Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anette

Profi

  • »Anette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 059

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. Mai 2011, 20:18

Schnellstricker Problem

Kennt ihr das Problem, wenn man schnell strickt, dass sich der Faden dann am Zeigefinger "eingräbt"? Es fühlt sich dann wie verbrannt an. :schmo

gruß Anette

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Mai 2011, 20:21

Schnellstricker

Hallo Anette,

oh ja, das kenn ich. Wenn ich sehr viel gestrickt habe ist die haut dort ganz dünn und brennt regelrecht. Allerdings mit einem Pflaster stricken finde ich total blöd.
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 922

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Mai 2011, 20:38

Schade, dass ich das nicht kenne. Ich bin dafür so langsam, dass sich eher das Muster im Gehirn einbrennt, weil es da so lange verharrt.

Strickst du sehr fest? Bei mir ist der Faden eher immer so locker, dass ich in manchen Passagen (also eher selten) zweimal im den Finger wickel.

Ist das Gefühl bei unterschiedlichen Wollqualitäten verschieden?

Ich tapse jetzt so herum und sage einfach, was mir einfällt. Hast du schon mal Sprühpflaster versucht? Bevor du anfängst? Vielleicht könnte man es ja für dein Problem als Vorsorgemaßnahme missbrauchen.

Gruß
Silke
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Mai 2011, 21:02

Wollsorten

Hallo Calanau,

also bei meiner versponnenen Schurwolle ist es natürlich wesentlich schlimmer (oder bei Kauni z.B.) als bei Sockenwolle weil sie natürlich etwas rauher ist.

Mich stört es nicht, es kommt erst dazu wenn ich einen echten Strickmarathon hinlege und dazu fehlt mir im Moment einfach die Zeit.

Vielleicht könnte win Strickfingerhut Abhilfe schaffen, Anette.
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



elsbeth

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Registrierungsdatum: 6. März 2008

Wohnort: Bergneustadt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Mai 2011, 21:33

Kenn ich, kenn ich!!! :lach1:

Mein Finger ist gerade rosa gefurcht. Ich teste gerade das Bachforellenmuster an meiner selbstgesponnenen und Läusegefärbten Wolle. Irgendwie färbt der Faden noch :kokra
elsbeth

maxi2201

Meister

Beiträge: 1 822

Registrierungsdatum: 2. Juni 2008

Wohnort: Nähe von Trier

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. Mai 2011, 22:04

:hi:

das Problem kenne ich nicht. Ich stricke nicht mit Faden über dem Finger. Ich nehme ihn immer wieder neu auf.
Habs mal versucht anders zu stricken, dann bekomme ich allerdings nach 2 Reihen keine Nadel mehr aus den
Maschen, so fest ist es dann. Aber am Ende sieht man ja nicht auf welche Art man strickt.
Liebe Grüße

Inge

:bye:

werd jetzt fleissig weiter :strhal:

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 11 043

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. Mai 2011, 22:41

:hi:

Ich kenne das Problem nicht, weil ich nicht die schnelle Strickerin bin. Man kommt auch langsam ans Ziel.

:bye: :bye: Gerti
Kreativ sein ist so schön! Gerti :strhal: :haba010:


Die Forenregeln stehen hier

Gertis creativen Werke

mamafri

Rückfällige Abstinenzlerin im Wollrausch, kreuzelnde Nachteule

Beiträge: 10 627

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Mai 2011, 00:46

Bei der Kauni hatte ich das auch schon und ich habe sowieso oft Bersten in Fingern/Händen.

An Pflastern bleibt der Faden immer hängen.

Gibt es eigentlich noch so Lederfinger womit man früher Verletzungen schützte? Das ginge vielleicht oder einfach einen Finger von einem alten Lederhandschuh abschneiden.
Mit lieben Grüβen von der kreuzelnden ✜ Marianne ✜ :byeee:


English-speaking members please read here
membres francophones lisez par ici s.v.p.

Schoko33

Fortgeschrittener

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Mai 2011, 00:46

Das Problem kenne ich auch. Aber nicht weil ich so schnell stricke, sondern so fest.
(Ich habe jetzt noch eine Furche im linken Zeigefinger, dabei sitze ich schon fast 2 Stunden vorm Rechner!)
Das dauert bei mir immer ein bisschen bis es weg geht.
Liebe Grüße =)
Schoko33

Bine06

Erleuchteter

Beiträge: 6 034

Registrierungsdatum: 8. Juli 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Mai 2011, 03:12

Ich stricke ja auch sehr schnell und habe dauerhaft schon eine richtige Furche im Finger .... aber brennen tut da nix.
LG Bine

Zauber.keks

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Mai 2011, 09:02

Ich kenne das auch nicht, weil ich 1. auch nicht soooo schnell bin und 2. den Faden um den kleinen Finger wickel und auf dem Zeigefinger nur langgleiten lasse. Ich habe da eher so kleine Wollverwickelnester am kleinen Finger...

Beiträge: 2 013

Registrierungsdatum: 7. Februar 2010

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. Mai 2011, 09:20

Das kenne ich nur zu gut. Da gibt es aber Abhilfe dagegen. Einmal gibt es Fingerlinge aus den gleichen Material wie die Gummihandschuhe, die zieht Frau über und dann gibt es keine Furche mehr. Das sind ca. 100 Stück in der Packung und die hält ewig. Die Lederfinger von Marianne gibt es noch, das wäre auch eine Möglichkeit.
Liebe Grüße von

Ramona :tier030:

Majon

Wollblütenfan

Beiträge: 3 888

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Krs. Minden-Lübbecke

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. Mai 2011, 10:02

Bei rauhen Garnen habe ich das auch manchmal, wenn ich lange stricke.
Aber sonst nicht. Ich wickel den Faden meist 1mal um den Zeigefinger, bei glatten dünnen Garnen auch 2mal. Bei dickeren, stumpfen, wie der Kauni in Sockenwollstärke liegt er nur drüber. Die Spannung reguliere ich mit dem kleinen Finger, wo der Faden zwischen ihm um dem Ringfinger durchläuft.
Liebe Grüße :comp008: Marion

Lillibetha

Schüler

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 10. April 2011

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 26. Mai 2011, 10:37

Als ich vor ca. 2 Jahren wieder mit dem Häkeln und Stricken angefangen habe, war das Problem ganz extrem, da ich sehr fest stricke. Ich mußte immer nach spätestens ca. 2 Stunden aufhören, weil ich dann am linken Zeigefinger einen teilweise blutigen Striemen hatte, der dann auch ziemlich weh tat. Dann habe ich aber meistens doch ein Pflaster drübergeklebt, auch wenn die Wolle immer am Klebestreifen hängen blieb.

Ich habe versucht, regelmäßig die Faden-Position zu wechseln. Das hat dann zu 3 - 4 Striemen am Finger geführt... Aber zumindest dauerte es wesentlich länger, bis ich "durch" war...

Mittlerweile hat sich aber zum Glück genug Hornhaut an den betroffenen Stellen aufgebaut, so dass ich nur ständig Rillen auf dem Finger habe, aber mehr passiert nicht mehr, damit kann ich leben.

Ich habe mir auf Drängen meines Mannes, der das nicht mit ansehen konnte, so einen Fingerhut mit Fadenhalter gekauft, aber der war viel zu groß, keine Chance.

Ich führe den Faden mit dem linken Zeigefinger, allerdings nicht ganz oben sondern auf dem untersten Fingerglied. Für den Halt wird dann aber noch der Faden 2x um den kleinen Finger gewickelt. Der hat zwar auch schon mal kleinere Rillen, muss aber nicht ganz so sehr leiden wie der Zeigefinger...
:strii An die Nadeln, fertig, los! :zwi

Viele Grüße,
Lillibetha

Anette

Profi

  • »Anette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 059

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 26. Mai 2011, 11:05

Dann bin ich ja nicht alleine mit dem Problem; so Plastikteile habe ich auch schon bei dem Nähzubehör gesehen. Nur gestern Abend ist mir das endgültig so auf die Nerven gegangen, dass sofort eine Lösung her musste. :pfe

Und hier ist sie nun:



Und hier in der Anwendung, ich muss sagen, es klappt super!!



gruß Anette

16

Donnerstag, 26. Mai 2011, 11:10

Wieder einmal eine super Idee.

17

Donnerstag, 26. Mai 2011, 11:16

Dann bin ich ja nicht alleine mit dem Problem; so Plastikteile habe ich auch schon bei dem Nähzubehör gesehen. Nur gestern Abend ist mir das endgültig so auf die Nerven gegangen, dass sofort eine Lösung her musste. :pfe

Und hier ist sie nun:



Und hier in der Anwendung, ich muss sagen, es klappt super!!



gruß Anette
:klatsch: was für eine geniale Idee!! Super!!

18

Donnerstag, 26. Mai 2011, 11:19


Und hier in der Anwendung, ich muss sagen, es klappt super!!

Wir raffiniert!

Ich bekomme bei langem (nicht unbedingt schnellem) Stricken immer diesen Hyperwollreiz im Finger, dann kribbelt alles, sonst läuft alles gut. Die Wolle würde ich auch gerne um den kleinen Finger wickeln, aber vor guten 20 Jahren war das unterste Fingerglied gebrochen und irgendwie fehlt die Kraft und Gelenkigkeit, die Wolle fest(!)zuhalten.
:arb: :tier019:

Liebe Grüße, Wuselmama
Wuselmamas Kostbarkeiten

Anette

Profi

  • »Anette« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 059

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. Mai 2011, 11:27

Wuselmama, dann strick dir doch mal so eine Strickhilfe aus Baumwollgarn, das dürfte auch gehen.

gruß Anette

sylie27

Profi

Beiträge: 1 698

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: vogtland,in der nähe von plauen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 26. Mai 2011, 13:41

eine supertolle idee mit den fingerschonern

da ich eher fest stricke,kenne ich auch das problem
im sanikasten war das leina-plast drin,das ist dünner wie heftpflaster und sieht weiß aus.dies hilft ganz gut
ich habe eher ein anderes problem-wenn ich mit den knitpro aus holz stricke und es sind viele maschen,verletzte ich mich beim abstricken am rechten zeigefinger .das tut weh
lg sylvia :haba001: :tier030:

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

schnell stricken