Sie sind nicht angemeldet.

Wollmausl

Anfänger

  • »Wollmausl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. Februar 2012

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Februar 2013, 16:50

Jacobsschaf

Hallihallo,
habe heute ein Vlies vom Jacobsschaf angeboten bekommen.
Hat jemand von euch schon mal diese Wolle verarbeitet?
Info wär toll, danke
Karin

Beiträge: 792

Registrierungsdatum: 15. September 2011

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Februar 2013, 17:50

Hallo Karin,


was möchtest Du denn wissen ?
Ich habe vor einem Jahr auch angefangen zu Wollwuseln
sprich ich habe Fliese gezupft-aussortiert-gewaschen-getrocknet-gefärbt-gesponnen-gezwirnt-verarbeitet
Ich habe gar nicht gedacht das ich von einem Flies so viel Wolle bekomme
Jacobsschaf ist recht gut zu verspinnen ist auch schön weich

wenn Du noch Fragen :tier019: hast nur her damit............. :schaf03: :schaf02:
:schaf02: Liebe Grüße Andrea :tier019:

Wollmausl

Anfänger

  • »Wollmausl« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 3. Februar 2012

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Februar 2013, 16:44

Huhu und danke für die Resonanz.
Es dauert ja noch ein bißchen,bis ich die Wolle bekomme. Rennt z.Zt. noch auf der Wiese rum... :flitz: :flitz: :flitz:
Ich bekomm sie direkt nach der Schur, schon mal vorsortiert. Waschen muss ich sie selbst... ich hoff, dass wird nicht so schlimm.
Letztes Jahr hab ich mir auch Rohwolle geholt und es war echt ein Drama, bis ich die halbwegs sauber hatte.
Auf die Jacobsschaf-Wolle bin ich wirklich gespannt. Ich hab gelesen, dass die Fasern je nach Farbe ganz unterschiedlich sind.

elsbeth

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Bergneustadt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Februar 2013, 21:45

Hey Karin,

ich habe gerade mal in meinem "Spinnen - leicht gemacht" nachgeschlagen. Dort steht über Jakobswolle: "Herkunft: Jakobswolle stammt von einer uralten Züchtung von gehörnten Mehrzweckschafen. Eigenschaften: mittlere Stapellänge, mittlerer Weichheitsgrad, naturfarben. Geeignet für: gestrickte Oberbekleidung. Weben. Eine Faser, die für Anfänger zu Beginn empfohlen wird."

Hört sich so an, als wäre das Vlies angenehm zu verspinnen. Warten wir mal den Johannistag ab und hören dann, wie gut es sich verspinnen lässt :zwonk3

Schöne Grüße
elsbeth

ecd

Schüler

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 23. September 2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. Februar 2013, 10:43

Hi!

Die unterschiedlichen Farben, also schwarz oder braun und weiß sowie die Melange daraus sind tatsächlich unterschiedlich weich. Bei mir ist es ein paar Jahre her, aber ich meine, dass mir das Weiß am liebsten war. Hatte leider ganz miese verfilzte, verschmutzte Vliese, die noch mieser geschoren worden waren, deshalb habe ich diese Quelle sofort wieder versiegen lassen. Viel Spaß bei der Verarbeitung!

LG

ecd

nabagu

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2011

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. April 2013, 15:45

Hallo zusammen

Das freut mich jetzt grad, dass ich hier einen Beitrag über Jakobs-Schafe gefunden hab.

Ich hab letzten Sonntag zwei Futtersäcke mit Flies bekommen. Und heute war nun endlich das passende Wetter um Bottiche und Säcke rauszuholen. Ich hab nun erst einen halben Sack Flies durchgeguckt, das meisste an Heu und Stroh rausgezupft und dann erst mal in einen grossen Bottich gelegt.

Eigentlich hab ich so gar keine Ahnung von nichts... Mach's zum ersten Mal und hab erst etwas im www gelesen. Das Flies badet nun hinterm Haus, nachdem ich ein paar Mal das Wasser wieder ausgekippt und neu befüllt habe. Werds nochmals abschütten und bis Samstag in frischem Wasser stehen lassen (für morgen wurde ein Regentag angekündigt).

Was mach ich mit all den kleinen, kurzen Fitzelchen, die beim Nachschneiden noch mit auf den Haufen kamen? Raussortieren? Ok, vieles hats schon rausgeschwemmt, als ich das Wasser auskippte. Das kann man sicher schlecht zum Spinnen brauche, oder?

Die Wolle wird bestimmt toll :) Die Haare sind von Schneeweiss über schokobraun bis schwarz :)

Ah, kleine Frage am Rande: Wie viele Tage riechen nun meine Hände nach Schaf? ;)

Ich würd mich riesig freuen, hier eure Erfahrungen zu lesen :)
Liebe Grüsse

Nadine :strhal:

:bye:

Beiträge: 792

Registrierungsdatum: 15. September 2011

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. April 2013, 21:34

Hallo Nadine,


ich spinne seit Februar letzten Jahres, habe letztes Jahr ganz viel Wolle gewaschen
am besten ist wenn man sich die Mühe macht sie erst gut zu sortieren.
Alles was verkotet ist werf weg, dann zupf ich die Wolle, sortier mir die dann schon etwas nach Farben,
nun darf sie in Regenwasser baden gehen , einen guten Spritzer Spüli dabei, kurz etwas vorsichtig durchwurschteln,
nur damit sich alles gut verteilt.
Las die Wolle 1/2 Tage drinnen liegen, das Fett sollte schon zu einem Teil ausgewaschen werden, damit sich die Wolle
besser spinnen / färben läßt.
Dann spüle sie gut aus, etwas ausschleudern, zum trocknen legen.


Den Nachschnitt kannst wegwerfen, oder zum ausstopfen wie z.B. Kuscheltieren nehmen.Aber ich nehme mitlerweile
lieber die gute Wolle, der Nachschnitt wird so knubbelig.


Der Geruch an den Händen stört mich persönlich überhaupt nicht, aber Du kannst da mit Essigwasser den Geruch
etwas von den Händen bekommen.Auserdem das Fett pflegt so toll die Hände, besser als jede Handcreme.


Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen, ansonsten frag mir Löcher in den Bauch :D :tier019: :schaf02:


:thumbsup: Andrea


:schaf02: Liebe Grüße Andrea :tier019:

nabagu

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2011

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. April 2013, 16:39

HI Andrea

Vielen Dank für deine Antwort! Freu mich, was zu hören.

Ich hab heute schon wieder ganz viel gewerkelt :) Ich hab nur einen 60 Liter Zuber und zwei mit ca. 40 und 45 Liter.

Da heute so schönes Wetter ist, kam ich auch etwas vorwärts, ohne mir die Finger abzufrieren.
Ich hab die Wolle, die ich am Auswaschen war, heute erst mal in die zwei kleinen Zuber verteilt. Dann die aufgelösten Seifenflocken ins Wasser gemischt. Dies wieder zwei Stunden stehen lassen, zwischendurch mal "gestampft". Dann das ganze ins Essigwasser und nochmals zwei Stunden stehen lassen.
Jetzt ist der zweite Teil vom Schaf im Essigwasser.

Vom zweiten Schaf hab ich jetzt die Hälfte schon mal sortiert. Da hats aber sehr viel Nachschnitt und Rastas drinn. Und Stroh... Ich glaub, er hat sie im Stall geschoren und dann einfach alles, was er erwischte in den Sack gestopft...

Meine Mädels (4 und 6 Jahre) haben mir auch heute wieder geholfen beim Sortieren (bestimmt ganze 10 Minuten ;) ).

Meine Mam bringt mir aus ihrem Österreich-Urlaub Handkarden mit nach Hause, die sind da wahrscheinlich einiges günstiger als hier in der Schweiz...

Ich denk aber, dass ich mich noch ein paar Mal nerven werde, weil nach dem Waschen immernoch Stroh, Heu und Gras drinn ist...
Wie bringt man das so ordentlich hin? Ich denk, viel werde ich beim Karden noch rausholen...
Liebe Grüsse

Nadine :strhal:

:bye:

nabagu

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2011

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. April 2013, 23:04

Huhu
Ich hab gearbeitet :)
Versuch mal, meine Fotos einzustellen...


Am baden

Dannach wird sie getrocknet

Heute hat der Pöstler meine Handkarden gebracht, die ich am Nachmittag gleich testete.

Das ist mein erster Spinnversuch.
Liebe Grüsse

Nadine :strhal:

:bye:

etrosi

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 17. April 2013

Wohnort: Oberbergisches

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. April 2013, 08:33

Hallo Nadine,
Deine Wolle sieht doch schon richtig gut aus.
Der ganze Vorgang macht richtig Spass
Liebe Grüsse Rosi :bye:

Beiträge: 792

Registrierungsdatum: 15. September 2011

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. April 2013, 14:12

Hallo Nabagu,


Du hast da schon einen ganz schönen dünnen Faden hinbekommen,toll :klatsch:
wenn Du färben willst kannst Du schon bald die ersten Pflanzen-Teile sammeln
ganz toll wird Frauenmantel-Blätter,Birkenblätter



:schaf02: Liebe Grüße Andrea :tier019:

nabagu

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2011

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. April 2013, 22:41

Huhu zusammen

Danke für euer Lob :)

Ich hab jetzt grad den zweiten Strang von der Spindel genommen. Der erst war ca. 65m und der zweite etwa 95m lang. Muss sie nun noch auf die Waage legen, nimmt mich wunder, wie schwer die sind :)
Liebe Grüsse

Nadine :strhal:

:bye:

Verwendete Tags

Rohwolle, schaf, spinnen, Wolle