Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grisuse

unregistriert

1

Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:05

Allergisch auf Schnakenstiche

Ich hasse es.

Bei uns hat sich wieder eine Minischnake im Schlafzimme eingenistet.

Das Ergebnis konnte ich dann heute morgen im Spiegel sehen.
Riesengroße Placken um die Stiche ( insgesamt etwa 15 Stück), natürlich auch im Gesicht.

Abgesehen vom Juckreitz nicht unbedingt schön.

Also habe ich meine Heuschnupfentabletten ( Antiallergikum) genommen,
und nach etwa 30 Minuten war das Jucken weg und die Placken auch.

Jetzt steh ja bald mein Allergietest an.
Also, lass ich dieses Stechgetier ( Schnaken Bienen Wespen) auch mittesten, wenn es geht.

Hat das auch jemand von Euch???

Emilia77

Erleuchteter

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:23

Also ich hab das bei Mückenstichen.

Die werden riesig groß, aber komischerweise nur an den Beinen.
Sonst geht es.
Hab mir jetzt schon diesen bite away geholt. Der hilft echt.
Alternativ hab ich noch die Linola akut.
Denn das Jucken ist nicht auszuhalten. und mit jedem Kratzen werden die Dinger noch größer und dicker.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

Birga

Erleuchteter

Beiträge: 4 010

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Wohnort: Todenbüttel / Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:31

Mein Großer reagiert da auch sehr empfindlich, allerdings reagiert er auch auf Brennesseln hochallerigsch.
Viele Grüße Birga :haba010:

Larimar

Profi

Beiträge: 755

Registrierungsdatum: 10. August 2006

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Juni 2007, 11:48

Bei mir ist das genauso. Die Flecken werden riesengroß, egal wo.

Ich schmier Systral drauf, das hilft beinahe sofort. Wenn ich nachts gestochen werde und es merke, dann kommt sofort die Salbe drauf und am nächsten Morgen ist nur noch ein kleiner Fleck da.

Irgendwie werden die Stiche der Viecher immer schlimmer. Früher hab ich das nie gehabt. Da haben mir so Stiche kaum was gemacht. *kopfschüttel*
Liebe Grüße Larimar

Emilia77

Erleuchteter

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Juni 2007, 12:46

Stimmt Larimar.

Früher waren die Mückenstiche bei mir auch nicht soooo heftig.

Liegt vielleicht daran, dass die Viecher länger überleben (bei den milden Wintern) und mehr Bakterien etc. in sich haben.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

Grisuse

unregistriert

6

Mittwoch, 27. Juni 2007, 13:16

ja ich denke auch das an den ganzen Umweltgiften liegt.

Mich haben vor Jahren ( müßten jetzt so 20 sein) auf eine Freizeit mal Bremsen gestochen.

Eine in die Schulter, zwei in die Waden.
Schulter ging gar nichts mehr, und die Waden sind so geschwollen das sie gut als Obeschenkel durgegangen wären.

Abends hatte ich dann noch Fieber.

Am nächsten morgen war der Spuk vorbei,ich hatte nur so eine Art Muskelkater.

Bei jedem Mückenstich ( Schnake) muß ich dran denken.
Und überlege wie das wohl bei einer Biene oder Wespe ausgeht.

Na super.

Ich schreib es mal auf meinen Zettel und werde dan Arzt drauf ansprechen wenn es soweit ist.

Gaby

Gabymausispatzimuckelnuckel

Beiträge: 13 467

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. Juni 2007, 14:29

Manchmal habe ich das auch.

Kommt vermutlich drauf an, wie "verseucht" das jeweilige Tierchen gerade war.

Manchmal ist es nur ein kleiner Stich und manchmal gibts riesengroße Placken. ;)
Ganz liebe Grüsse

eure Gaby
:comp008:

Dana1964

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2004

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. Juni 2007, 14:50

Hallo

Das kenne ich nur zu gut.Einmal hatte ich einen Stich,der hatte schon einen leicht lilafarbenen Rand.Meine Ärztin meinte nur es wäre kurz vor der Blutvergiftung.Habe dann Salbe mit Antibiotika drin bekommen und dann wurde es besser.
Bei der Hautärztin(die kann man eh vergessen) hab ich mal gefagt,ob ich vielleicht auch auf Wespen allergisch sein könnte und ob sie das testen kann.Da hat sie gesagt,dann müsste ich einige Tage in die Hautklinik stationär.Da war mir die Lust auf den Test schlagartig vergangen. Da war ich einmal eine Woche nur weil sie mir ein Lokalbetäubungsmittel austesten mussten,weil ich darauf allergisch beim Zahndoc war. Das hat gereicht.Habe das ganze Programm geboten bekommen,dabei war ich ja nicht Hautkrank wie die anderen Patienten.Musste mit Leuten auf Station am Tisch sitzen beim Essen....ohje alles mit Pickeln und Schorf übersäht und dann nur eine Gemeinschaftstoilette für 20 Patienten.Die anderen 3 waren wegen Baumaßnahmen gesperrt. Also hoffe ich immer wenn mich mal was piekst,es passiert mir nichts.


LG Dana

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Juli 2007, 22:25

Schreck

Oh je,

euch geht es auch so?

Heute kam mein Sohn von der Arbeit und zeigt mir sein Bein. 8o Ich sagte, geh bloß zum Arzt! "Aber Mama, es ist doch Mittwoch" (da haben die Ärzte bei uns Nachmittags geschlossen). Ich bat ihn, dann bitte ins Krankenhaus zu fahren. Dass er allergisch auf sämtliche Stiche reagiert wissen wir ja. (Er musste bei jedem Stich in der letzten Zeit zum Arzt und bekam ein Antibiotikum).

Gott sei dank hat er auf mich gehört und ist in das nächstgelegene Krankenhaus gefahren. Die Entscheidung war genau richtig. Er hat schon eine heftige Blutvergiftung und hat drei Cortisonspritzen bekommen.

Morgen muss er zum Hausarzt. Ich hoffe, dass er diesmal einen Allergietest machen lassen muss (Männer wollen ja nieeeee zum Arzt). Da bekomm ich richtig Angst, er mag sich natürlich nicht krank schreiben lassen und arbeitet aber den ganzen Tag draussen ;(
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



Carisa

wiederbelebte Maschensüchtige

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Juli 2007, 22:38

Auch Schreck

Na, Ihr könnt einem ja richtig Mut machen...
Seit Montag hab ich am linken Fussknöchel innen einen Stich, vmtl. eine Bremse. Ich hab den Stich nicht bemerkt, muss So abend passiert sein, als wir auf der Wiese waren.
Seit Mo mittag tut's richtig weh und der Knöchel ist etwa doppelt so dick wie normal. Ich kann kaum noch laufen. Sitze so oft wie mögl. mit Kühlkissen und :haba001:
Allergietabletten muss ich sowieso nehmen, aber da passiert nix. Der Schmerz wandert so langsam das Bein Richtung Knie hoch.
Sollte wohl doch mal zum Doc, wenn's morgen nicht besser ist.... :cry:

@ Akiramausi: Ich glaube, der Allergietest geht erst, wenn das Gift wieder aus dem Blut raus ist.
Viele Grüße Birgit

Grisuse

unregistriert

11

Mittwoch, 18. Juli 2007, 23:14

Mich hatte Sonntag schon wieder so ein Fiech gestochen.

Sie hat den 2ten Stich aber nicht überlebt.

dafür hatte ich wieder eine glühend heiße Wade, Feuerrot und jucken wie die Hölle.

Dann hat sie noch den mittleren Fußzeh direkt am Gelenk erwischt.
das war schlimmer als ein Ring der zu eng ist.
Ich konnte noch nicht mal mehr damit wackeln.

Meinen Test erwarte ich schon ungeduldig.

Gaby

Gabymausispatzimuckelnuckel

Beiträge: 13 467

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Juli 2007, 07:30

Oh man, ihr Ärmsten.

Die Viecher setzen euch ja ganz schön zu. :rolleyes:

Bei uns ist es noch nicht ganz so schlimm. Und ich hoffe, es bleibt auch so.

Allerdings hatte mein Sohnemann jetzt schon die zweite Zecke innerhalb von 4 Wochen.
Da bekomme ich immer die absolute Panik von. 8o
Ganz liebe Grüsse

eure Gaby
:comp008:

13

Freitag, 20. Juli 2007, 10:51

:hi:

bin ja ganz neu hier! Werde mich gleich auch mal vorstellen gehen!

Aber zu diesem Thema kann ich auch eine ganze Menge sagen, da mich diese Viecher auch ganz arg plagen! ;(

Ich habe mich da mal drüber belesen!
Es ist so, das der Körper, den von den Mücken (Schnacken) beim stechen abgegebenen Speichel nicht vertragen kann. Da ist ein Eiweiß drinne enthalten den der allergiegefährdete Körper nicht aufspalten kann.
Hängt dann wohl wirklich an der Größe der Mücke und der damit verbunden Menge an Sabber die sie abgibt :roll:

Als wirklich gut erwiesen, im Falle eines Stichs, hat sich bei mir Fenistil Tropfen gegen den Juckreiz und Cetirizin Tabletten oder Saft gegen die Schwellung und das Jucken!
Und glaubt mit, ich habe da schon Stiche gehabt.......:krank022:

Zu dem Thema Allergietest.....
Mir wurde vom Allergologen gesagt, das geht nur im Winter wenn man einige Zeit Stichfrei war und auch nicht die Gefahr besteht nochmal gestochen zu werden. Also tatsächlich "Giftfrei" sollte man sein!

Viele Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte evtl. etwas helfen!

steffi_o

Anfänger

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 16. Januar 2007

Wohnort: St. Georgen im Schwarzwald

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Juli 2007, 11:26

Hallo Ihr Leidgeplagten,

bin ich froh, dass ich mit dem Problem nicht alleine dasteht (auch wenn es sich jetzt doof anhört).

Bei mir schwellen Mückenstiche auch immer zu riesigen Flatschen an, jucken wie Hölle und tun unendlich weh. Tagsüber kann ich mich ja noch beherrschen, aber nachts ...

Ich reibe die Stellen immer mit Teebaumöl oder Tigerbalsam (China-Laden) ein, hilft bei mir recht gut. Fenistil und Konsorten hab ich schon probiert, aber da war bei mir die Wirkung gleich null.

Hatte mal von nem Kollegen ein Präparat aus Australien bekommen (Stop Itch), dass hat echt super geholfen. Leider ist es mittlerweile leer und hier in D nicht aufzutreiben.

Aber ich werd mal die Tipps mit dem Systral und dem Bite-Away testen.

Wünsch Euch allen einen schönen Sommer mit wenig Stichen.

LG
Steffi

Emilia77

Erleuchteter

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Juli 2007, 13:01

Mädels, schafft euch alternativ die holländischen Mücken an.
(duck und wech)
Nee, im Ernst.
War ja letzte Woche im Urlaub da. Die Mücken sind fast harmlos gegen unsere hier.
Okay, es juckt auch, aber die Dinger werden nicht größer. Von unseren Mücken hier hab ich immer Flatschen bis zu 5 cm.
Aber die von da drüben bleiben echt ein kleiner Huckel und gut ist.

Was haben die Mücken hier, was die in Holland nicht haben????
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!