Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Emilia77

Erleuchteter

  • »Emilia77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 13:11

ebook Reader - wer kann berichten???

Hallo Ihr Lieben!

Ich hatte gerade den Weltbildkatalog in der Hand. Die werben ja mächtig für ihren ebook Reader.

Da ich mir schon GEdanken um Weihnachten mache und eigentlich ja gern mal ein Buch in die Hand nehme, überlege ich, ob so ein Reader vielleicht was wäre. Damit wäre ja mein Platzproblem gelöst.

Hat von euch jemand so ein Ding und kann berichten??
Das wäre echt super.

Mich reizt ja schon die Tatsache, dass man die Hintergrundbeleuchtung anpassen kann und so.
Bisher scheint mir der Trekstor recht gut zu sein.

Lass mich aber auch gern eines besseren belehren.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

MiriamB

Profi

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 28. Januar 2007

Wohnort: derzeit in Amerika wohnhaft

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 13:44

Hallo Birgit,

ich kenne zwar den e-book reader von Weltbild nicht , aber dafuer haben meine erwachsene Tochter und auch mein Mann einen Kindle von Amazon und sind beide unwarscheindlich begeistert von ihm. Denn wie zB . mein Mann im moment ist ja im Auslandseinsatzt und her hat sich seien Buecher da rauf geladen und kann jetzt er seine Buecher lesen egal wo er ist ohne dass er das extra Gewicht hat das er mit sich rumschleppen muss.Und er hat mir neulich auch gesagt dass er seinen e-book reader auch schon fuer die Arbeit benutzt hat , denn bei seinem Model kann er das so einstellen dass das Buch vorgelesen wird, und somit konnte er sogar reparaturen ausfuehren ohne selber das Buch halten zu muessen sondern konnte wirklich schritt fuer schritt dem Buch folgen als es ihm erklaerte was er genau machen musste. :nick: Ich selber habe den Kindle fuer mein Handy :pfe das ich im Auto in die Hands free anlage einstecke und so kann dann mein Sohn auch seine Buecher hoeren ohne dass es ihm uebel wird waehrend der Fahrt, was natuerlich auch nicht schlecht ist. :zwonk3



Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen.



Liebe gruesse ,Miriam

Beiträge: 782

Registrierungsdatum: 5. Juli 2010

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 14:05

Also von dem Weltbild-Reader kann ich abraten. Ich hatte den getestet, der ist sowas von langsam. Ich hatte jedesmal ne sanduhr beim seitenumblättern, allerdings hatte ich das auch bei einem von Sony glaub ich. Außerdem macht er Qualitätstechnisch nicht den besten Eindruck, das Gehäuse fand ich ziemlich lapprig. Ich hab mir dann ein galaxy tab gekauft, das ist zwar wesentlich teurer, aber ich hab halt alles in einem.

Ich les drauf auch über amazon-kindle und bin total begeistert, ich kann die Schriftart so groß machen wie ich will und die Hintergrundbeleuchtung einstellen. Ich hab jedes Buch innerhalb von Sekunden drauf.

Also wenns ein ebookreader sein sollt würd ich auch zum neuen kindle raten.
LG Resi :par002:

Bastelkarte

Fortgeschrittener

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 14. Juni 2007

Wohnort: Hessen - Nahe Schwalmstadt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 22:19

Ich kann dir nur davon abraten den von Weltbild zu kaufen. Der hat ein LCD Display und ist für die Augen zu anstrengend zu lesen. Durch die Hintergrundbeleuchtung brauch er sehr viel Strom

Viel besser ist ein E-Ink Reader. Das ist vom lesen her genau wie im Buch (meiner Meinung noch angenehmer) und verbraucht nur dann Strom wenn du umblätterst. Ein Reader der alles kann (Bilder, Mp3) ist garnicht vergleichbar mit zb. dem Kindle oder den Readern von Sony.

Ich besitze einen Sony Reader und bin total begeistert. Der Akku hält bei 1 Stunde tgl. lesen knapp 2 Monate bei mir. Die Ladegeschwindigkeit der nächsten Seite ist auch vom Format abhängig (pdf oder ebub) und auch der Schriftgröße.
:haba010: Liebe Grüße Sandra :strii

Emilia77

Erleuchteter

  • »Emilia77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 22:50

Danke für eure Infos.

Ich werd mir eure Moedelle mal ansehen.

Und mal schauen, ob mein Mann mir einen zu Weihnachten schenkt.

ich bombadiere euch bestimmt noch mit fragen.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

6

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 16:47

hallo Emilia77,

ich würde mir so ein Ding überhaupt nicht kaufen. Was ist daran eigentlich so aufregend.? :nigu Das man die Bücher abspeichern kann?
Und wenn die Batterien leer sind? Ich finde ein Buch ist ein Buch. :lsr002: Bin zwar auch nicht hinter dem Mond, aber jedes neue technische Gerät muss man doch nicht haben. Und wenn ich das hier so lese, sind die Dinger noch nicht mal ausgereift. Überleg es Dir für fast 100,- € kannst Du viele schöne Bücher kaufen. :meinung:

Natürlich will ich es Dir nicht ausreden. Aber wenn man nochmal drüber schläft, denkt man manchmal anders. :tschuldigung:



Gruss Marina
____________________________
Ich strick so lang es mir gefällt!
LG Marina : :herbst01:
_____________________________________________________
♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥

Mic

Anfänger

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 25. Mai 2011

Wohnort: südliches Niedersachsen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 19:00

Ich bin auch Besitzer eines E-Book Readers. Meiner ist von Sony.

Ich habe wirklich lange überlegt ob ich einen kaufe und wenn ja, was für einen ich kaufe. Ich liebe Bücher. Wie gerne sitze ich mit einem Buch auf dem Balkon oder auf dem Sofa oder wo auch immer. Oh und wie gerne stöbere ich in den Buchhandlungen. Leider mag ich die meisten meiner Bücher so sehr, dass es mir schwer fällt mich von ihnen zu trennen. Die Folge sind Kartons mit Büchern überall... auf dem Dachboden, in der Garage, im Keller...

Mir ist aufgefallen, dass ich viele Bücher gern noch ein zweites oder vielleicht sogar drittes Mal lesen würde. Wenn sie aber erstmal im Karton sind, dann sind sie doch irgendwie weg. Außerdem lese ich immer mehrere Bücher gleichzeitig - ist von meiner Stimmung abhängig.

Mit dem Reader bin ich wirklich glücklich. Der Speicher erscheint mir im Moment noch unendlich, obwohl ich gerade so ca. 80 Bücher drauf habe. Die Leistung des Akkus ist vollkommen ausreichend und dieses Jahr hat es keinen Streit darüber gegeben, wie viele Bücher ich mit in den Sommerurlaub nehme. Außerdem ist ein Reader optimal für unterwegs - ist nicht unbedingt leichter als jedes Buch aber eben schmaler und ist darum leichter in der Handtasche untergebracht als ein Buch.

Ich möchte Dich weder zum Kauf überreden noch Dir davon abraten - das sind nur meine Erfahrungen
Liebe Grüße, Mic

Emilia77

Erleuchteter

  • »Emilia77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 19:59

So geht es mir ja auch Mic. Mich von meinen Büchern zu trennen fällt mir echt schwer.

Aber ich habe leider zu wenig Platz und um sie in Kartons auf dem Dachboden zu stapeln, sind sie mir zu schade.
Also muss eine andere Lösung her.

Nur welche, weiß ich noch nicht.

@Marina Da hast du recht. Aber bis ich mich zu einem Kauf entschließe, habe ich lang darüber nachgedacht. Bin von Natur aus eher sparsam und dreh den Cent 3x um, bevor ich unnütze Ausgaben tätige.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

xsrinax

Stricknadel-Junkie und Spinnradhamster

Beiträge: 3 461

Registrierungsdatum: 29. August 2006

Wohnort: St.Wendel im Saarland

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:35

Also ich bin mit meinem Reader auch immer noch voll und ganz zufrieden und würde ihn nicht mehr missen wollen.

Marina zu Deiner Frage, was so vorteilhaft daran ist:
- alleine das Gewicht ist für mich schon ausschlaggebend gewesen. Ich als Liebhaberin von großen Schinken wie Harry Potter oder der Highlandsaga von Diana Gabaldon habe jedesmal die unhandlichen Schmöker verflucht, wenn ich mich abends gemütlich in meine Bettdecke kuscheln wollte und den riesigen Wälzer hin und her drehte um ne richtige Position zu finden.
- in einem Buch muss ich die Schriftgröße hinnehmen, wie sie gedruckt ist, beim Reader kann ich mir die Schrift so vergrößern, wie sie für mich angenehm ist.
- wie oft war mein Mann angenervt, weil er gerne schlafen wollte und ich aber noch das Kapitel fertig lesen wollte. Er fühlte sich aber durch das Licht gestört. Mit dem Reader kann ich im Dunkeln lesen und die Anzeige so dimmen, dass es für mich angenehmer zu lesen ist ( seltsamerweiße muss man im Dunkeln abdunkeln und nicht aufhellen, wie z.B. am Tag nötig)
- Der Reader ist Tageslichtgeeignet und z.B. im Sommer viel angenehmer zu lesen, als ein Buch, dass auf meist blendenden Seiten gedruckt ist
-die meisten Reader sind nicht nur für E-Books geeignet, sondern auch als MP3-Player, Digitaler Bilderrahmen, Fotoalbum etc zu nutzen. Ich z.B. nutze ihn als Datenbank für meine Strickmuster, die ich mir so nicht mehr ausdrucken muss, sondern im praktischen Format in der Handtasche habe.
- Die Batterien werden einfach über den Laptop oder PC per USB-Kabel aufgeladen und sind jederzeit austauschbar.

- Nachteile habe ich bisher noch keine gefunden und das nach ca 10 Monaten fast täglicher Nutzung und ich war früher echter Bücherwurm ( Ich habe alle Harry Potter-Bücher, alle Diana Gabaldon-schmöker der Highlandsaga, eine komplette John Saul-Sammlung mit allem was er je geschrieben hat, alle Bücher von Evelin Sanders die sie je geschrieben hat und bestimmt 500 andere Bücher, Romane etc)
LG von Rina die um den Woll-Färbetopf tanzt

Majon

Wollblütenfan

Beiträge: 3 888

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Krs. Minden-Lübbecke

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 22:59

Ich kann Mic und Rina nur zustimmen.
Ich habe meinen hauptsächlich für die Reha und das vorherige Krankenhaus gekauft. 4 Wochen, wieviele Bücher nimmt man da mit, und welche? Worauf hat man grad Lust? Highland Saga, Harry Potter, Christian Jacq, Herr der Ringe ....auf einem Reader sind alle Bücher dabei und Du kannst lesen was Du möchtest und was das Zeug hält.
Ich hatte übrigens den Trekstore mit Videofunktion, ich habe ihn nun wieder verkauft, aber nur, weil ich von meinem Sohn ein Handy bekommen habe, auf dem man auch massenhaft Bücher mitschleppen kann, aber das den Vorteil hat, daß ich es auch mit zur Arbeit nehme und dort in der Pause lese, oder wo sich sonst die Gelegenheit bietet. Und es ist halt immer dabei.
Ohne das hätte ich mein Trekstor sicher nicht hergegeben.
Liebe Grüße :comp008: Marion

Beiträge: 2 098

Registrierungsdatum: 16. März 2011

Wohnort: Unterfranken Kreis Haßberge

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. Oktober 2011, 08:10

Hallo zusammen, das mit dem E-Book Reader interessiert mich auch schon seit über einem Jahr, welchen hast du dir gekauft Rina?

Ich bin nur noch am überlegen welcher sinnvoller ist, den Trekstor hatte ich mir auch gekauft ihn aber wieder zurückgegeben, nachdem er einfach nicht die Bücher runterladen wollte. Wir haben mit 3 Leuten rumprobiert und es nicht geschafft ihn zum laufen zu bringen mit Büchern. Selbst die Mediamarkt Mitarbeiter haben es zu dritt versucht und es nicht geschafft, so habe ich ihn dann wieder zurückgegeben. Gefallen hat mir das er auch Bilder und Musik hätte abspielen können, aber für die Handtasche finde ich ihn eigentlich zu groß. Jetzt bin ich immer noch am liebäugeln ob ich mir irgendwann doch noch einen anderen Reader zulegen soll, am liebsten hätte ich aber einen der sofort die Bücher über´s Internet runterzieht und nicht wie bei dem Trekstor erst über den PC.

Früher habe ich meine Taschenbücher über Tauschticket eingestellt und mir andere dafür ertauscht, so war das Bücherregal auch nicht überfüllt und ständig neuer Lesestoff im Haus für nur Porto. Seitdem sie aber eine Tauschgebühr eingeführt haben fand ich die tauscherei für mich uninteressant.
Viele Grüße von Heike :strii

xsrinax

Stricknadel-Junkie und Spinnradhamster

Beiträge: 3 461

Registrierungsdatum: 29. August 2006

Wohnort: St.Wendel im Saarland

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. Oktober 2011, 09:34

Meiner ist auch der Trekstore ( ohne Video-Funktion) und ich hatte noch keine Probleme mit ihm. Es gibt die E-Books meist auch als PDF-Datei angeboten, die nimmt er immer. Ich benutze ihn wie einen normalen USB-Stick und ziehe die Dateien einfach rüber.
Ein Handydisplay wäre mir persönlich jetzt zu klein, weil ich das Ganze ja hauptsächlich für meine Strickmuster nutze hatte ich mir damals den mit seinerzeit größten Display ausgewählt. Der ruht immer mit im Strickkorb und hat dort ausreichend Platz.

Mir ist noch ein Vorteil eingefallen der für mich hauptsächlich ausschlaggebend ist. Wenn ich lese, dann meist in der Badewanne und das mal locker 1-2 Stunden lang. Immer wieder warmes Wasser nachlaufen lassen und weichen bis der Arzt kommt lol.... wenn man dann einen dicken Wälzer lesen möchte, wird das schnell zur Tortour. Da ist ein Reader der nicht mehr als ne Tafel Schokolade wiegt schon angenehmer;)
LG von Rina die um den Woll-Färbetopf tanzt

Majon

Wollblütenfan

Beiträge: 3 888

Registrierungsdatum: 26. November 2006

Wohnort: Krs. Minden-Lübbecke

  • Nachricht senden

13

Freitag, 14. Oktober 2011, 11:49


Mir ist noch ein Vorteil eingefallen der für mich hauptsächlich ausschlaggebend ist. Wenn ich lese, dann meist in der Badewanne und das mal locker 1-2 Stunden lang. Immer wieder warmes Wasser nachlaufen lassen und weichen bis der Arzt kommt lol.... wenn man dann einen dicken Wälzer lesen möchte, wird das schnell zur Tortour. Da ist ein Reader der nicht mehr als ne Tafel Schokolade wiegt schon angenehmer;)
Das kommt mir irgendwie bekannt vor. :ja
Warst Du mal bei mir und hast Dir das abgeguckt? ur-smiley
Liebe Grüße :comp008: Marion

xsrinax

Stricknadel-Junkie und Spinnradhamster

Beiträge: 3 461

Registrierungsdatum: 29. August 2006

Wohnort: St.Wendel im Saarland

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. Oktober 2011, 16:24

Nöö das konnt ich schon immer ;) das habe ich als Kind schon mit meinen Mickymaus-Heften gemacht :kpfl005:
LG von Rina die um den Woll-Färbetopf tanzt

Beiträge: 1 500

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Wohnort: Hessen/Rodenbach

  • Nachricht senden

15

Freitag, 14. Oktober 2011, 19:55

Huhu Emilia, da hätte ich dann was für dich.

http://www.bookrix.de/

da kannst du kostenlos lesen und auch runterladen. viel Spaß dabei.
Liebe Grüße
von der Katzenfee :strii :haba010: die immer beschäftigt ist

Emilia77

Erleuchteter

  • »Emilia77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

16

Freitag, 14. Oktober 2011, 19:58

Na ihr seid mir ja welche.

Mit nem Gerät in die Badewanne. Da hätt ich viel zu viel Angst, dass mir das Ding da rein rutscht und dann hin ist.

Aber es stimmt schon. Ich seh mehr Vorteile als Nachteile.
Muss mich jetzt nur noch mal umsehen.

Ich danke euch für eure Infos. Bis Weihnachten ist ja noch etwas und noch habe ich nen großen Büchervorrat.

GEtauscht hab ich auch ne Weile, aber einiges liegt hier eben noch rum, da ja die Geschmäcker echt verschieden sind. Und einiges hab ich an Büchern auch "geerbt" von anderen.
Bisher war ich auch eher so, dass ich kein Buch abgeben kann. Aber aus Platzmangel bleibt mir nix anderes übrig.
Und es muss eben eine Alternative her.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

Emilia77

Erleuchteter

  • »Emilia77« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 903

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

  • Nachricht senden

17

Freitag, 14. Oktober 2011, 20:00

Danke Katzenfee, da werd ich mal schauen.
Ganz liebe Grüße
Birgit


Auf, auf, nutzen wir den Tag - zum Basteln!!

krebsin

Fortgeschrittener

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. November 2012, 10:18

http://www.creawelten.de/index.php?page=Thread&threadID=34945

Huhu,

ich spekuliere auch mit so einem Teil. Gibt es neue Erfahrungsberichte?

Ich möchte nicht so gern von einem Anbieter abhängig sein (Anspielung auf einen I-net Buchhändler), aber es muss kein immens teures Teil sein.

Auf Ravelry gibt es ja auch ein Forum zu diesem Thema. Da les ich regelmäßg mit.
Viele Grüße

Eva

Krebsin´s ToDo and Done Liste

Hischulte

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 24. Juli 2012

Wohnort: OWl

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. November 2012, 14:11

Hallo,
ich habe den Trekstor 3 von Weltbild, weil ich auch im Dunkeln lesen kann und meinen Mann nicht störe. Gefällt mir gut.
Bücher leihe ich mir meist bei der Onleihe der Bibliothek der Nachbarstadt aus. Bei einigen kann man sich auch Online anmelden.
Schaut einfach mal bei www.onleihe.de. Das funktioniert garantiert nicht mit dem Ki....le von A....on.
Gruß Hilke

Wolfsfrau

Fortgeschrittener

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: Lichtenstein/Sachsen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. November 2012, 14:33

Ich persönlich würde den Weltbild reader nicht in Erwägung ziehen, zum einen strengt das beleuchtete LCD-Display bei langem Lesen sehr die Augen an und wenn man draußen im Sonnenlicht lesen will, so kann man kaum was erkennen. Meine Tochter hat sich diesen Reader gekauft und nur kurze Zeit später war der Akku soweit nieder, dass sie kaum 1 Stunde am Stück lesen konnte. Weltbild hat das Gerät zwar ausgetauscht, aber ich kann nur davon abraten.
Ich selbst nutze seit ca. 2 Jahren den E-Reader von Sony PRS 650 und finde ihn einfach spitzenmäßig. Durch die E-Ink Technologie kann man stundenlang lesen ohne die Augen zu ermüden, funktioniert auch im Sommer draußen reibungslos, Lesen im grellen Sonnenlicht ist kein Problem. Die Geräte sind zwar etwas teurer, aber das lohnt sich allemal. Genausogut ist der Kindle von Amazon, der auch schon wesentlich günstiger geworden ist.

Auf jeden Fall halte ich die Anschaffung eines ebook-readers für Leseratten für äußerst sinnvoll. Ich möchte meinen nicht mehr hergeben
:soblu
Herzliche Grüße von Andrea