Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grisuse

unregistriert

1

Donnerstag, 20. September 2007, 19:39

Allergietest

Endlich hab ich diesengrausamen Termin hinter mir.

Ich hab jetzt seit 6 Wochen keine Heuschnupfen Medikament mehr genommen, und war heute endlich zum Test.

Bei meinem Hausarzt.

Erst hab ich ne 3/4 Stunde strickend im Wartezimmergesessen, trotz Termin.

Dann gab es einen 6 Seiten Fragebogen.

Hätte man mir den nicht schon geben könne als ich den Term. ausgemacht habe???
Oder als ich in die Praxis gekommen bin???

Dann ging es weiter....

Hund und Katze haben wir nicht da zum Testen.

Hallo? Das hatte ich gesagt das es mitgetestet werden muß.

Dann wurden erst einmal ein paar Teststoffe im Müll entsorgt.

zuerst der Linke Arm.

11 Testtropfen, 11 mal gestochen.

Mein Arm wurde sofort feuerrot und fing an zu jucken wie die Hölle

Das Ergebnis wurde schon nach 11 Minuten abgelesen ( Hä, sind doch eigentlich 15 Minuten)

Da sind Keine Quaddeln, bzw nur ganz leichte.......


Bei den Bäumen wurde dann aber doch noch ein Untertest gemacht.

Rechter Arm

16 Testtropfen, 16 Stiche

Und wieder alles Feuerrot und Juckreitz

Diesmal wurden die 15 Minuten eingehalten.

Aussage: Da ist eigentlich nichts.
Klar ich bilde mir das ja alles nur ein, die Atemnot, den Juckreitz und alles.


Ich bin dann wieder gegangen.

Am Dienstag hab ich nochmal ein Gespräch mit dem Doc ( der eigentlich super ist).
Der kann sich warm anziehen.

Und ich geh nur wenn ich eine Überweisung zum Allergologen in der Tasche habe.

Bin doch kein Versuchskanninchen



Im Moment geht es mir so wie im Sommer wenn alles Blüht.
Völlig zerschlagen.

Emilia77

Erleuchteter

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. September 2007, 20:23

Oh du Arme.

Diese Tests sind echt fies.

Aber wenn es so heftig juckt, wieso sehen die darin keine Reaktion??
Komisch.

Die Überweisung solltest du zur Not aus ihm rausprügeln.
Bist ja kein Hypochonder, der sich alles nur einbildet.

Ich drück dir die Daumen, dass du schnell nen Test beim Allerologen bekommst.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

Dana1964

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2004

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. September 2007, 12:02

Hallo Grisuse

Habe diese Testerei auch schon hinter mir.Bin allerdings in der Hautklinik der Uni Göttingen gewesen.Da lief das alles ganz gut ab. Es haben viele Stoffe Reaktionen gezeigt....Beifuß...Magariten...Olivenbaum...Gräser..usw.Hatte auch nach dem essen eines Apfels zu Hause Reaktionen ...also Quaddeln und in der Uni natürlich der andere mitgebrachte Apfel hat Nullreaktion ausgelöst.
Würde aber jederzeit wieder dort hingehn..aber die Warteliste ist lang...bis zu 3 Monaten.
Also kann Dir nur raten..sowas besser Spezialisten machen lassen.
ZB hat mal eine Hautärztin bei mir einen Test gemacht bzw ihre Sprechstundenhilfe und die hat nur eine Lanzette zum piecksen genommen für alle Einstiche...in der Uni wird für jeden Piecks eine neue genommen.Sicher nicht umsonst,denn ich denke mir so wird das Ergebnis nicht verfälscht.

Wünsche Dir alles Gute...Dana

Hummelchen

unregistriert

4

Samstag, 22. September 2007, 21:43

musste im ersten moment ein wenig schmunzeln ;)
aber du warst wohl wirklich beim richtigen arzt.

lass dich nicht unterkriegen :)

5

Sonntag, 23. September 2007, 10:16

Hallo Grisuse,
ich habe vor ein paar Jahren auch einen Allergietest machen lassen, beim Hautarzt und Allergologen. Bei mir ist auch der ganze Arm rot geworden, alles hat gejuckt. Aber die Ärztin hat später nur die Sachen angekreuzt, bei denen es eine kleine Beule gab (so ähnlich wie ein Mückenstich) und meinte, die anderen Sachen hätten nur irgendwie mitreagiert. Da der Heuschnupfen aber immer schlimmer wurde, habe ich mich endlich zu einer Desensibilisierung durchgerungen und bin dazu zu meinem jetzigen Lungenarzt gegangen. Der meinte nach dem Test nur "Das ist ja eine stolze Reaktion!".
Ich würde Dir deshalb auch empfehlen, zu einem guten Allergologen gehen, am besten vorher mal ein bißchen rumfragen, ob Dir irgendwer einen empfehlen kann. Falls Du auch eine Desensiblisierung machen willst, das geht inzwischen auch mit Tropfen, so mache ich das auch. Das ist sehr praktisch, weil man dann nicht jede Woche zum Arzt muß, um sich seine Spritze zu holen. Allerdings machen das wohl auch noch nicht alle Ärzte.
Viel Erfolg =)