dann wohl einen Ausgleich ausgemacht. Diese Person hat aber nicht bezahlt sondern als ausgleich ihr eine Kerze angezündet. Endscbuldigung, aber das fand ich so witzig, ich denke mal das die Person die die TK beauftragt hat sich von der TK veräppelt vorkam und ihr dann sagte, ich zünde als ausgleich eine Kerze an.
Das sie dafür auch noch Geld verlangen, find ich schon bisschen dreist. Hier verlangt ja auch niemand Bares wenn man um Rat fragt.
Also ich werde dies nicht in Anspruch nehmen.
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Powerhexe

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Juli 2015, 16:04

Sorry für meine Meinung dazu: Humbug


Natürlich gibt es Dinge die wir nicht erklären können, aber eine fremde Person, redet mit meiner Katze, von irgendwo, irgendwann.......und dann hört mein Katerchen auf? Nö, dann lieber immer wieder mein Tier vom Sofa entfernen und klickern und belohnen, dauert länger, benötigt Geduld aber ist kein Humbug......

biggini

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 29. Juli 2014

Wohnort: Beilstein (B-W)

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. Juli 2015, 18:03

Also ich bin da zwiespältig. Ich hatte vor Jahren über ein Katzenforum mit einer Frau Kontakt, die auch telepathisch Kontakt zu Tieren aufnehmen konnte und dafür nur ein Foto des Tieres brauchte. Die Frau war noch in Ausbildung und wollte Übungsobjekte haben und hat kein Geld oder sonstigen Ausgleich dafür verlangt.

Ich habe ihr dann ein Foto von meiner Katze Bea geschickt und damals war das Problem dass sie immer direkt neben das Katzenklo hin gemacht hat. Ich muss sagen, so Phasen hat sie immer mal wieder und es hört auch wieder auf. Der Frau hab ich gesagt, sie solle doch mal meiner Katze klar machen, dass das nicht toll ist.

Die Antworten die kamen, hätte jetzt von jeder Katze sein können, also ich hatte nicht den Eindruck das das nur von meiner Bea stammen kann. Aber die Unsauberkeit hat danach für Monate wieder aufgehört. Kann jetzt auch Zufall sein.

Ich dachte mir, es ist doch eine seltsame und für mich nicht nachvollziehbare Sache, und bis her ist das ein einmaliger Versuch geblieben.

Meine Nachbarin z.B. gibt Fernreiki, also sie denkt an Leute und schickt ihnen telepathisch Energie. Kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber es gibt Menschen, die dran glauben, und denen es auch hilft.
:cat02: Liebe Grüße von Claudia :strii

Beiträge: 1 122

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. Juli 2015, 18:33

also jetzt nochmal auf Anfang:
in dieser Gruppe sollst d u das lernen mit deiner Katze in Gedankenkontakt zu kommen oder du gehst in die Gruppe und die andere/n nehmen Kontakt zu deiner Katze auf?
@ lehrling.
Naja, komisch schon mal deswegen das da nicht direkt über die Bezahlung gesprochen wird , sondern eher drum rum. Es wird verlangt einen Ausgleich in Form eines gegenstandes für einen gewissen Betrag. Also nicht den Gegenstand sondern das Geld haben möchte. Für mich irgendwie nicht ganz seriös. Das kann man doch direkt ansprechen. Ob man dieses jetzt mit einer Strick oder Nähaneitung vergleichen kann. Hm, naja.
Und ob man den jenigen dann Glauben schenken kann was der einem da erzählt ist dann auch noch ne andere Sache.
also ich denke auch, die Summe sollte direkt genannt werden.
Doch, ich finde durchaus, daß sich das mit einer Anleitung für Nähen oder Stricken vergleichen läßt. Auch wenn die Anleitung nach Meinung des Erstellers ausführlich und deutlich ist gibt es immer wieder welche, die nicht damit klar kommen und mehr Erklärung und Übung brauchen.

Zitat

Ich bin der Meinung das es einiges zwischen Himmel und Erde gibt was wir nicht wissen, aber für mich gibt es dann Menschen die

sowas einfach können und die machen das dann um Mensch oder Tier zu helfen und nicht um Geld zu machen.
machen der Arzt oder Tierarzt schließlich auch.....und wir ja auch, weil wir handarbeiten können und andere nicht :kokra :lawe :pfe
natürlich gibt es auch Scharlatane, auch die Angebote auf den Einkaufskanälen im TV halten längst nicht immer das, was versprochen wird.

entscheiden tut jeder einzelne für sich, ob er etwas ausprobiert und das Risiko eingeht oder ob er es von vornherein läßt und sich hinterher - vielleicht- ärgert. Dafür haben wir doch jeder unseren gesunden Menschenverstand.

liebe Grüße
Lehrling

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. Juli 2015, 19:51

Wie bereits schon geschrieben.Nicht ich soll lernen mit meiner Katze Gedankenkontakt aufzunehmen sondern die Tierkomunikatoren die in dieser Gruppe nehmen Kontakt zur Katze, Hund usw, auf.
Also ich kann mir das so nicht vorstellen. Wenn die jetzt meiner Katze gegenüber stehen würden und sie sich anschauen würden, dann wäre das was anderes, aber so.
Egal, wollte ja auch wissen ob da schon mal der eine oder andere seine Erfahrungen gemacht nat.
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Powerhexe

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. Juli 2015, 19:57

Oh mein Gott, hier bin ich raus, das ist ja wie im Mittelalter oder wie bei Star Wars.


Ich geh jetzt mal die Küche aufräumen, habe zwar die ganze Zeit fest daran gedacht, dass sie das alleine macht oder zu mind. einer meiner Söhne oder Ehemann, nix ist passiert....verdammt....

  • »ringelsocke 2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 296

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 8. Juli 2015, 21:26


Oh mein Gott, hier bin ich raus, das ist ja wie im Mittelalter oder wie bei Star Wars.


Ich geh jetzt mal die Küche aufräumen, habe zwar die ganze Zeit fest daran gedacht, dass sie das alleine macht oder zu mind. einer meiner Söhne oder Ehemann, nix ist passiert....verdammt....
? Ich glaub du hast das nicht ganz verstanden? Ich schrieb bereits das ich das auch völlig quatsch finde, was da abgeht. Ich meinte ja jetzt auch nicht, das diese dann in Gedanken mit meiner Katze spricht, sondern wenn sie sich die Katze anschauen würde, und sich dann ein Urteil bilden würde. Verhalten,usw. und daraus schließen könnte was der Katze mal gerade wieder gegen den strich geht. Sowie die Drexel das macht. Das ist wäre für mich Tierkomunikation. Hast du die schon mal gesehen ?
Na ja, vielleicht schreibe ich auch völlig unverständlich :rot . Als wenn die Katze oder der Hund usw. dann in Gedanken mit dem Menschen komuniziert, ne kann ich nicht so ganz glauben. :kokra
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Powerhexe

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 8. Juli 2015, 21:36

Nein Ringelsocke, habe dich richtig verstanden, du hast hast auch Zweifel geäußert, du warst nicht gemeint.
Meine andere Komentare hier, die Fotos von ihrer Katze zeigen und dann Pinkelt die Katze nicht mehr neben das Klo usw. finde das absurd und erschreckend und vieles mehr.....

biggini

Anfänger

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 29. Juli 2014

Wohnort: Beilstein (B-W)

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. Juli 2015, 05:25

Powerhexe, ich habe nur meine Erfahrungen dazu geschrieben, das war auch die Frage ob jemand Erfahrungen dazu hat. Du scheinst keine Erfahrungen zu haben. das berechtigt dich aber nicht jemand anderen als Spinner abzutun. Das finde ich erschreckend und vieles mehr...

Dann halt dich doch einfach raus, wenn du nichts konstruktives zum Thema beitragen kannst.
:cat02: Liebe Grüße von Claudia :strii

Powerhexe

Schüler

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. Juli 2015, 09:02

1. ich habe niemand Spinner genannt aber die Gedanken sind frei....
2. werde ich wohl sagen dürfen das ich das für Humbug halte, habe nicht geschrieben für was ich die Menschen halte die daran glauben.
3. darf ich solche Dinge erschreckend benennen wenn ich es dafür halte.
4. aus meiner Sicht habe ich konstruktiv dazu beigetragen, in der Hoffnung das dafür niemand Geld ausgibt.

Solange es nicht wissenschaftlich bewiesen ist, das es Menschen gibt, die anhand vom Bild meiner Katze, diese beeinflussen kann ihr pinkelverhalten zu ändern, werde ich das weiterhin Humbug nennen. :vern2