Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Wohnort: Münzenberg

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 30. März 2011, 21:49

ich möchte auch mal was zu diesem thema sagen.

ich habe seit 2008 depressionen und bei mir wurden die durch einen schock ausgelöst. ein tornado streifte unser haus und wir standen vor dem nichts, denn der versicherungsvertreter hatte es versäumt, eine sturmversicherung mit abzuschließen.
wir haben es dann mit hilfe der familie geschafft, alles wieder aufzubauen.

jedenfalls habe ich drei monate gebraucht, bis ich zum arzt ging, denn ich habe mir immer eingeredet, ich brauche keine hilfe, aber sowie es auch nur ein bißchen windig wurde, habe ich panikartig im haus rumgewuselt und alles dicht gemacht. meine familie war am verzweifeln.

ich habe dann mit meiner hausärztin gesprochen, die mir eine gesprächtherapie verordnet hat. dazu bekam ich eine leichte tablette, die mich zur ruhe bringen sollte.
nach ein paar sitzungen bei meiner therapeutin, war sie der meinung, ich solle einen neurologen aufsuchen, und mir ein antidepressivum aufschreiben lassen. das hab ich auch getan.
meine therapie ist seit letztem jahr zu ende, und ich muß sagen, diese gespräche haben mir sehr viel kraft gegeben und ich habe mich sehr verändert.
seit 1.januar diesen jahres bin ich nun dabei, die antis abzusetzen und es geht mir echt gut damit.

ich habe auch sehr viel zugenommen, werde nun aber mit einer ernährungsberatung anfangen.

ich kann nur jedem raten, wenn er meint, er ist einsam, sprecht mit leuten, die euch zuhören. vielleicht kann es ja die telefonseelsorge oder der pfarrer sein. aber bitte nicht verstecken.
ich bin so froh, den schritt gemacht zu haben. ich bin heute ein neuer mensch.

mamamutti
Liebe Grüße

Manuela :bye:

nähfee

Schüler

  • »nähfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Wohnort: Hessen/ Morschen

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 30. März 2011, 22:52

Ich hab seit letzten jahr hilfe vom AKKG bekommen.
war auch etliche male beim elternfrühstück aber das war nett so der brüller die meisten kannten sich schon und ich die neue war da ein bissi aussen vor. aber trotzdem hats mir gut getan.
ich wollte in eine selbsthilfegruppe aber die is nur abends da kann ich nicht wegen der kleenen.

reden ist gut ( deswegen hab ich den beitrag geschrieben ) !!!

denn wenn ich hier jemanden sage ich hab deppresionen dann fragen mich die von was denn ???? aber das dahinter was wie wo geschehen ist das wissen nur wenige.
hier aufn dorf kann man nicht reden da wird das lieber tot geschwiegen !!!! so muss sich keiner wundern wenn es hier menschen gibt die in tunnel gehen und nicht wieder raus kommen.

vor diesen tunnel hab ich auch gestanden vor 2 jahren als alles den bach runter ging aber dann hab ich lara gesehen und da wars vorbei, bin wieder in mein auto und heim.
es war die richtige entscheidung !!!!

ich würd so was nett tun denn wenn ich meiner kleenen ein paar schöne und sorgenfreie momente ermöglichen kann dann gehts mir auch gut !!!

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Wohnort: Münzenberg

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 31. März 2011, 09:58

genau so machst du es richtig.
red doch mal mit deinem arzt , ob du nicht eine überweisung zur psychotherapie bekommen kannst. dann ruf einfach mal bei denen an und schilder deine situation. ich denke mir, daß du schleunigst einen termin bekommen wirst, denn ohne seelische betreuung wirst du es nicht schaffen.

meine freundin hat sich nun nach 6 jahren ebenfalls therapeutische hilfe geholt. die ist wie verwandelt. bei ihr ist allerdings der erste mann einfach so verstorben, ohne vorahnung. dann hatte sie einen zweiten, mit dem sie auch ein kind hat, der bringt sich dann aus heiterem himmel um. sie wollte die ganzen jahre nicht, aber nun ist sie echt glücklich, denn sie macht diese therapie mit ihrer 12 jährigen tochter zusammen.

ich wünsche dir die kraft, daß du dir einen therapieplatz ergattern kannst.

mamamutti
Liebe Grüße

Manuela :bye:

nähfee

Schüler

  • »nähfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Wohnort: Hessen/ Morschen

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 31. März 2011, 12:59

:zwink3 ich hab eins auch die letzten wochen was fest gestellst :zwink3

ich hab mir was schickes gekauft und bin dann damit gassi gegangen ( mit den klamotten ), das ewig graue mäuschen fällt denn auf.

das tut auch gut. :lach1:

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Wohnort: Münzenberg

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 31. März 2011, 16:24

genau so. heb den kopf und denke einfach > ich bin stolz auf mich und ich schaffe das<

:zustimm:

und hier ein kleiner strauß für dich, damit dir bei dem wetter nicht die stimmung vergeht :thx_zwo:
Liebe Grüße

Manuela :bye:

nähfee

Schüler

  • »nähfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Wohnort: Hessen/ Morschen

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 31. März 2011, 21:56

schild_danke

Frau :box: sich durchs leben !!!!

Ich hab heut Wolle sotiert und da ist mir wieder eingefallen was er mal mit der Sockenwolle gemacht hat ( Mein Ex- Mann hat mir das Strickzeug ins feuer geworfen )

schon damals hätt ich tschöö sagen sollen

nähfee

Schüler

  • »nähfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Wohnort: Hessen/ Morschen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 6. April 2011, 08:38

:hi:

so mal was neues !

eigentlich ist es zum heulen aber mittlerweile kann ich nur noch darüber lachen :lach1:

Ich hab eine betreuerin vom jungendamt, die mir schon in vielen dingen geholfen hat.
diese woche war sie auch da, als meine vermieterin aufkreuzte und meinte sie wollten demnächst eine wohnungsbesichtigung machen.
und das meine berteuerin dafür sorgen soll das ich auch die hausordnung einhalten soll, da ich in den letzten wochen als krank war hab ich das dann gemacht wenns mir gut giing.

erst mal bin ich kein mietnomade oder messi ( ein wollmessi ja, aber in geordneten sinne )

und nur weils mir nett gut geht und ich nicht gleich alles auf einmal schaffe bin ich bestimmt kein schlechter mensch, und meine vermieter wissen das ich depressionen habe, und reiten immer wieder drauf rum.

mittlerweile sag ich mir auch ich such mir lieber ne neue wohnung denn den druck den die ausüben auf mich nervt mich dermassen.

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 6. April 2011, 10:15

laß dich mal ümärmeln,Nähfee (( ))
und es ist gut, wenn du drüber lachst :lach1:

Ich sag jetzt mal so:
1. müssen deine Vermieter schreckliche Langeweile haben, wenn sie da sooo genau drauf achten können ( will keiner was mit denen zu tun haben? )

2. alles, womit Menschen sich nicht genau auskennen, macht ihnen Angst - und das vermute ich bei deinen Vermietern auch. Da kommt soviel aus der Regenbogenpresse zusammen, nix genaues, aber gerade diese Mischung verunsichert sie und hindert sie gleichzeitig daran, sich genauer zu informieren.
lieber nicht nachgucken, vielleicht hab ich das ja auch?

schau dich ruhig nach einer anderen Wohnung um, es drängelt ja nicht, und gerade dann landet man oft nen Glückstreffer Mega_freu

liebe Grüße und einen frohen Tag

Lehrling

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 26. März 2011

Wohnort: Münzenberg

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 6. April 2011, 10:19

:hi:

erstmal mußt du deinen vermieter gar nicht in die wohnung lassen, wenn kein grund besteht, das heißt, wenn es aus der wohnung riechen würde oder tiere kommen. :pfe

zweitens mal denke ich, es ist echt egal, wann die hausordnung gemacht wird, montags oder samstags, hauptsache sie wird gemacht.

aber solche leute kenn ich. wir haben ein haus und wohnen auf dem dorf. da wird auch immer geschaut, daß die straße samstags gekehrt wird. ich selber kann die straße nicht kehren, denn ich habe seit geraumer zeit rückenprobleme und kann kaum laufen. mein mann ist allerdings selbstständig und hat auch mal samstags was zu tun. außerdem ist die straße nicht so dreckig, daß sie jede woche gekehrt werden muß. ich kann darüber auch nur lächeln, aber hier paßt nun mal jeder auf jeden auf.

also, lächel und heb deine kopf und denk einfach lmaa. die sollen am besten bei sich anfangen zu fegen, da haben sie genug zu tun.

lebe dein leben, wie es dir gefällt und lass dich nicht von anderen beeinflussen.

hast du denn mal mit der betreuerin vom jugendamt darüber gesprochen? die muß doch auch eine meinung dazu haben. würd mich mal interessieren.

bis denne mamamutti :bye:
Liebe Grüße

Manuela :bye:

nähfee

Schüler

  • »nähfee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2010

Wohnort: Hessen/ Morschen

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 6. April 2011, 11:12

schild_danke

die meinte auch is die gaga im kopf ???
sie wollte ja mit der sprechen also hab ich sie rein gelassem, zu dem kam noch das ich den morgen ienkaufen war nund nicht alles weg räumen konnte.
ich lach nur drüber die haben nix besseres zu tun anscheinend ?! ka

ich hab eigentlich auch meine wohnung sauber nur das wir umgeräumt haben das hat immer noch seine spuren hinterlassen :lach1: