Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »elfenkönigin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 18. September 2010

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. November 2011, 21:57

Knittax

:les:

Habe heute von einer älteren Dame 30 alte original Knittax-Hefte geschenkt bekommen.
Ich habe zwar keine Knittax, aber die Hefte sind wirklich sehr interessant. Nicht nur für Maschinenstricker/innen
Die Hefte beginnen ab 1954. Männer-Frauen-Kinderbekleidung. Unterwäsche, Strumpfhosen,
Skiunterwäsche und Hemdchen und Slips, kurze Hosen und Strümpfe und vieles vieles mehr.
Zu sehen was in den 50er so modern war und was sich bis jetzt so wiederholt hat ist schon sehr interessant. Es gibt auch viele Stricktipps darin, wie z.B. Knöpfe beziehen und ähnliche Dinge.
Auch die alte Werbung find ich interessant. Das waren noch Preise..
Ich bin wirklich so begeistert auf diese Art in die Vergangenheit zu blicken, dass ich es euch unbedingt mitteilen wollte. :lach1:

:wink1
Petra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »elfenkönigin« (23. November 2011, 23:24)


wollfaden

Erleuchteter

Beiträge: 3 779

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: Garbsen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. November 2011, 22:13

Das ist ja toll, ich liebe es auch in einem älteren Fundus rumzuwühlen, da sind bestimmt interressante Sachen drinnen, ich habe letztns ein Buch bekommen das schon sehr alt ist, es sind Strickmodelle drinnen, noch so richtig bunte Klamotten, auch gehäkelte, ich glaube damals war ich vielleicht gerade im Kindergartenalter als das Buch gedruckt wurde :bye:
Ich wünsche euch einen schönen Tag :kusshand:

3

Samstag, 26. November 2011, 17:03

Moin zusammen!
Ich habe zwar keine Knittax, sondern eine Brother Strickmaschine und auch keine Hefte aus den 50igern. Trotzdem kann ich das sehr gut nachfühlen. Mir geht es nämlich im Moment genauso und bin derzeit abgetaucht.
Ich wohne ja jetzt seit vier Jahren in Heide/Dithmarschen und hatte damals beim Umzug nicht alle Sachen mit rübernehmen können. Vor kurzem kam jetzt Tochterkind, die noch in der alten Wohnung in Hamburg wohnt, zu uns zu Besuch mit einem großen Umzugswagen und hat uns sämtliche Bücher und Zeitschriften mitgebracht. Ich habe somit mein ganzes Musterarchiv jetzt wieder vollständig beisammen. Momentan bin ich am Sichten und Sortieren und stehe hier inmitten von Kartons und Zeitungsstapeln aus den 80igern und 90igern. Und wisst Ihr was??? Es kann mir einer sagen, was er will! Ich finde viele von den Sachen, die damals gestrickt worden sind, heute tragbarer als manches, was so in den Geschäften und Handarbeitszeitungen angeboten wird. Die Wolle von damals gibt es heute nicht mehr. Aber, wer ein bischen Erfahrung hat, kann die Modelle immer noch aus den heutigen Garnen nacharbeiten. Das gleiche gilt für die Schnitte. Bei vielen Modellen, wo einem das Strickmuster gefällt, kann man ohne große Probleme den Schnitt auf den heutigen modischen Stand bringen.
Ich geh jetzt wieder weiter stöbern.

LG Sabine

  • »elfenkönigin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 18. September 2010

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. November 2011, 10:00

Ja, da gebe ich dir vollkommen recht.
Man kann daraus noch ganz vieles nachstricken.
Und ich finde Sachen, die auch vielleicht nicht ganz
gewöhnlich sind, bzw. einfach mal ein bisschen anders sind
als nur modern ...
Na ja, ich stöbere halt gerne in der "alten" Zeit
Manchmal ergeben sich daraus auch vergessene Erinnerungen ...
:ja

5

Sonntag, 27. November 2011, 16:35

Moin zusammen!
Es ergeben sich nicht nur vergessene Erinnerungen, sondern ich bekomme auch viele Ideen, wie ich die Muster dort neu miteinander kombinieren kann. Und das ist für mich gerade das Spannende an der Sache. Die Muster, die wir damals gestrickt haben, sind heute immer noch tragbar. Sie sind auf gewisse Art einfach zeitlos.
Ich habe für meine Strickmaschine auch diverse Anleitungen von Anno Krug, die ich unter Garantie nie nachstricken würde, weil die Sachen einfach nicht mehr getragen werden würden. Aber trotzdem kann ich z. B. die enthaltenen Maßtabellen als Anhaltspunkt für die Größen nehmen.
Oder die Art und Weise, wie Socken auf der Maschine gestrickt werden, braucht man sich nur einmal zu verinnerlichen und schon kann man das weiter entwickeln.
Ich geh jetzt weiter Kartons sortieren. Und heute Abend findet Ihr mich zwischen meinen alten Heften wieder. Habe heute noch einen großen Stapel Sabrinahefte gefunden, die ich eigentlich schon abgeschrieben hatte.

Bis demnächst und einen schönen ersten Advent Euch allen.

LG Sabine

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen