Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

babymotte

cola*light*socken*junkie

  • »babymotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 141

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. August 2008, 17:06

Häschen gefunden...er ist über die Regenbrücke gegangen :O(

huhu...
eben klingelt es und ich mache AHNUNGSLOS die Türe auf....
da steht der Lebensgefährte meiner Mutter vor der Türe und drückt mir ein Häschen in den Arm....HIER...DEN HAB ICH GERADE GEFUNDEN... :rolleyes:
meine Kinder jubelten...und ich hab vielleicht doof geguckt....
ja...was tun...????
Gerade eben bin ich los und habe eine HASENAUSRÜSTUNG gekauft...denn daran hält der finder sich nicht auf...KLASSE WA???? 8o
jetzt wohnen hier...zwei Nymphensittiche,zwei Meerschweinchen und noch dieser Hoppel...aber jetzt braucht hier keiner mehr zu klingeln...
es ist nicht der größte Käfig,aber besser als im Tierheim wird er es hier auf jeden Fall haben!!!!
Liebe Grüße Heike

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »babymotte« (2. Februar 2009, 18:53)


fusselchen1511

unregistriert

2

Mittwoch, 27. August 2008, 18:12

Hi Heike

Hehe, das ist mal eine Überraschung. In unseren neuen Heim woht auch ein Merli, 1 Hase und noch eine Mieze und nun kommen wir auch noch mit Hund und Katze.
Ich denke mal sehr viel mehr Arbeit ist es mit einen Hasen doch nicht, oder?


Lieben Gruß von Andrea

monika2706

unregistriert

3

Mittwoch, 27. August 2008, 18:37

:hi:Heike
Das find ich ganz klasse von Dir,daß Du das Häschen bei Dir aus nimmst.Bei mir wohnen auch 2 Katzen und 1 Häschen.Bis vor ca.7 Monaten hatte ich noch 2 Mama-Häschen und 1 Papa-Häschen.Habe sie aber bis auch 1 Mama-Häschen abgegeben,da ich jetzt wieder den ganzen Tag arbeite.Sie wohnten bei mir auf dem Balkon.Jetzt da es nur noch 1 Häschen ist wohnt es in der Wohnung.Hey wenn Dein Merie-Stall groß ist kannst Du auch das Häschen zu den Meries geben.Hatte auch schon mal ein Merie und ein Häschen zusammen im Stall.Sie haben sich super verstanden.Das Merie wurde 12 Jahre und das Häschen 13 Jahre.Sind auch fast gleichzeitig gestorben.
Wünsch Euch viel Spaß.
Gruß Uschi

nordkatze

Creative Nachtelfe

Beiträge: 9 560

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2007

Wohnort: in Meck-Pomm

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. August 2008, 21:00

Schön Heike unser Hasenmama ;), viel Freude an dem Häschen wünsche ich euch.
Liebe Grüße von eurer nordkatze:lkuss:


:gugstdu: ToDo Liste

tanja1905

Chaotischer Strickkäfer und Strickschafschäferin

Beiträge: 1 588

Registrierungsdatum: 22. August 2007

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. August 2008, 07:21

:hi: Heike,


:klatsch: super dass du das Häschen aufgenommen hast........hat es denn schon einen Namen??

Wollliesel

unregistriert

6

Donnerstag, 28. August 2008, 07:42

Was ist es denn für ein Häschen?

Majon

Wollblütenfan

Beiträge: 3 888

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Krs. Minden-Lübbecke

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. August 2008, 08:39

Ist das wirklich ein Hase oder ein Kaninchen? Ein wildes oder ein Hauskaninchen?
Liebe Grüße :comp008: Marion

Beiträge: 1 340

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. August 2008, 13:51

:hi: Heike.

Du weißt, dass du wenn du ein Tier gefunden hast es melden musst? :rolleyes: Tierarzt Tierheim, Polizei, Fundbürö ?
Da ist bestimmt jemand der dieses kleine Häschen vermisst. Vielleicht ist es ja weggehoppelt :rolleyes:
Erst wenn sich nach ca. 30 Tagen keiner meldet, dann darfst du es behalten.


LG. Ela
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ringelsocke 2« (28. August 2008, 13:53)


babymotte

cola*light*socken*junkie

  • »babymotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 141

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 28. August 2008, 15:22

also...
was soll ich eigentlich noch machen...???
Durfte einen Käfig kaufen...
dann musste ich heute noch Flohpuder holen weil der arme Kerl welche hat...
dann habe ich ihm mitlerweile etwa 25 Zecken entfernt und bin noch nicht fertig...
und soll jetzt auch noch überall anrufen wem der kleine Kerl gehört...wer übernimmt denn dann meine bis jetzt entstandenen kosten???Geschweige der ganze Zeitaufwand...
Ehrlich gesagt würde ich das für eine Katze oder einen Hund machen...aber bei nem Häschen???
sollte sich jemand melden...denn ich habe es im Kindergarten und in der Schule erzählt dann wird man sich ja sicherlich bei uns melden...
Mich hat gestern keiner gefragt ob ich Ihn überhaupt will...er wurde mir in den Arm gedrückt und ich blöde darf gucken was ich machen soll...
sorry...bin Moment etwas genervt...
Liebe Grüße Heike

fusselchen1511

unregistriert

10

Donnerstag, 28. August 2008, 20:13

Hallo Heike


Nun bin ich sprachlos, mir hat jemand mal eine Fundkatze aufs Auge gedrückt ( hat selber ein großes Haus und jede Menge Platz und keine kleinen Kinder) und nach 10 Minuten ist der kleine Stinker hinters die Polsterecke gerutscht und hat dahintergekackt. Als mein alter Kater ( 10Jahre alt) mir dann auch noch vor lauter Eifersucht die Krallen um die Ohre gehaut hat , habe ich mich an die Bringerin gewendet die die Katze nicht mehr genommen hat.... so nach dem Motto.....ja das Haus und der Hund.

Wenns Dir zuviel wird würde ich das Tierchen abgeben denn der letzte wer was dafür kann ist das Tier.

Grüße von Andrea

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fusselchen1511« (28. August 2008, 20:22)


babymotte

cola*light*socken*junkie

  • »babymotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 141

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

11

Freitag, 29. August 2008, 00:15

...huhu...
ich habe doch nicht gesagt das mir das zu viel ist...
es ärgert mich nur das ich das tierchen gebracht bekomme...und dann tschüß...
ich habe dem armen kerl heute etwa 40 mini zecken entfernt...er hat sich das auch echt lieb gefallen lassen...
ich kann ihn doch nicht einfach so lassen...geschweige denn ihn im tierheim abgeben.
klar gebe ich ihn wieder her wenn ich wüsste von wem er ist,aber nirgendwo wird ein hase vermisst.
trotzdem nur mal so am rande...bis jetzt habe ich über 50€ ausgegeben,damit es ihm ja auch gut geht...dann kann man sicher nicht sagen es ist mir zu viel...denn dann hätte ich ihn abgeschoben!!!
Liebe Grüße Heike

Herz4PC

Meister

Beiträge: 1 803

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Freitag, 29. August 2008, 00:51

Vorsicht, vorsicht, der nächste stellt dir ein Elefant vor die Tür...
Diese Signatur ist zu 100% chlorfrei behandelt und frei von chemischen Zusätzen.
Nach Gebrauch in der Restabfalltonne zu entsorgen!

<(.¿.)> ... LG Herz4PC (ehemals Typo)

tanja1905

Chaotischer Strickkäfer und Strickschafschäferin

Beiträge: 1 588

Registrierungsdatum: 22. August 2007

  • Nachricht senden

13

Freitag, 29. August 2008, 07:37

:hi: Heike,

ich finde, du machst das völlig richtig....wenn das arme Häschen Flöhe und schon so viele Zecken hat, dann ist es mit Sicherheit schon lange unterwegs (und deshalb von den Vorbesitzern auch schon vergessen).
Das Häschen hat es doch gut bei dir und das merkt es auch....also mach dir keinen Kopf und behalt es, du hast dir ja schon soviel Mühe gegeben und sicherlich hast du es schon lieb gewonnen ;).

Ein Häschen im Tierheim hat übrigens wenig Vermittlungschancen.


Einen Elefanten würde ich nicht unbedingt behalten :rolleyes:

Wollliesel

unregistriert

14

Freitag, 29. August 2008, 07:46

Zitat

Original von tanja1905
Einen Elefanten würde ich nicht unbedingt behalten :rolleyes:


Aber im Schwarzwald gibt es schon Kamele. Na, Tanja, wie wäre es dann damit ;)

Ich finde ja auch, hauptsache dem Hasi geht es gut. Und außerdem hätten die Leute, denen das Tierchen davongehoppelt ist, auch Suchanzeigen (Zeitung oder an Bäumen) starten können/sollen/müssen. Aber was ist es denn für eine Rasse?

tanja1905

Chaotischer Strickkäfer und Strickschafschäferin

Beiträge: 1 588

Registrierungsdatum: 22. August 2007

  • Nachricht senden

15

Freitag, 29. August 2008, 07:53

Zitat

Original von Wollliesel

Zitat

Original von tanja1905
Einen Elefanten würde ich nicht unbedingt behalten :rolleyes:


Aber im Schwarzwald gibt es schon Kamele. Na, Tanja, wie wäre es dann damit ;)


:frl006: ja...Kamele auf jeden Fall (stell ich dann in den Garten)

Wollliesel

unregistriert

16

Freitag, 29. August 2008, 11:15

Ja, das habe ich in einer Fernsehsendung über den Schwarzwald mal gesehen. Vorallem lassen sich Kamele besser reiten, weil sie keine Fluchttiere sind wie Pferde.

Beiträge: 1 340

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

17

Freitag, 29. August 2008, 14:27

Zitat

Original von babymotte
also...
was soll ich eigentlich noch machen...???
Durfte einen Käfig kaufen...
dann musste ich heute noch Flohpuder holen weil der arme Kerl welche hat...
dann habe ich ihm mitlerweile etwa 25 Zecken entfernt und bin noch nicht fertig...
und soll jetzt auch noch überall anrufen wem der kleine Kerl gehört...wer übernimmt denn dann meine bis jetzt entstandenen kosten???Geschweige der ganze Zeitaufwand...
Ehrlich gesagt würde ich das für eine Katze oder einen Hund machen...aber bei nem Häschen???
sollte sich jemand melden...denn ich habe es im Kindergarten und in der Schule erzählt dann wird man sich ja sicherlich bei uns melden...
Mich hat gestern keiner gefragt ob ich Ihn überhaupt will...er wurde mir in den Arm gedrückt und ich blöde darf gucken was ich machen soll...
sorry...bin Moment etwas genervt...


:hi: Heike
Vielleicht ist er ja schon etwas länger unterwegs gewesen, wenn er schon Untermieter hatte.
Ich finde es ja auch toll das du das Häschen aufgenommen hast.Vielleicht hast du und deine Kits ja auch Glück und es meldet sich keiner. Aber:

Fundtiere: sind entlaufene, verirrte bzw. verloren gegangene Tiere, deren Eigentümer meist unbekannt ist. Sie unterliegen dem Fundrecht (Bürgerliches Gesetzbuch § 965-984). Für den Finder besteht die Pflicht, den Fund dem Eigentümer bzw. der zuständigen Fundbehörde anzuzeigen. Die zuständige Behörde ist zur Aufnahme und zur Betreuung der Fundtiere verpflichtet. Diese Aufgaben können an Dritte (z.B. Tierschutzvereine) übertragen werden; die Kosten trägt allerdings die Fundbehörde. Die Aufwendungen für Betreuung und medizinische Versorgung können dem Eigentümer des Tieres bei Bekannt werden in Rechnung gestellt werden.
Innerhalb von 6 Monaten nach Anzeige des Fundes hat der Eigentümer einen Anspruch auf Herausgabe des Tieres. Danach erwirbt der Finder (bzw. bei dessen Verzicht die Fundbehörde) das Eigentum an diesem Tier. Eine Abgabe an Interessenten vor Ablauf der sechsmonatigen Frist kann nur unter Eigentumsvorbehalt erfolgen.
www.tieraerzte-sachsen.de/tierhalter/fun…iere/index.html - 22k -

Bitte fühle dich jetzt nicht angegriffen, denn das möchte ich hiermit nicht, ich möchte dich nur darauf hinweisen. Ich hatte bzw. mein Mann hatte einen Kanarienvogel gefunden.Ich habe alles Mögliche angestellt um den Besitzer ausfindig zu machen. Der Besitzer war heil froh als er seinen Kanie wieder bekam. Ich habe ihm selbstverständlich auch in einem Käfig mit Futter und alles was dazu gehört versorgt.Und es war ( für manche Leute) ja auch nur ein Vogel.



LG. Ela
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ringelsocke 2« (29. August 2008, 14:36)


Julie[Loves Hunny]

unregistriert

18

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 10:52

Hallo.

Ich möchte deinen Tread jetzt nicht kaputt machen, aber ich habe heute vor unserer Tür ein kaninchen gefunden, das in einer Transportkiste sitzt.
Es hat Heu, aber kein Futter und Wasser.
Es ist wahrscheinlich ausgesetzt worden und die bauarbeiter die gerade bei uns In der Straße arbeiten haben es vor unsere Tür gestellt, weil ich mich für den Tierschutz arrangiere und sie das wissen.

Was soll ich jetzt tun?

Gaby

Gabymausispatzimuckelnuckel

Beiträge: 13 467

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 11:07

Hallo Julie,

lies dir doch nochmal den Beitrag genau über deinem durch.

Dort steht wer dafür zuständig ist, falls du ihn nicht aufnehmen kannst/willst.

Ausser natürlich, du hast den kleinen Kerl schon ins Herz geschlossen... ;)
Ganz liebe Grüsse

eure Gaby
:comp008:

Julie[Loves Hunny]

unregistriert

20

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 11:43

Zitat

Original von gaby68


Ausser natürlich, du hast den kleinen Kerl schon ins Herz geschlossen... ;)


Schon geschehen :D

Ich war gerade im Zoogeschäft, hab erstmal Futter gekauft und die Dame hat mir noch einen gebrauchten Käfig geschenkt (!).
Mum und ich sind der Meinung dass er/sie (wissen wir noch nicht) hier bleibt.
Er ist so süß.

Er ist dunkelgrau und hat am Rücken eine kleine Stelle die Braun ist. Er hat Schlappohren die fast doppelt so groß sind wie der Kopf selbst und er hat ganz welches Fell. Er ist aber auch ganz dünn.
Jetzt hat er erstmal Wasser und Futter und heute oder morgen besorgen wir die restlichen Dinge, Heu und so Nagestangen.

Und: er heißt ab jetzt Donkey :D