Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 14. Oktober 2005, 16:17

Grippeimpfung

Hallo, lasst Ihr Euch gegen Grippe impfen? Dieses Jahr habe ich mich das erste Mal gegen Grippe impfen lassen. Ich war heute morgen mit meinem kranken Sohn ( hohes Fieber, irgendein Infekt) beim Hausarzt und habe mitbekommen, wieviele Leute sich derzeit dort gegen Grippe impfen lassen und war auch kurzentschossen mit dabei. Kostet übrigens keine Praxisgebühr! bonzo

chrissi

unregistriert

2

Freitag, 14. Oktober 2005, 16:36

Hallo bonzo, also ich mache das schon seit Jahren mit der Grippeimpfung. Sollte man wohl auch dann jedes Jahr machen (die Wirkung wäre anscheinend besser) Ob es hilft :roll: :roll: :roll: :roll: , wer weiß? Liebe Grüße

Brummel

unregistriert

3

Freitag, 14. Oktober 2005, 16:42

Re: Grippeimpfung

Zitat von »"bonzo"«

Hallo, lasst Ihr Euch gegen Grippe impfen? Dieses Jahr habe ich mich das erste Mal gegen Grippe impfen lassen. Ich war heute morgen mit meinem kranken Sohn ( hohes Fieber, irgendein Infekt) beim Hausarzt und habe mitbekommen, wieviele Leute sich derzeit dort gegen Grippe impfen lassen und war auch kurzentschossen mit dabei. Kostet übrigens keine Praxisgebühr! bonzo
Das liegt an der Vogelgrippe,das alle zum Arzt stürzen,obwohl es noch kein passendes Serum gibt

chrissi

unregistriert

4

Freitag, 14. Oktober 2005, 16:53

Re: Grippeimpfung

Zitat

Das liegt an der Vogelgrippe,das alle zum Arzt stürzen,obwohl es noch kein passendes Serum gibt
Gestern kam was im TV. Da gibt es wohl ein Medikament welches jetzt wie blöd gekauft wird. Ich habe die Sendung leider nicht gesehen, mein Mann erzählte es mir. Irgendwas mit T........, er hat es sogar aufgeschrieben. Aber ob es hilft?? LG

Shai

Administrator und Serverdompteur

Beiträge: 5 430

Registrierungsdatum: 20. August 2005

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Oktober 2005, 17:03

Die Leute reagieren völlig panisch wegen der Vogelgrippe. Diese ist nicht von Mensch zu Mensch übertragbar und nur bei intensivem Kontakt mit befallenem Federvieh ansteckend. Eine Grippeimpfung hilft dagegen nicht, weil es noch kein Gegenmittel gibt. Die Vogelgrippe wird erst dann gefährlich (und zwar hochgradig), wenn es sich mit menschlichen Viren verbindet. Solche Epidemien hat vor Jahren schon gegeben. Mit vielen tausend Toten. Eine vorbeugende Impfung gegen unbekannte Viren ist bis dato nicht möglich.
Gruss Wilfried :jo1

Emilia77

Erleuchteter

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Oktober 2005, 17:52

Also wenn man sich wegen der Vogelgrippe impfen lassen will, ist es quatsch. Aber gegen die normale Grippe lass ich mich auch impfen. Habs leider bisher noch nicht zum Arzt geschafft. Hol ich aber Montag sofort nach.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

7

Freitag, 14. Oktober 2005, 17:56

Auch meine Familie und ich lassen uns jedes Jahr gegen Grippe impfen ..... und wir haben nur gute Erfahrungen damit gemacht. Weil nun viele Leute panisch reagieren und fälschlich glauben, der Impfstoff hilft auch gegen die Vogelgrippe, ist hier in Berlin das Impfserum schon ausgegangen, das schürt die Angst wohl noch mehr ...... nur gut, dass wir schon durchgeimpft sind. Ein schönes Wochenende und

8

Freitag, 14. Oktober 2005, 18:04

Hallo, derzeit wird Panik gemacht, obwohl es noch kein Mittel gegen die Vogelgrippe gibt. Aber dadurch, dass nun mehr sich gegen die normale Grippe impfen lassen und enorme Mengen Impfserum verkauft wird, reagiert natürlich auch die Börse :roll: Auch an der Börse wird rege über die Gefahr diskutiert. Schließlich entsteht mit dem Kampf gegen die Vogelgrippe längst ein Milliardenmarkt. Zwei Gruppen von Unternehmen sind besonders involviert: zum einen die Hersteller von Impfstoffen und zum anderen die Produzenten von Grippe-Medizin. Mehr hier: http://www.welt.de/data/2005/08/17/761149.html Tja, viel Angst :arrow: viele Gewinne.....Geier Geier... Euro..Euro...Gier..Gier... LG, Blitz 8)

9

Freitag, 14. Oktober 2005, 19:00

Hi, das Thema Vogelgrippe verfolge ich auch schon seit einiger Zeit in der Presse. Nachdem nun in der Türkei die ersten Fälle nachgewiesen wurden, denke ich, dass es nur eine Frage der Zeit ist bis dieses Virus mit dem Vogelzug zu uns kommt. Wie wahrscheinlich es ist, dass der Erreger der Vogelgrippe sich mit einem Grippevirus vereint und ein neuer Virus entsteht, weiß ich nicht. Auszuschliessen ist es jedenfalls nicht. Wie Shai Hulud sagt, eine Impfung gegen diesen Fall gibt es noch nicht, wird aber so viel ich gelesen habe schon dran geforscht. Ich für meinen Teil dachte bei der Impfung an die "normale" Wintergrippe. Bin mal gespannt, ob ich ohne große Probleme über den Winter komme. Die ersten 2 Infektionen für diesen Herbst hat mein Sohn schon hinter sich. Aber das waren eher Erkältungen, obwohl es heute beim Arzt Antibiotika gab. Gruß bonzo

10

Samstag, 15. Oktober 2005, 19:33

Ob die Impfung für mich das Richtige war, weiß ich nicht. Jedenfalls schmerzt heute bei jeder Bewegung der Oberarm. Alles ist dick und warm. Die gestrige Nacht war auch beim Umdrehen sehr angenehm. Mal abwarten, wie lange das anhält. Heute Abend ist es leicht besser. bonzo

Hummelchen

unregistriert

11

Montag, 17. Oktober 2005, 08:35

huhu

also ich lasse mich nie gegen grippe impfen. wenn ich mich mal impfen lassen habe dann war ich danach außer gefecht.

und vogelgrippe hin oder her - wenn ein serum in nächster zeit auf den markt kommt können die herrschaften die nachfrage eh nicht abdecken. schun wir mal was das noch gibt. da ich eh nicht der arztgänger bin werde ich dann auch wohl nur gehen wenn es unbedingt sein muss. :?