Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mathisa

Chaotischer Wollmessie

  • »mathisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 742

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Januar 2016, 07:57

Zuviel gestrickte Reihen aufziehen und andere Tipps

Zuviel gestrickte Reihen aufziehen und andere Tipps. Wer mag schaut mal hier.
Liebe Grüße von Astrid :soblu


silberlocke

Erleuchteter

Beiträge: 3 123

Registrierungsdatum: 13. Januar 2011

Wohnort: Markgräflerland

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Januar 2016, 08:08

Astrid,vielen Dank für den Link :nick:
Liebe Grüße Elke :haba001:

needle57

Fortgeschrittener

Beiträge: 405

Registrierungsdatum: 4. April 2014

Wohnort: Neuss

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2016, 08:40

Von mir auch vielen Dank, das ist eine super Idee, hätte man auch fast selber drauf kommen können.

Liebe Grüße
Needle57

romai29

Meister

Beiträge: 2 168

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Januar 2016, 08:53

Danke Astrid ! :dank:
Interessante Sachen gibt es da zu sehen !
Herzliche Grüße
romai :cat02:

Sabine-1

Fortgeschrittener

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 12. April 2006

Wohnort: bei Ingolstadt

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Januar 2016, 09:11

Das ist eine tolle Idee. Man lernt eben immer dazu.
Liebe Grüße Sabine

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 10 992

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2016, 11:02

Wow, Frau lernt nie aus!
Kreativ sein ist so schön! Gerti :strhal: :haba010:


Die Forenregeln stehen hier

Gertis creativen Werke

Ute3010

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Januar 2016, 11:53

danke toller Link, da lohnt sich ja das Aufziehen wirklich , wenn man es so vorsich geht.
Liebe Grüße

Ute

Beiträge: 647

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2013

Wohnort: Grevenbroich

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2016, 12:03

Das muß ich doch glatt mal ausprobieren. Super Tipp. Danke!!!

liebe Grüße
Uschi =)
liebe Grüße
Uschi :soblu

LaFleur

Profi

Beiträge: 1 024

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Norddeutschland / Niedersachsen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Januar 2016, 14:28

Mach ich schon länger so, allerdings bei dünner Wolle sehr mühselig :-)
.oO(Quakige Grüße von LaFleur)

kuschel-idgie

Modi reloaded, Katzen- und Wolldompteuse

Beiträge: 10 575

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Niedersachsen, Delmenhorst

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Januar 2016, 14:32

Hallo moin!
Klasser Tipp, den ich schon kannte aber vergessen hatte :zwi (ja wie geht denn so was?!)
Jedenfalls habe ich dieses Thema deswegen oben angepinnt, so geht er nicht mehr verloren. Und vielleicht kommt ja der eine oder andere Tipp dann noch hier dazu (wenn Astrid das erlaubt, dass wir ihren Thread dazu "hernehmen" )
Bis dann denn dann :giesska:
Monika :tier010:


Meine neue Liste

BärliMa

Fortgeschrittener

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 5. April 2014

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Januar 2016, 19:34

Danke für den tollen Tipp...
den kannte ich auch noch nicht...hier wird man noch richtig schlau...:-)
http://www.creawelten.de/index.php?page=User&userID=5779
:moin LG von der BärliMa - Angela :thx_zwo:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BärliMa« (10. Januar 2016, 17:37)


mathisa

Chaotischer Wollmessie

  • »mathisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 742

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

12

Samstag, 9. Januar 2016, 22:40

Hallo moin!
Klasser Tipp, den ich schon kannte aber vergessen hatte :zwi (ja wie geht denn so was?!)
Jedenfalls habe ich dieses Thema deswegen oben angepinnt, so geht er nicht mehr verloren. Und vielleicht kommt ja der eine oder andere Tipp dann noch hier dazu (wenn Astrid das erlaubt, dass wir ihren Thread dazu "hernehmen" )


Klar erlaube ich das.
Liebe Grüße von Astrid :soblu


pferdlone

Anfänger

Beiträge: 39

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2013

Wohnort: Bretzfeld, Baden Württemberg

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Januar 2016, 07:25

Das ist eine tolle Seite. Man lernt auch nach vielen Jahren noch dazu. :wink1

:bye: und ganz liebe Grüße pferdlone :cat02:

Beiträge: 585

Registrierungsdatum: 16. April 2013

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Januar 2016, 09:53

Falls man mit der Stricknadel nicht so ganz gut klar kommt, könnte man auch eine stumpfe Nähnadel mit größerer Öse nehmen, Faden dran und dann gleiches Prinzip wie oben. Wenn man 1x durch ist, dann die auf dem Faden liegenden Maschen auf die Stricknadeln fädeln und weiter gehts.
Vorteil dürfte sein, dass man mehr Bewegungsfreiheit hat und die Nadel einfach mal durchziehen kann und dann vielleicht wieder besser im Strickstück mit den Maschen auffädeln zurechtkommt...

Alternativ ist es sicher auch einfacher wenn man kleinere Nadelstärken nimmt als mit der man wirklich strickt und sich dann halt nochmal nachher die Mühe macht, wenn man den aufzuziehenden Teil aufgetrennt hat, die Maschen auf die richtige Nadelstärke zu fädeln..

Ich werde heute meine Variante 1 machen müssen, weil ich bei meinem Rock viel zu weit gestrickt hab und es bei schwarzer Wolle (Sockenwolle) in kraus rechts net so einfach ist die Maschen immer so gut zu sehen.
Ann nur soviel da zu sagen: :doof: :fluch:
Viele liebe Grüße, Schecke1983 / Mareike

Schecke1983s Pläne

Probleme mit dem Bilder einstellen? Hier sagt mamafri, wie es geht!

Forenregeln sind hier zu finden!

Helli69

Pro-UFO-Modi , Nadelakrobatin und Katzendompteuse

Beiträge: 6 267

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Januar 2016, 10:04

Falls man mit der Stricknadel nicht so ganz gut klar kommt, könnte man auch eine stumpfe Nähnadel mit größerer Öse nehmen, Faden dran und dann gleiches Prinzip wie oben. Wenn man 1x durch ist, dann die auf dem Faden liegenden Maschen auf die Stricknadeln fädeln und weiter gehts.
Vorteil dürfte sein, dass man mehr Bewegungsfreiheit hat und die Nadel einfach mal durchziehen kann und dann vielleicht wieder besser im Strickstück mit den Maschen auffädeln zurechtkommt...

Alternativ ist es sicher auch einfacher wenn man kleinere Nadelstärken nimmt als mit der man wirklich strickt und sich dann halt nochmal nachher die Mühe macht, wenn man den aufzuziehenden Teil aufgetrennt hat, die Maschen auf die richtige Nadelstärke zu fädeln..

Ich werde heute meine Variante 1 machen müssen, weil ich bei meinem Rock viel zu weit gestrickt hab und es bei schwarzer Wolle (Sockenwolle) in kraus rechts net so einfach ist die Maschen immer so gut zu sehen.
Ann nur soviel da zu sagen: :doof: :fluch:



ach herrje :wirr1
Schnurrige und Wollige Grüße :cat02:

Eure Helga
Forenregeln, so gehts :game:

Beiträge: 1 496

Registrierungsdatum: 10. Juni 2012

Wohnort: Oberpfalz

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Januar 2016, 13:06

Das ist ja mal ne gute Idee !!! Dankeschön für den Link
Grüße Coco

mietzimaus

Schüler

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. Februar 2018, 20:54

Hallo,
ich stricke - außer Socken, Handschuhe und Mützen - alles mit Knit-Pro Rundstricknadeln. Die haben ein durchgehendes Loch als Aufnahme für das „Schlüsselchen“. Durch dieses Löchlein kann man z.B. Zwirn toll durchfädeln. Beim Stricken zieht man quasi den Zwirn automatisch durch jede Masche des Strickstückes. Wenn man das z.B. alle 10 Reihen macht, kann man in 10er Schritten einfach das Strickstück aufziehen, ohne Maschen zu verlieren. Ein entscheidender Vorteil: das funktioniert auch bei komplizierten Mustern. Und der Zwirn lässt sich immer wieder verwenden.
Ausprobiert habe ich es noch nicht, weil ich schon länger kein größeres Projekt mehr gestrickt habe. Ich produziere momentan Socken am laufenden Band (aber irgendwie bleiben kaum welche bei uns hängen :kokra)
und ich arbeite an unsrem Bettüberwurf, da ist der Aufwand überschaubar, wenn geribbelt werden müsste...
Gruß mietzimaus

Nein, ich bin nicht stricksüchtig. Ich kann jederzeit aufhören. :ja
:strii Nur noch eine Reihe....

Beiträge: 1 127

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. Februar 2018, 13:28

ich hab das auch schon ausprobiert, die Maschen einige Reihen tiefer auf Nadeln zu nehmen vor dem Ribbeln. Bei nur wenigen Reihen, wo man den Abstand nach oben überblicken kann geht das ganz gut. Bei einem breiten Strickstück und mehr als 10 Reihen nach oben wird es mühsam, weil ich doch schnell in eine andere Reihe verrutsche und dann hinterher noch einiges an Maschen hin- und herschieben muß bis es wieder strickbereit ist.Ich bevorzuge die Methode von miezimaus mit der Rettungsleine.

liebe Grüße
Lehrling

LisaMarie

Fortgeschrittener

Beiträge: 271

Registrierungsdatum: 26. Januar 2010

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:48

Und in Ermangelung von Zwirn oder farbigem Garn
nehme ich auch mal Zahnseide, die ist bei mir immer in der Handtasche!
Liebe Grüße
Lisa

Jadelady

Fortgeschrittener

Beiträge: 390

Registrierungsdatum: 9. Januar 2016

Wohnort: bei Bischofswerda

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:09

Das mit der Zahnseide durch die Schlüssellöcher der Nadeln ist eine tolle Idee, ich hab bisher die Rettungsleine immer mit dem Faden durchgezogen, was manchmal mühselig war, aber bei großen KALs ganz nützlich. Danke für den Tip probier ich heute noch bei *BellaBestia* dem MKAL von Birgit Freyer auf ravelry aus.
Ich wünsche uns allen viel Strickzeit 2018 und immer genug Wolle im Stash :cat02: