Sie sind nicht angemeldet.

krikro

Fortgeschrittener

  • »krikro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2006

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 7. Dezember 2010, 17:02

Weihnachtslieder im Advent ?

Ich hätte eine Frage an euch und zwar geht es um Weihnachtslieder im Advent, ja oder nein, ich meine nicht das Gedudel in den Kaufhäusern. Wie vieleicht einige noch wissen singe ich in einem Chor. Unser Chorleiter hat noch einen gemischten Chor, der seit Jahren, am dritten Advent, in der dortigen (wo der Chor beheimatet ist)Pfarrkirche ein Adventskonzert gibt. Seit zwei Jahren hat die Pfarrgemeinde einen neuen Pfarrer und seitdem gibt es Probleme. Dieser ist nämlich der Ansicht Weihnachtslieder gehören nicht in den Advent, sondern die dürfen erst an Weihnachten gesungen werden und hat dem Chor kurzerhand verboten dieselbigen zu singen. Dies hat hier im Saarland hohe Wellen geschlagen, es war ein Bericht in der Bildzeitung und in unserer Tageszeitung(Saarbrücker Zeitung http://saarland.sz-sb.de/Elias/detail_it.jsp?number=5 ), der saarländische Rundfunk hat es zur Frage des Tages erklärt, leider habe ich das Ergebnis nicht mitbekommen, da meinem Jüngsten an diesem Tag sein Diplom überreicht wurde.
Also wie steht ihr dazu:
Weihnachtslieder im Advent Ja oder nein
Liebe Grüße Erika

elsbeth

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Bergneustadt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 7. Dezember 2010, 18:22

RE: Weihnachtslieder im Advent ?

:hi:

Daass Problem kenne ich. Nachdem vor einigen Jahren der neue Pastor einzog, war auch bei uns Schluss mit lustig. Weihnachtslieder gibt es erst ab dem 24. Dezember. Der Kirchenchor hat sich damit arrangiert. Andere Chöre und auch der Musikzug suchen in der Advendszeit andere Räumlichkeiten für ihre Konzerte.

Vor zwei Jahren sind wir (der Musikzug) aus diesem Grund kurzfristig ( 1 Tag vor dem Konzert) der katholischen Kirche verwiesen worden. "Sie wollen Oh, du fröhliche und Stille Nacht spielen? Nicht in meiner Kirche!" Um weiterer Programmzensur vorzubeugen, haben wir das komplette Konzept umgehebelt und in städtischen Räumen konzertiert. Einschliesslich Besuchertransfer von einem Ort zum andern :hm

Das hat bei uns in den Medien schon ne heftige Welle geschlagen.

Mit dem Kirchenchor singen wir dieses Jahr an Weihnachten eine Messe von L. Mozart (auch seeehr weihnachtlich :nigu)

Schöne Grüße
elsbeth

Wollliesel

unregistriert

3

Dienstag, 7. Dezember 2010, 18:24

RE: Weihnachtslieder im Advent ?

Ich finde das Thema interessant und werde morgen unseren Dorfpfarrer fragen, wie er das handhabt. Ich gebe euch dann Bescheid.

Birga

Erleuchteter

Beiträge: 4 013

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Wohnort: Todenbüttel / Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 7. Dezember 2010, 18:49

Ich weiß, das unsere Pastorin am Samstag vor dem 2. Advent nicht so gerne O Du Fröhliche und Stille Nacht singen wollte, war aber trotzdem sehr aufgeschlossen, was die Gemeindeweihnachtsfeier anbelangte. Die Kirche hätte in ihren Augen auch ohne sie benutzt werden können. Das haben wir aber abgelehnt, sondern sie darum gebeten, das sie da eine Andacht oder so draus macht, wo eben auch der Bürgermeister zu Wort kommen darf und der Kindergarten und die Pfadfinder etwas vortragen können.

ich denke da haben die Pastoren auch einen Handlungsspielraum, wie sie soetwas gestallten.
Viele Grüße Birga :haba010:

mathisa

Chaotischer Wollmessie

Beiträge: 6 974

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. Dezember 2010, 20:45

Mein Mann ist neben unserer Selbständigkeit Messner und Hausmeister in unserer Klosterkirche.

Es werden vom 1. Advent an Weihnachtslieder gesungen. In diesem Jahr wurde mit dem Lied "Mach hoch die Tür..." angefangen.

Dazu sagen möchte ich noch, dass es eine evang. Kirche ist obwohl es ein Kloster ist.
Liebe Grüße von Astrid :soblu


littlewitch74

Sukzessive Maschenchaos-Verwalterin

Beiträge: 4 265

Registrierungsdatum: 28. November 2006

Wohnort: Celle

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. Dezember 2010, 23:11

Auch bei uns werden sowohl in der Kirche, als auch in Neles evangelischem Kindergarten schon Weihnachtslieder gesungen. Auch im Familiengottesdienst am ersten Advent haben wir welche gesungen.
Das Problem, dass einige Pastoren/Pfarrer dem nicht so aufgeschlossen gegenüber stehen, kenn ich aber auch. Unser damaliger Schulchor hat von je her in der Vorweihnachtszeit ein Konzert in unserer Nachbar-Kirche gegeben. Bis eine neue Pastorin kam. Seitdem findet das Konzert nicht mehr in der Kirche, sondern in der Aula der Schule statt. :nigu
Liebe Grüße
Petra

Meine To Do Liste

Maiglöckchen

Erleuchteter

Beiträge: 5 774

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 00:15

Zitat

Original von mathisa

Es werden vom 1. Advent an Weihnachtslieder gesungen. In diesem Jahr wurde mit dem Lied "Mach hoch die Tür..." angefangen.


mathisa, "Macht hoch die Tür" gehört zu den Adventsliedern. Im evang. Gesangbuch für Württemberg (und in den anderen wahrscheinlich auch) kommen zuerst die Advents- und danach die Weihnachtslieder. Auch bei uns ist es so, dass an den Adventssonntagen im Gottesdienst normalerweise noch keine Weihnachtsliedergesungen werden (da singt man z.B. "Wie soll ich dich empfangen" oder "Es kommt ein Schiff geladen").
Bei Konzerten in dieser Zeit sehen das unsre Pfarrer aber nicht so eng.

Am hl.-Abend-Gottesdienst gehört dann aber zum Schluss immer "Oh du fröhliche".
Grüße vom Maiglöckchen :byeee:

8

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 07:54

:hi:

Bei uns ist am 4.Adventsonntag das Konzert in der katholischen Kirche und es darf gesungen und gespielt werden was jeder mag und kann.
Unser Pfarrer leitet selber in der Gegend mehrere Chöre und ist auch so sehr modern eingestellt.

Der Pfarrer der vorher hier war,war da so gaaanz anders. Da war mal im Advent eine Krippenausstellung in den Schaufenstern der Stadt(10km entfernt in Niedersachsen) Ich fand das sehr schön. Man konnte dort alte und neue Krippen von Privatleuten bewundern. Er hat Sonntags in der Predigt darüber geschimpft. Er wollte sogar den Krippenweg in der Gegend am liebsten verbieten lassen.

www.sankt-georg-kuellstedt.de/Krippe.html

Aber das ist ihm zum Glück nicht gelungen. Er war eh der Zeit in allen Dingen etwas hinterher,obwohl jetzt er erst 55Jahre alt ist....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Traudel64« (8. Dezember 2010, 07:59)


9

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 09:50

Vielleicht lehne ich mich mit meiner Meinung sehr weit aus dem Fenster. Doch ich denke, das in der heutigen Zeit es schön ist, wenn Menschen sich zusammenfinden und gemeinsam singen. Egal wo und was.

Das Kuriose, das solche Dogmen von Menschen geschaffen werden.
Dabei sollte Toleranz und Offenheit an erster Stelle stehen, gerade in der Weihnachtszeit.

Will keine Diskussion lostreten ist nur meine Meinung.

Beiträge: 764

Registrierungsdatum: 8. November 2010

Wohnort: HH

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 09:51

Eine interessante Frage. Ich meine:
Die Adventzeit ist ja die Vorweihnachtszeit, also die Vorbereitungszeit. Da gehören die typischen Adventslieder und auch die Weihnachtslieder u. Musikstücke dazu.

Aber einige Lieder passen textlich gesehen " erst wirklich am Heiligen Abend, zumindest in der Öffentlichkeit.
z.B."Es ist ein Ros´entsprungen" ,die "Stille Nacht" und "Oh du Föhliche"

Allerdings muß ein Chor es vorher üben können, in den Schulen und Kirchen sollte es im Unterricht schon vorher gesungen werden.....
... sonst ist ja kein Wunder wenn heute keiner die Melodie und den Text mehr richtig kann.
Bei einer besinnlichen Weihnachtsfeier im Altenheim finde ich es auch nicht so schlimm wenn schon im Advent " alte Weihnachtslieder " gesungen werden
da es den Leuten Freude macht gemeinsam zu singen, besonders die alt bekannten Weihnachtslieder.
:wn021:Vorweihnachtliche Grüße vom Fadenmausi :wn026:

Claudi

Administratorin und langsamstrickende UFO-Queen

Beiträge: 10 316

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

Wohnort: Koblenz

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 13:36

Ja das hab ich ja noch nie nicht gehört (bin allerdings auch kein fleißiger Kirchgänger aber glaubende Protestantin....).

Also allein zur Wahrung des Liedgutes sollten meiner Meinung nach auch schon im Advent kirchliche Weihnachtslieder gesungen werden dürfen. Auch wenn Stille Nacht textlich "nur " zu Weihnachten paßt, so ist es doch so schön festlich und feierlich, dass es uns wunderbarst auf die kommende Feier einstimmt. (und das zu singen muss man vorher üben, damit man Heiligabend voller Inbrust schmettern kann...)
Creaweltlich, kreative Grüße sendet Euch
Eure Claudi
:strii :haba001: :power:

English-speaking members please read here

membres francophones lisez par ici s.v.p.

Beiträge: 764

Registrierungsdatum: 8. November 2010

Wohnort: HH

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 19:57

.... siehste, sag ich doch! :ja
:wn021:Vorweihnachtliche Grüße vom Fadenmausi :wn026: