Sie sind nicht angemeldet.

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. März 2014, 19:48

was soll das nur im kopenhagener zoo ?

Nach Schlachtung von Giraffe Marius: Kopenhagener Zoo tötet vier Löwen
sind die noch normal ? da gibt es doch sicher auch noch andere möglichkeiten !!!!
warum muss das sein , sind die tiere mit 16 und 14 jahren nichts mehr wert ? gibt es für zehn monate alte löwen kein neues zuhause ?
es muss ja um jeden preis gezüchtet werden , kleine löwen sind ja so niedlich und dann gibt es im zoo zu wenig platz für die tiere X( :bw054:

sorry ,ich könnte gerade in die luft gehen [wuetwand]
lg purzel :cat02:

Goldi-Bär

Erleuchteter

Beiträge: 3 773

Registrierungsdatum: 11. November 2006

Wohnort: Lüneburger Heide

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. März 2014, 20:13

Leider wird das in allen Zoos gemacht, nur dringt das vielleicht nicht so an die Öffentlichkeit.
Hinzu kommt, dass es grundsätzlich schwer ist, männliche Tiere zu vermitteln.
Aber, gut finde das natürlich auch nicht :trr003:
Liebe Grüße aus der Lüneburger Heide von Jule


Beiträge: 1 464

Registrierungsdatum: 6. September 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. März 2014, 20:20

haben sie das heute ausgestrahlt????

Wurden die Tiere wieder vor den Zuschauern erlegt und verfüttert????
Liebe Grüße Gabi

Wollbobbel75

Strickender Wollhamster

Beiträge: 2 772

Registrierungsdatum: 9. April 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. März 2014, 21:55

8o das hab ich ja noch nie gehört :ohn die armen Tiere

purzel1988

Fortgeschrittener

  • »purzel1988« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 207

Registrierungsdatum: 12. August 2012

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. März 2014, 09:29

haben sie das heute ausgestrahlt????

Wurden die Tiere wieder vor den Zuschauern erlegt und verfüttert????

ich hab das nur gelesen . sicher mach ich nicht noch mal den fehler mir sowas anzusehen , das hat mich noch lange verfolgt 8o

ich frage mich nur wo da noch eine grenze gezogen wird ? die öffentliche " hinrichtung" und zerteilung der giraffe marius war ja abartig ! was sollten denn die zuschauer und vor allem die kinder bei der show lernen ? wenn ich ein tier nicht mehr brauche oder will dann erschlage ich es und verfüttere es an die löwen , die wochen später das gleiche schicksal erleiden ! nee , sowas will mir nicht in den kopf !!!
gerade kinder sollten doch lernen achtungsvoll mit einem lebewesen umzugehen und es nicht wie eine sache zu behandeln !
lg purzel :cat02:

Smoky

Meister

Beiträge: 2 048

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. März 2014, 09:39

Die Nummer mit der Giraffe empfand ich als doppelt bedenklich: Zum einen, dass der Zoo da so eine Show draus gemacht hat. Zum anderen habe ich mich gefragt: Was sind das für Eltern, die ihre Kinder (und scheinbar ja auch Kleinkinder) sowas sehen lassen?

Es mag ja angehen, dass es schwer ist, männliche Tiere zu vermitteln, doch auch da gibt es Abhilfe: Kastrieren zum Beispiel, dann werden sie oftmals in den Gruppen weiterhin akzeptiert.

Grundsätzlich bin ich auch gegen die grundlose Schlachtung von Tieren, egal, ob niedlich oder nicht (Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters).

Gibt es nicht irgendwo in den Weiten des Internets eine Petition, die sich mit der Leitung des Kopenhagener Zoos befasst? Wäre doch mal einen Versuch wert ...
Lieben Gruß,

Anke alias Smoky

:fr013: :fr013: Hier regiert das Chaos :fr013: :fr013:

Beiträge: 1 122

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. März 2014, 14:11

ich vermute jetzt mal, daß ihr alle Vegetarier seid.
Das Schlachten unserer Fleischlieferanten im Schlachthaus ist genauso unschön anzusehen. aber wenn es niemand sieht, braucht sich auch niemand verantwortlich zu fühlen.


liebe Grüße
Lehrling

Beiträge: 1 176

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. März 2014, 16:12

Lehrling :nick: ich bin sogar vegan :nick: und das genau aus diesem Grund.
Ich find das was in Zoos so abgeht jetzt auch nicht wirklich schlimmer als
das vergasen und schreddern der männlichen Küken weil sie keine Eier legen
Liebe Grüße
von Sabine =)

Beiträge: 1 464

Registrierungsdatum: 6. September 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. März 2014, 09:10

Hallochen,

heute wird ja im Sat 1 TV darüber berichtet.
Tierschützer und Zoodirektor geben ihre Argumente kund.

Ich esse auch Fleisch und ehrlich, wenn ich mir jedesmal das Tier vorstellen müßte,
das könnte und möchte ich nicht tun. Auch nicht die gesamte Abhandlung der Verarbeitung.

Im Frankfurter Zoo gibt es einen Tag der offenen Tür, da kann man sich das Zerlegen der Futttertiere#
anschauen, Die Tiere sind dann schon tot. Wer das möchte, soll es tun, aus welchen Gründen auch immmer,
das kann der Besucher für sich entscheiden.

Ein für Laien -auch für mich - ein schwieriges Thema, weil das Grundwissen auch etwas fehlt.
Liebe Grüße Gabi

Beiträge: 1 122

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. März 2014, 09:56

mein Neffe hat es mal gut auf den Punkt gebracht, finde ich:

es spricht nichts dagegen, daß die Leute gerne Fleisch essen, aber sie sollen das Tier dann bitte auch selbst schlachten. Dabei würde sich der Fleischverbrauch dann regulieren.

liebe Grüße
Lehrling

Beiträge: 1 592

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Wohnort: Hessen/Rodenbach

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27. März 2014, 12:39

es spricht nichts dagegen, daß die Leute gerne Fleisch essen, aber sie sollen das Tier dann bitte auch selbst schlachten. Dabei würde sich der Fleischverbrauch dann regulieren.

Eine sehr gute Einstellung, dann würde ich eher den armen Tieren das Futter wegessen. Aber manches überschreitet doch Grenzen. Man kann nicht nur, um mehr Besucher für den Zoo anzulocken Jungtiere züchten und dann, wenn sie nicht mehr interessant genug sind, einfach abschlachten, das ist in meinen Augen so verantwortungslos und hat mit humaner Tierhaltung nichts zu tun.

Warum setzt man sie nicht in die Freiheit aus, also einladen, ab in den Flieger und dann in die Länder verschicken, wo ihre anderen Genossen durch die Steppe streichen, aussetzen, Verwilderung geht leichter als man denkt. Der Jagdtrieb ist ja vorhanden.
Liebe Grüße
von der Katzenfee :strii :haba010: die immer beschäftigt ist

Beiträge: 1 298

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. März 2014, 17:35

ich hatte das vorher auch nicht gehört, erst seit dem das mit der Giraffe im Fernsehen gezeigt wurde. Ich war total geschockt. Was soll das überhaupt, erst wird gezüchtet um angeblich die Art zu erhalten und dann werden sie nur weil dann ganz plötzlich kein Platz mehr vorhanden ist getötet. Das wissen die doch vorher wie viel Platz sie haben. Und bei Männlichen Tieren, wie wäre es dann mal mit einer Kastration. Oder die kleinen dann eben halt wieder aus wildern.
So kann man sich die Besucher übrigens auch vergraulen.

Ich bin übrigens kein Vegetarier.
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Tiere, Zoo