Sie sind nicht angemeldet.

KarinPH

Fortgeschrittener

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

Wohnort: Bockenem

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 11. April 2012, 13:10

Danke für die tolle Anleitung!
Strickende Grüße

Karin :strii

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 922

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 11. April 2012, 13:26

Ich habs ja bloß verlinkt. Das Lob gebührt xsrinax.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Anke

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 11. April 2012, 13:36

Danke fürs rauskramen. Ich hab vor ein paar Jahren schon mit dem Pulli geliebäugelt...
Ich mag die Fledermausform sehr gern, sie ist nur etwas ungünstig, wenn frau eine Jacke darüberziehen möchte :zwonk3 .

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 922

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 11. April 2012, 13:39

Ich befürchte seit Jahren, dass diese Mode zurückkommt und dann kannst du bestimmt eine passende Jacke kaufen.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Anke

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 11. April 2012, 13:46

Mode? Ach ja, das ist doch das Dingens, was vorschreibt, was in die Geschäfte kommt, oder?
Meine Püppi redet ständig davon. Findet aber dennoch ständig interessantes in meinem Schrank.
Dass Kimono und Fledermaus wieder da sind, geht doch noch. Stell dir vor, die Schulterpolster werden wieder "in"... :dagegen:

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 11. April 2012, 20:25

Diese Anleitung ist keine Fledermausform!!!

Ärmel und Körperteil sitzen wie beim Raglan genau s o körpernah, wie man es möchte.

liebe Grüße
Lehrling

Beiträge: 792

Registrierungsdatum: 15. September 2011

Wohnort: Westerwald

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 11. April 2012, 20:51

Stell dir vor, die Schulterpolster werden wieder "in"...
Hallo Anke, ich habe die letztens schon bei verschiedenen Kleidungsstücken
gesehen, nur ob sich das durchsetzt.....
:wirr1 lieber nicht 8)
:schaf02: Liebe Grüße Andrea :tier019:

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 922

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 11. April 2012, 21:11

Anke, nicht traurig sein: Schulterpolster werden hier als Modehighlight 2012 bezeichnet. Aber man muss ja nicht alles mitmachen. Für mich wäre es allerdings das richtige. Ich habe so wenig eigene Schulter, dass ein Polster gar nicht richtig auffällt.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

29

Mittwoch, 11. April 2012, 23:08

Moin zusammen!
Gegen Schulterpolster habe ich persönlich nichts einzuwenden, solange sie die Trägerin nicht in einen Rugbyspieler verwandeln. Das war in den 80igern damals teilweise schon ziemlich extrem. Aber wenn sie die eigene Figur positiv unterstreichen, dann spricht nichts dagegen. Ich habe mehrere Blazer mit flachen Schulterpolstern. Ohne diese würden die Jacken ziemlich bescheuert aussehen und überhaupt nicht sitzen.
Davon mal ganz abgesehen, ich finde die Pullis von damals gar nicht mal so schlecht. Sie sind auch heute noch tragbar. Einiges würde ich allerdings durchaus anders machen.
LG Sabine

maxi2201

Meister

Beiträge: 1 822

Registrierungsdatum: 2. Juni 2008

Wohnort: Nähe von Trier

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 12. April 2012, 00:30

:hi:

ich habe auch vor ca 25 jahren so einen Pullover gestrickt.
War damals schwer in Mode. Erst vor ein paar tagen habe
ich auf facebook in der nadelspielgruppe so einen pullover
wiederentdeckt. Ich kann mir vorstellen für ein kind soeinen
zu stricken,, aber ich würde ihn nicht mehr anziehen. Die
Zeiten sind vorbei. Hat aber Spaß gemacht ihn zu stricken und
war auch gar nicht schwer.
Liebe Grüße

Inge

:bye:

werd jetzt fleissig weiter :strhal:

martigna2

Maschenhexe

Beiträge: 1 082

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Wohnort: Magdeburg

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 12. April 2012, 19:33

ich hab diese teile in den 80 Jahren auch genadelt. Gefunden hab ich dazu Anleitungen in 3Pagen Handarbeitsheften. Da wurden die mit verschiedenen Lochmustern genadelt. Ich schau am WE mal, was ich dazu finde. LG Anne

Anke

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

32

Freitag, 13. April 2012, 11:29

Ich wußte doch, dass ich das Modell woanders auch schon mal gesehen hab: im Stricknetz

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 922

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 15. April 2012, 15:21

Diese Babyvariante ist ja wohl super süß.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 28. Februar 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 15. April 2012, 20:49

An diese Art Pullover kann ich mich sehr gut erinnern, habe davon ziemlich viel genadelt. Da Garn bei uns Mangelware war, konnte ich so mit Resten viel herstellen. Ich habe sogar eine Art Norwegermuster in die Passe gestrickt. ich kann mich aber erinnern, dass ich damals ziemlich viel gerechnet habe, um die Ärmel schmaler zu bekommen.

In einem Buch für Puppenkleidung habe ich eine ähnliche Anleitung gefunden, allerdings wird dort mit 6 Teilen gearbeitet, 2 Teile für den Rücken, jeweils 1 Teil für die Ärmel und 2 Teile für das Vorderteil.
Aus den erzgebirgischen Bergen grüßt Barbara

Brittiberlin

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 22. Juli 2012

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 22. Juli 2012, 13:42

Dreieckspullover

Hallo,
aber ich kann mich noch erinnern, daß der Kuchen-Teig, den man weitergab und immer wieder neu angesetzt hat, Herrmann hieß. Aber der Pullover auch ?

Die Anleitung finde ich gut, aber der Pullover, den ich suche, hatte unten einen geraden Abschluß.
Wie man da hin kommt weiß ich leider nicht.

LG
Brittiberlin

maxi2201

Meister

Beiträge: 1 822

Registrierungsdatum: 2. Juni 2008

Wohnort: Nähe von Trier

  • Nachricht senden

36

Montag, 23. Juli 2012, 08:43

:hi:

so einen habe ich auch mal gestickt. Kann mich noch gut
daran erinnern ist 25 jahre her. Meine Tochter war gerade
unterwegs. Hat aber viel Spaß gemacht ihn zu stricken.
Liebe Grüße

Inge

:bye:

werd jetzt fleissig weiter :strhal:

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

  • »calanau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 922

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

37

Freitag, 14. Juni 2013, 10:36

Schaut mal: da ist wieder einer. Topaktuell und schmal. In den Projekten von lilalu könnte ich so manches Teil finden, das mir gefällt. Eigentlich könnte ich mir die ganze Surferei dann sparen.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

sylie27

Profi

Beiträge: 1 698

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: vogtland,in der nähe von plauen

  • Nachricht senden

38

Freitag, 14. Juni 2013, 14:11

silke hat wieder einen virus ausgegraben
farbig gefällt mir so ein pulli gut , aber uni- ich denke das betont den größeren vorbau
lg sylvia :haba001: :tier030:

mic301

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11. Juni 2013

Wohnort: Mühlhausen/Thüringen

  • Nachricht senden

39

Freitag, 14. Juni 2013, 16:27

Ich kann mich gut an diese Pullis erinnern.
So wie ich das kannte, wurde das Quadrat solange gestrickt, bis die Zunahmemaschenreihe so lang war, wie die Armlänge bzw. Rückenlänge. Dann die Dreiecke dranstricken, mit gleichmäßigen Abnahmen.
Dadurch hatten sie dann Fledermausärmel.
Liebe Grüße Michael =)

Beiträge: 1 679

Registrierungsdatum: 3. Februar 2013

Wohnort: Erzgebirge

  • Nachricht senden

40

Freitag, 14. Juni 2013, 17:16

Genau so war es...diesen Pullover hatte ich auch in verschiedenen Farben. Bei uns in der DDR gabs ja nicht so viele modische Sachen, wir mußten vieles selber machen. Und dann hatte ich noch einen Pullover mit Fledermausärmel, gestrickt von einem Armbündchen zum anderen, auch nur ein Teil. Den hab ich soooo gern getragen.

Es grüßt Birgit =)

Ähnliche Themen