Sie sind nicht angemeldet.

silke2world

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 2. August 2018, 21:43

Was ich auch noch empfehlen kann ist die Felsenbirne und die Kornelkirsche.

Die Felsenbirne ist mir auch schon untergekommen und klangt sehr interessant. Juni ist rein schultechnisch eine interessante Reifezeit. Im August sind dagegen oft noch Ferien. Das hatte ich letztes Jahr mit den Tomaten: kaum waren die ersten kurz davor, endlich reif zu sein, sind wir in den Urlaub gefahren.

In Südtirol sind die Aroniabeeren so in etwa drei Wochen reif. Dieses Jahr jedenfalls. Das würde für den heimischen Garten auch recht verlockend sein.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

silke2world

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 2. August 2018, 21:45

Er ist sehr anspruchslos, sehr dekorativ und soll auch noch sehr gesund sein.

Das war genau die Kombi, auf die ich abgefahren bin. Und ich habe mir angesehen, wie die Beeren am Strauch sitzen. Die müssten vergleichsweise leicht zu ernten sein. Ach, ich will die jetzt einfach.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Galadriel

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: Mittelfranken, Deutschland

  • Nachricht senden

23

Samstag, 4. August 2018, 14:34

Wir haben seit Jahren einen Aroniastrauch. Mein Problem war, dass die Vögel ganz wild darauf sind. Ich hab mir dann mal gedacht "euch zeig ich's" und hab die Beeren geerntet, als die Vögel angefangen hatten zu ernten. Die Marmelade daraus war ungenießbar, weil sie anscheinend noch nicht reif genug waren.

Ich hab seit dieser Zeit keinen neuen Versuch gewagt und sie den Vögeln gelassen, obwohl sie ja sehr gesund sind. Aus diesem Grunde hatten wir den Strauch ja gepflanzt.
Liebe Grüße

Rita

silke2world

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

24

Samstag, 4. August 2018, 16:55

Mein Problem war, dass die Vögel ganz wild darauf sind.

Das scheint wohl häufiger vorzukommen. Ich sollte mich also wohl darauf einstellen, dass ich Netze brauche. Und den Willen, sie auch aufzubauen...
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Dana

Ribbel- und Recycling- Queen

Beiträge: 2 088

Registrierungsdatum: 11. März 2012

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

25

Montag, 6. August 2018, 16:13

Aroniabeeren wurden natürlich auch schon bei uns erforscht: https://www.mri.bund.de/de/institute/leb…nstoffe/aronia/

und die Frau Prof. Kulling ist jetzt auch bei uns: https://www.avogel.de/pflanzenlexikon/ar…ine_kulling.php

Es geht hier um die krebsvorbeugende Wirkung.
LG

Dana :sport006: :cat02: :schaf02:

Ähnliche Themen