Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schoko33

Fortgeschrittener

  • »Schoko33« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Oktober 2011, 01:38

Frage zur Strickliesel

:hi: ,

ich weiß nicht genau, ob das hier hin gehört. Aber ich frag trotzdem mal einfach.

Wenn man jetzt so fünfundsiebzehnneunzig Meter Stricklieselschnur hat, wie näht man die denn zusammen? Also wenn ich z.b. einen Kreis lege, oder ein Viereck. Wo muss ich denn da was zusammennähen? Einmal quer durch alles? Oder jede Schlange mit jeder wo sie zusammentreffen?
Ich bin nicht so die Näherin, hab auch nirgendwo eine Anleitung gefunden wie es geht. Da steht immer nur: Nähe die Teile zusammen! :schmo Aber wie sagt keiner!

Vielleicht hat ja einer von Euch da Erfahrung und teilt sie mit mir.

:bye:
Liebe Grüße =)
Schoko33

Beiträge: 662

Registrierungsdatum: 24. Juli 2007

Wohnort: D & H & CZ = CH

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Oktober 2011, 08:05

Hallo Schoko

wie viele Meter du zusammennähen möchtest kann ich nicht verstehen :wirr1 .

Je nach anschliessendem Verwendungszweck musst du es besser (Runde an Runde) oder freier (unsichtbar durch die Röhren) vernähen. Einmal durch wird kaum halten... :zwonk3

LG Häkelstern

Zauber.keks

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Oktober 2011, 08:19

FÜNFUNDSIEBZEHNNEUNZIG :kokra , ist das jetzt viel?
:lach1:
Ich bin auch der Meinung, sauber in kurzen Abständen an die benachbarten Rollenteile heften hält viel besser!

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. Oktober 2011, 09:21

Stricklieselschlauch zusammen nähen

Hallo Schoko,

ich würde versuchen es zusammen zu Häkeln. Wie bei einem Pullover die Randmaschen. Also seitlich durch die zwei Maschenglieder des ersten Schlauches und durch die zwei Maschenglieder des danebenliegenden Schlauches stechen und eine feste oder eine Kettmasche häkeln. In einer Kontrastfarbe kann ich mir das sehr gut vorstellen.
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



5

Dienstag, 18. Oktober 2011, 09:30

Hi, :wink1
wir haben in der Schule im Handarbeitsunterricht (schon 40 Jahre her :lach1: ) mal so was gemacht, daran kann ich mich noch gut erinnern. Allerdings wurde das ein Untersetzer und wir haben die Schnur aufgeklebt. :thumbsup: Weiß nicht ob Dir das was hilft. Was soll es denn werden? :sport006: :sport006:

Grusz Marina
___________________________
Ich strick so lang es mir gefällt!!!
LG Marina : :herbst01:
_____________________________________________________
♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥

Schoko33

Fortgeschrittener

  • »Schoko33« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. Oktober 2011, 10:38

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

Also, die Meterzahl war erstmal egal, deshalb die unverständliche Zahl. Mir ging es eher darum, wie die Technik geht.
Ich habe soviele Reste hier und dachte, ich mache z.B. mal Platzdeckchen. Also gehen wir mal von einem ovalen Teilchen aus, dass so ca. 30cm breit werden soll. Da werde ich 2-3m Schlauch brauchen.

Je nach anschliessendem Verwendungszweck musst du es besser (Runde an Runde) oder freier (unsichtbar durch die Röhren) vernähen. Einmal durch wird kaum halten... :zwonk3
Mh, räusper, wie genau meinst Du "Runde an Runde" bzw. "durch die Röhren"? Von wo nach wo muss ich denn dann mit der Nadel? Wie kann man das denn nähen, damit man die Naht nicht sieht? Sorry, dass ich so blöd nachfrage, aber mit Nadel und Faden stehe ich sonst auf Kriegsfuß. Da fehlt mir vollkommen die Vorstellung.


... sauber in kurzen Abständen an die benachbarten Rollenteile heften hält viel besser!
Von unten? Meinst Du mit heften: Die Nadel einmal quer durch beide? Wie kurz müssen denn die Abstände sein, damit es nicht auseinanderklappt?



ich würde versuchen es zusammen zu Häkeln. Wie bei einem Pullover die Randmaschen. Also seitlich durch die zwei Maschenglieder des ersten Schlauches und durch die zwei Maschenglieder des danebenliegenden Schlauches stechen und eine feste oder eine Kettmasche häkeln. In einer Kontrastfarbe kann ich mir das sehr gut vorstellen.
Oh je, jetzt wird es ja ganz kritisch. Also stricken tue ich ja fast alles, aber häkeln?
Obwohl ich mir diese Variante durchaus dekorativ vorstellen kann. Heißt das, dass man dann unten oder oben, je nachdem wie rum man es dreht, eine andersfarbige sichtbare Kante hat?

Ich habe immer gedacht, ich muss das irgendwie mittig zusammenfriemeln. Also so, dass die "Würste" weder nach unten noch nach oben wegkönnen.
Ich sehe schon, das wird ein schwieriges Unterfangen :kokra

Aber vielleicht kriege ich es ja mit Eurer Hilfe hin.

@Marina: Deine Variante wäre wohl die Einfachste. Nur leider kann ich sie in diesem Fall nicht umsetzen.
Liebe Grüße =)
Schoko33

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 18. Oktober 2011, 10:51

Oh je, jetzt wird es ja ganz kritisch. Also stricken tue ich ja fast alles, aber häkeln?
Obwohl ich mir diese Variante durchaus dekorativ vorstellen kann. Heißt das, dass man dann unten oder oben, je nachdem wie rum man es dreht, eine andersfarbige sichtbare Kante hat?

Ja, genau so meinte ich das. Wenn dir das Häkeln nicht so liegt könnte ich mir auch gut vorstellen es mit Stricknadeln zusammen zu stricken.
Mit der Nadel durch ein Maschenglied des vorderen Schlauches und des danebenliegenden Schlauches stechen und eine Masche herrausstricken. Mit den danebenliegenden Maschengliedern ebenso machen und diese zwei gewonnenen Maschen dann abketteln. So bleibt eine Masche über. Dann wieder die Maschenglieder Aufnehmen und wieder eine Masche abketteln. Ich kann mir vorstellen, dass das schön sauber wird.
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



GertisShop

Fortgeschrittener

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 30. Juli 2011

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Oktober 2011, 11:30

Mal eine ganz andere Variante... ich habe mal gesehen das aus so einer Stricklieselstrickschnur eine Tasche gestrickt wurde.... sah toll aus.
Veilleicht hast du ja Spaß an so etwas.....
LG Gerti :soblu

Ronka

Administratorin und Brauseköpfchen

Beiträge: 9 474

Registrierungsdatum: 9. September 2004

Wohnort: Salzgitter

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 18. Oktober 2011, 11:37

Tischset

Mir fällt da gerade noch etwas ein. Du könntest dir ja auch ein Stück Stoff in der Form zuschneiden das dein Stück am Ende haben soll, es umsäumen und die Stricklieselschnur mit der Nähmaschine schön dicht nebeneinander darauf nähen. Wenn du das in verschiedene Richtungen machst könnte ich mir vorstellen, das es am Ende wie abgesteppt ausschaut. Bestimmt ein toller Effekt.
Hast du an die Quellangabe in der Galerie UND in deinem Beitrag gedacht? Ich wünsche allen einen schönen Tag



Zauber.keks

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Oktober 2011, 12:31

Hallo Schoko, das mit dem heften musst du einfach mal probieren, auch, was die Abstände angeht. ich würde den Matratzenstich empfehlen, deine Schnur sieht doch maschenmäßig so aus: v-v, oder? Das v ist jetzt mal die Masche, und du stichst mit der Nadel auf der einen Seite hinter das -, dann auf der anderen Seite.
Ich hab hier mal ein Beispiel rausgekramt, in der Grafik links ist recht gut zu sehen, wie ich das meine...

Mariela

Meister

Beiträge: 2 774

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Oktober 2011, 13:11

Hallo,

ich würde die Schnur mit dem Matratzenstich Stück für Stück zusammen nähen. (Mit der Hand).

Den Stich kannst du googeln. Weiß nicht ob er noch andere namen hat, aber egal, du wirst ihn finden. Mit dem Stich kannst du im Kreis oder oval oser wie auch immer --nähen.

:bye: Mariela
Beste Grüße,
Mariela
ur-smiley

stricki

Erleuchteter

Beiträge: 2 926

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Oktober 2011, 17:30

@schoko33,
ich hab das hier gefunden:

Und
so wird die Schneckenform zusammengenäht:
Sie nähen nur auf
einer Seite, somit sieht man rechts keinen Nahtstich. Die Kordel
liegt locker im Kreis, dann nehmen Sie zwei Maschenglieder der
Vorreihe und zwei Maschenglieder der darauffolgenden Reihe zusammen.
Damit die Arbeit auch auf der Rückseite sauber aussieht, wird
farbgleich zusammengenäht.

Quelle:

http://www.stricken-aktuell.de/doc/linkl…trickmuehle.htm
ziemlich weit unten

Vllt.hilft Dir das ein bisschen weiter =)
************************************************************************************************************
Liebe :haba010: Näh- und :strii Strickgrüße Astrid

Schoko33

Fortgeschrittener

  • »Schoko33« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Oktober 2011, 23:00

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die zahlreichen Tipps.
Das sieht ja so aus, als ob das ne ganz schöne Arbeit wird. So eine Schnur ist ja schnell gemacht, aber der Rest ........

Ich werde jetzt erstmal ein paar der Varianten ausprobieren. Das Zusammenstricken (statt häkeln) kann ich mir gut vorstellen. Obwohl das bestimmt recht wackelig ist. Irgendwie muss man die zusammengelegten Schläuche ja auch immer ein bisschen festhalten.
Das geht wahrscheinlich mit Eurem genannten Matratzenstich auch ganz gut. Da kann man das Teilchen ja vielleicht auf dem Tisch liegen lassen dabei.
Ist das, was stricki beschrieben hat auch dieser Stich? Weil da steht was von Maschenglieder, nichts von zauber.keks's "-" zwischen den v's.

@Ronka: Ich bin eher der Computer-Reparierer- oder Haspel-Bauer-Typ, also eher für die groben Sachen :lach1: . In meinem Haushalt gibts nicht mal ne gescheite Häkelnadel, geschweige denn eine Nähmaschine im näheren Umkreis. Stricken ist da schon die hohe Kunst für mich :rot . Aber danke für Deine vielfältigen Ideen :jo1
Liebe Grüße =)
Schoko33

Hexennadel

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2011

Wohnort: im tiefsten Westerwald

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 09:14

Aufbügeln!

Hallo Schoko,

da ich faul bin :zwonk3 würd ich Bügelvlies nehmen. Entweder das dünner mit beidseitiger Klebe und dann noch einen schönen Stoff für die Rückseite, oder das dickere, dass nur einseitig bügelbar ist. Geht super schnell.

LG Hexennadel
:haba010: Nähen am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen,

Häkeln am Mittag bringt Glück am dritten Tag,

:strhal: Stricken am Abend - erquickend und labend........

Mariela

Meister

Beiträge: 2 774

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 09:25

Hallo,

das, was stricki beschrieben hat, scheint mir der Matratzenstich zu sein. Ich finde man kann ihn durchaus auch in "der Luft" ausführen. Die Kordel muss nicht unbedingt auf dem Tisch liegen. Oder man wechselt ab, um die Sitz-Haltung zu ändern.

Unter zusammen stricken kann ich mir nun wieder nichts vorstellen? :trr014:

Du kannst ja mal unter unsichtbar zusammennähen googeln, o. ä.. Es gibt übrigens auch ein Buch über viele Sachen, die man aus der Strickkordel nähen kann. Falls du ein Bastel- oder Buchgeschäft in der Nähe hast kannst du dort mal nachsehen, was die vorschlagen und wie das zusammen nähen geht. Nur nicht aufgeben :stre:

Alles Gute, Mariela
Beste Grüße,
Mariela
ur-smiley

Zauber.keks

Lerche und krümelnde Drummer-Mama

Beiträge: 7 246

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

Wohnort: Oberbarnim

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 09:51

Ach du meine Güte, alle schreiben schön aneinander vorbei...

Schoko, sowohl das, was ich rausgesucht habe, als auch das von der stricki nennt man so, da gibt es kein Patent auf die Bezeichnung.

Probier einfach mal verschiedene Möglichkeiten, vielleicht entdeckst du ja auch eine völlig neue Art des Verbindens, muß ja nicht gleich mit :haba003: sein... :thumbsup:

Schoko33

Fortgeschrittener

  • »Schoko33« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

17

Freitag, 21. Oktober 2011, 00:35

:hi: ,

ich bin leider noch nicht dazu gekommen die Techniken auszuprobieren. Wollte mich nur kurz melden und schild_danke sagen. Bin jetzt bis Montag erstmal nicht da. Hoffentlich kann ich Anfang der Woche mal eine Test-Nähung machen.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Liebe Grüße =)
Schoko33

Schoko33

Fortgeschrittener

  • »Schoko33« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 370

Registrierungsdatum: 25. August 2008

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 26. Oktober 2011, 23:24

So jetzt habs ich endlich geschafft.
Es ist nur ein Probestück, aber die Technik habe ich gerafft.
Ich habs jetzt doch genäht. Der Matratzenstich war genau das Richtige. Ist noch ein bisschen wakelig geworden, aber fürs erste Mal ganz gut. Ich werde noch einbisschen üben. Hab den Dreh mit den Anständen allerdings noch nicht raus. Wenn man das mit jeder Masche macht, wird es schön fest. Wenn man nur kurze Stücken hat, mag das ja gehen. Aber bei einer 2m-Schlange näht man sich ja 'nen Wolf! :lawe Also, da werde ich noch ein bisschen rumprobieren.

Habt vielen Dank für Eure vielen Tipps und Hilfen! :thumbsup:
Liebe Grüße =)
Schoko33

19

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 11:23

:hi: ,

ich habe Montag zufällig ein modernes Stricklieselbuch aus der Bücherei mitgebracht. Meine kleine Motte liegt mir jetzt jeden Tag in den Ohren, wann ich ihr Wolle gebe und wir endlich anfangen ... In dem Buch sind u.a. Stulpen, Mütze, Handytasche :sho (wie die wohl wird mit der Kordel :kokra), da komme ich nicht drumrum.

Ich schau zu Hause mal nach wie die im Buch zusammennähen.
:arb: :tier019:

Liebe Grüße, Wuselmama
Wuselmamas Kostbarkeiten

Bine06

Erleuchteter

Beiträge: 6 034

Registrierungsdatum: 8. Juli 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 27. Oktober 2011, 16:16

So kann man Stricklieselschlauch auch verarbeiten!

Klick zum Vidio
LG Bine