Sie sind nicht angemeldet.

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 904

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Februar 2013, 23:51

Restesocken von Anno Dunnemals

Ich zeig euch heute mal etwas zum nicht Nachmachen. So sahen in meinem früheren Leben als es weder Internet noch creawelten gab meine Restesocken aus. Diese hat noch meine Mama gestrickt. Wie jede gute Hausfrau, hat sie wenig weggeworfen. Aber die Kombi ist schon schräg, oder? Trotzdem muss ich sie viel angehabt haben, denn sie sind durchgelaufen.

Quelle: Eigenkreation meiner Mutter nach traditioneller Stinomachart
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Amelie

Quilterin aus Leidenschaft

Beiträge: 2 229

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Februar 2013, 07:20

Hallo Silke,
mir gefallen die Restesocken ganz gut.
Gibt's viele Socken die nach genauer Anleitung, teurem Wollkauf und viel Kopfzerbrechen bei weitem nicht so toll aussehen. :zwonk3
Liebe Grüße
Amelie

....... die gerade ein buntes Tuch webt ;-)

Anke

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Februar 2013, 09:33

Mir gehts wie Amelie. Ich find sie witzig! :thumbsup:
Hatte auch schon schrägere Farbkombis an den Füßen! :lach1:

Bine06

Erleuchteter

Beiträge: 6 034

Registrierungsdatum: 8. Juli 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. Februar 2013, 09:36

Also nö, ich finde sie auch nicht "schräg" .... und für damalige Zeiten, wo doch sonst immer alles grau-in-grau war, zumindest die Socken.
LG Bine

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 904

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

5

Montag, 11. Februar 2013, 09:47

Oh, ja, Bine. So ein Paar "Graugeringelte" hab ich auch noch.

Quelle: Eigenkreation meiner Mutter; cuff dow mit Käppchenferse

Was mich wirklich wundert: beide Paare können mir nie wirklich gepasst haben. Viel zu weit. Aber das scheint nicht so wichtig gewesen zu sein. Auf jeden Fall ist die Erinnerung an meine strickende Mutter eine sehr schöne. Sie saß immer abends im Sessel. Mein Papa hatte die Glotze an und Mami hat vor sich hingewerkelt. Sieht bei uns in der Familie momentan nicht so anders aus.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

sabomama

Meister

Beiträge: 2 871

Registrierungsdatum: 2. Januar 2007

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. Februar 2013, 10:36

also ich finde auch beide socken toll und gar nicht schräg.

lg
heidi

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 8. August 2012

Wohnort: Groß Oesingen

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. Februar 2013, 11:08

Also ich finde diese auch nicht so schräg. Restesocken sind ja auch nicht zum Feinausgehen, sondern eher was zum rumlümmeln auf dem Sofa und da finde ich so ausgefallene Socken super. Zu Hause darf es ruhig etwas schräg sein
Bestrickende Grüße

Christel :baer01:

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 8. August 2012

Wohnort: Groß Oesingen

  • Nachricht senden

8

Montag, 11. Februar 2013, 11:12

Auf jeden Fall ist die Erinnerung an meine strickende Mutter eine sehr schöne. Sie saß immer abends im Sessel. Mein Papa hatte die Glotze an und Mami hat vor sich hingewerkelt. Sieht bei uns in der Familie momentan nicht so anders aus.

Solch eine Erinnerung habe ich von meiner Oma, die hat dann immer Märchen dazu erzählt, so in der Richtung das Schneewittchen sich mit Rotkäppchen getroffen hat oder die sieben Geißlein waren bei den sieben Zwergen zu Besuch. Die originalen Märchen kannte man ja schließlich schon. Waren immer super spannend diese Märchenstunden bei meiner Oma. Uii, jetzt kommen gerade bei mir ganz schöne Erinnerungen hoch :schun009:
Bestrickende Grüße

Christel :baer01:

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 904

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

9

Montag, 11. Februar 2013, 11:26

Restesocken sind ja auch nicht zum Feinausgehen

Da würde ich sofort widersprechen. Ich finde, dass gerade Restesocken sehr spannend aussehen können. Das ist für mich genau einer der Unterschiede zu "früher" (in meinem Fall auch "Ringelsockenzeit"):

Quell.: Eigenkreation
Quelle: Muster Linsentour aus dem Buch Omas Strickgeheimnisse; Sockengrundmuster toe up mit Hybridferse
Quelle: http://www.ravelry.com/patterns/sources/…socken-workshop
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 28. Februar 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Februar 2013, 11:41

Selbstgestrickte Socken gab es bei mir leider nicht, aber dafür selbstgestrickte Pullover, Mützen, Schals, Handschuhe. Und gerade bei den Mützen und Handschuhen wurden stets Reste verstrickt. Sie waren kunterbunt, aber als Kinder hat uns das nicht gestört! Hauptsache warm. Im Moment stricke ich auch "Restesocken" und diese werde ich auch draußen anziehen!!! warum soll es nur auf dem Kopf bunt sein???
Aus den erzgebirgischen Bergen grüßt Barbara

romai29

Meister

Beiträge: 2 173

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Februar 2013, 12:28

Seit wann gibt es denn die herrliche Farbverlaufswolle ? :kokra
Ich hatte als Kind auch Ringelsocken - rot und hellgrau. Die habe ich sogar in der Schule im Fach Handarbeiten gestrickt (aber nur einen, den anderen hat dann meine Mutter gestrickt).
Meine Kinder hatten auch noch Socken aus weißer Schafwolle
mit eben einen bunten Rändchen im Schaft an.
Und sie hatten warme Füße in ihren Stiefeln. Andere Kinder hatten gar niemanden, der ihnen so schöne warme Socken strickte.
Herzliche Grüße
romai :cat02:

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 904

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Februar 2013, 13:16

Seit wann gibt es denn die herrliche Farbverlaufswolle ?

Die gab es in meiner Kindheit noch nicht. Da bin ich mir recht sicher.

Aber auch aus einfarbigen Garnen kann man natürlich was anderes machen als Ringel (siehe zum Beispiel die rosa-naturfarbenen Socken oben). Nur war das Wissen um solche Muster sicher nicht sehr verbreitet.

Und ganz klar: ich habe gar nichts gegen Ringelsocken. Nur gefällt es mir auch, dass heute so viele Alternativen vorhandes sind.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 8. August 2012

Wohnort: Groß Oesingen

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. Februar 2013, 13:41

Da würde ich sofort widersprechen. Ich finde, dass gerade Restesocken sehr spannend aussehen können. Das ist für mich genau einer der Unterschiede zu "früher" (in meinem Fall auch "Ringelsockenzeit"):

Stöckelschuhe und selbstgestrickte Socken :frl007: :frl008: :frl007: :frl007: :frl008: :frl008:

Ich habe mal für meine 2 Nichten Kunterbunte Socken gestrickt und durchsichtige Gummistiefel dazu gekauft. War ein riesen Spaß und toll anzusehen. Aber ob ich selber mit selbstgestrickte Socken zum Einkaufen gehen würde, bezweifel ich, aber auf unserem Campingplatz habe ich schon welche an, wegen der tollen Wärme
Bestrickende Grüße

Christel :baer01:

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 794

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. Februar 2013, 14:04

Hallo!

Um schöne Restesocken zu stricken braucht man Kreativität. ich bin oft sehr erstaunt wenn ich die Werke anderer sehe. Ich sitzte oft vor meinen wollresten und kann nichts damit anfangen weil mir die Kreativität fehlt. Ich bin eine reine "Nachstrickerin". Meine Restesocken würden auch so fantasielos ausschauen.
liebe Grüße barbara

15

Montag, 11. Februar 2013, 18:05

Also ich finde die Kombi gar nicht so schlecht - sieht doch gut aus und die Farben passen zusammen!
:bye: mit bestrickenden Grüßen Heidi :strii

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 904

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. Februar 2013, 18:19

Ich bin eine reine "Nachstrickerin". Meine Restesocken würden auch so fantasielos ausschauen.

So funktionieren Handarbeiten eben. Man hat doch nur ganz selten selber eine neue Idee. Meistens ist man von irgendwo inspiriert. Finde ich auch gar nicht schlimm. Nur durch Nachstricken verbreiten sich die guten Ideen.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Ähnliche Themen