Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Carisa

wiederbelebte Maschensüchtige

  • »Carisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. April 2012, 14:40

Biete Bio-Giersch zum Selberpflücken!

Liebe Anhänger der Öko-Front und Selbst-Einkoch-Gemeinde,

ab heute biete ich wieder tagesfrisch geernteten Giersch, auch gern zum Selberpflücken. Falls es jemand nach
Giersch-Pesto, -spinat, -tee oder –salat gelüstet – bitte melden.
Hacke und Eimer werden kostenlos zur Verfügung gestellt, denn…

…die Wetterprognose ist günstig und so konnte ich heute beim Gang durch den Garten feststellen:

Er ist wieder da!!

Der Freund jeden Gärtners, auf ihn ist immer Verlass. Jedes Jahr kommt er mit zarten, kleinen, unschuldigen Blättchen zum Vorschein. „Das erste Grün“ freut man sich im jungfräulichen Erstsemester-Frühling als Haus- und Gartenbesitzer.
Oooh, ja, es wächst etwas auf der eigenen Scholle.
So als Nutzgartenneuling hat man ja keine Ahnung, was einem da blüht – wenn er denn blüht! :soblu

Wenn dann die gewollten Stauden langsam ihre grünen Spitzen austreiben, haben sie Mühe, zwischen den unschuldig zart-gelben, sich Meter über Meter rankenden Wurzeln des Gärtnerlieblings durchzukämpfen. Der Giersch ist da völlig kompromisslos: er verbandelt und verschlingertt sich mit jeder noch so vorwitzigen Wurzelader, die ihm in den Weg kommt. Er benimmt sich quasi wie :love: Casanova im Erd-geschoss. Er umgarnt alles, was nicht im Winter erfroren ist. Inniglich vereinigt er sich mit allen Pflanzen, die sich ihm zu Füßen werfen.

Aber er lebt auch gern die sado-maso Blatt-Ader aus: Gierig krallt er sich in die ihm ergebene Öffnung des betonharten Fundamentes, welches das Nachbargrundstück starr abgrenzen will. Hoffnungslos!! :krank025: Er bohrt so lange, bis das Fundament klein beigibt.

Noch gebe ich den Kampf nicht auf: auf Knien liegend flehe ich jedes einzelne Fadenwürzelchen an, es möge verschwinden. Ich werfe mit Dreck um mich, um in die kleinste Ecke zu kommen. :bw054: Zornesbebend schwinge ich die Hacke und drohe mit bösen Blicken und der Bio-Tonne! :bw034: Flüche ausstoßend ramme ich die Finger zwischen seine unterirdischen Machenschaften!! Ha !!

Der Kampf scheint für heute besiegelt – trügerische Ruhe liegt unter einer Schicht aus Rindenmulch. Aber ich weiß, schon nächste Woche lockt er mich wieder. Ich kann nicht ohne ihn, er aber ohne mich – und wie!!! :fluch:

Ich weiß, es gibt nur eine Lösung, Giersch aus seinem Leben zu verbannen – WEGZIEHEN !!!!! :trr022:
Viele Grüße Birgit

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 742

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. April 2012, 14:52

Hallo!

In meinem jetzigen Garten bin ich nicht vom Giersch geplagt. Ich bin mir auch sehr bewusst was für eine große Gnade das ist, hatte ich in meinem früheren Garten doch ausgedehnte Gierschbestände. Nur zur Info: am besten schmecken die Klappblätter vom Giersch also die noch nicht voll aufgeklappten Blätter die, die gerade treiben, und noch ein wenig verkrüppelt ausschauen. Da kann man sich direkt einbilden es wäre zarte Petersilie. Darf ich deinen Beitrag kopieren und in einem Gartenforum posten?
liebe Grüße barbara

Maiglöckchen

Erleuchteter

Beiträge: 4 637

Registrierungsdatum: 3. Juli 2008

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. April 2012, 14:56

Ich lach mich krumm und schief - und dabei ist's zum Heulen!!!!!! Es geht mir ganz und gar genauso!
Vielleicht sollte ich die Giersch-Rezepte aber tatsächlich mal ausprobieren und gleich in größeren Mengen zum großzügig weiterschenken!!!!
Grüße vom Maiglöckchen :byeee:

Beiträge: 1 529

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Bad Oldesloe Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. April 2012, 16:51

Wer immer Norden wohnt, kann ihn auch von mir haben. :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Norden
Regine
:tier030: :tier022:



Beiträge: 870

Registrierungsdatum: 14. September 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. April 2012, 18:18

Ich habe ihm auch schon seit Jahren den Kampf angesagt, immer wieder ausgegraben bis auf die "fast" letzte Wurzel.

Aber es wäre ja nicht Giersch, wenn er mich trotz alledem nicht wieder mit seinen grünen Blättern beglücken würde. :ges002:
Liebe Grüße

Harlekin

romai29

Meister

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 21. April 2012, 19:03

Giersch - ich glaub, es gibt nichts schlimmeres als dieses Zeugs in einem Beet.

Was ich schon gegraben habe und immer wieder kommt ein Blättchen durch - zum Verzweifeln.
Herzliche Grüße
romai :strii :cat02:

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 10 467

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. April 2012, 20:52

Giersch hasse ich. Ich habe noch eine Stelle im Garten, wo er wächst und da hat ihn mein Mann wieder hinbefördert. Er hat mir Erde geholt und natürlich war da Giersch drin. Er sagte dann, er hätte alles rausgepflückt. Aber jedes Krümelchen vermehrt sich und das wollte er mir nicht glauben. Ich war echt sauer auf ihn. :bw034: Jetzt kämpfe ich wieder. Die Stelle ist schwierig, weil da auch teilweise gepflastert ist und auch noch Steine liegen.
Kreative Grüße von Gerti! :strii :haba010:

Die Forenregeln stehen hier


Gertis creativen Werke



Beiträge: 1 529

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Bad Oldesloe Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Mai 2012, 07:09

Moin. :soblu
Habe heute morgen auch schon wieder welches geerntet. Wir hatten noch Platz in der Biotonne und um 6.15 war so schöne Luft, da hab ich mich noch im Beet vor dem Haus damit beschäftigt. Es war nicht mal ein Nachbar da, der klönen wollte :zwonk3
Schöne Grüße aus dem Norden
Regine
:tier030: :tier022:



9

Mittwoch, 9. Mai 2012, 09:10

:hi: Giersch und Springklee zu verschenken!!!

Ich hätte da neben Giersch noch den kleinen fiesen Bruder vom Giersch im Angebot. Springklee ist auch was gaaaanz feines. Hab das Teufelszeug im Vorgarten im Rasen. Vor 2Jahren hab ich mal einen ganzen Tag krabbelnd im Vorgarten verbracht und habe 2 Eimer davon zu je 10Liter fein säuberlich aus der Erde gepuhlt.Aber er war schneller wieder da als mir lieb war. Mal sehn ob jetzt mein Rasendünger mit Unkrautvernichter was gebracht hat. Selbst wenn er im Rasen weg ist,das dauert nicht lange,denn in der Pflanzsteinmauer hab ich gestern schon die ersten Exemplare gesichtet. Der Klee hat auch so nette weit verzweigte Wurzeln,die man schwer alle entfernen kann. Er blüht so schön gelb und unschuldig vor sich hin. Die Schoten springen dann irgendwann auf und versteuen den Samen meterweit.Ein Kampf gegen Windmühlen....

http://www.google.de/imgres?q=springklee…29,r:2,s:0,i:75

Smoky

Profi

Beiträge: 1 831

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Mai 2012, 09:59

Nein, danke. Mir reicht meine Löwenzahnfarm ...
Lieben Gruß,

Anke alias Smoky

:fr013: :fr013: Hier regiert das Chaos :fr013: :fr013:
meine UfO-Liste

Carisa

wiederbelebte Maschensüchtige

  • »Carisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Mai 2012, 12:14

Hallo Mit-Pflück-Gemeinde,

vielen Dank für das ausgiebige Mitgefühl!!

@ Kraut: Du darfst den Text gern verlinken, vielleicht finden wir ja dadurch noch ein paar Gärtner, die handarbeiten wollen!!
Auch kopieren ist erlaubt, aaaaaaaaaaaber natürlich nur unter korrekter Angabe sämtlicher vorhandener Quellen, Tags, Urhebergedöns undsoweiter. :zwonk3
Du darfst auch gerne darauf hinweisen, dass der Text nur insoweit kommerziell genutzt werden darf, wenn der Veräußerer anschließend bei mir Unkraut zupft!! :pfe

Nachdem ich meinen Urlaub erfolgreich beendet habe, werde ich mich demnächst wieder der grünen Fraktion widmen.
Immerhin brodelt noch nix wieder unter dem Rindenmulch.
Aber das ist wahrscheinlich wie bei einem Vulkan: erst tut sich ewig nichts und dann "Krawumm"! :teuf005:

Übrigens bin ich schier begeistert, weil ich natürlich auch den kleinen Bruder "Roter Klee" im Beet gleich nebenan habe.
Kann man den auch essen???
Kochen zu "Klee-Schaum-Süppchen in einer Harmonie mit Giersch-Pesto getoppt von frittierter Vogelmiere"??
Oder eventuell "Giersch-Nüdelchen mit Rot-Klee-Salat an einer Mousse von Löwenzahn und Efeublättrigem Ehrenpreis".

:et023: Und zum Wochenende, wenn es schnell gehen muss, gibts dann den schlichten Wildkräutereintopf mit und ohne Würstchen!
Und Tee aus all dem Zeugs wirkt gegen und für alles.
Viele Grüße Birgit

romai29

Meister

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Mai 2012, 12:25

Birgit,
die Ackerwinde hast Du wohl noch nicht in Deinen Beeten?
Auch was seeehr edles. Blüht wunderbar weiß und hat unterirdisch gaaaaanz lange Wurzeln.
Diese Wurzeln gänzlich zu entfernen ist schier unmöglich, genau wie Giersch.
Also, wenn Du noch so was in Deinem Garten haben möchtest..... :schun009:
Herzliche Grüße
romai :strii :cat02:

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

Wohnort: Reutlingen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Mai 2012, 13:10

http://www.gruenesmoothies.de/

wie wäre es damit, jeden Tag ein Drink und die Kräuter sind weg :lach1:
Liebe Grüße
von Sabine =)

Beiträge: 1 340

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Mai 2012, 15:09

Mit Ackerwinde kann ich auch dienen. Wo das überall durch kommt :bw054: . Giersch wächst wohl auch bei mir, zwar noch nicht in, aber vor meinem Garten :dudu:
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

15

Mittwoch, 9. Mai 2012, 15:42

Es hat nicht zufällig noch jemand Bedarf an Löwenzahn? Nein? Wie schade!! Es hätte da noch tonnenweise was abzugeben.

LG Sabine 8) :lach1:

Carisa

wiederbelebte Maschensüchtige

  • »Carisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 10. Mai 2012, 08:06

Birgit,
die Ackerwinde hast Du wohl noch nicht in Deinen Beeten?
Auch was seeehr edles. Blüht wunderbar weiß und hat unterirdisch gaaaaanz lange Wurzeln.
Diese Wurzeln gänzlich zu entfernen ist schier unmöglich, genau wie Giersch.
Also, wenn Du noch so was in Deinem Garten haben möchtest..... :schun009:


:ges004:


Selbstverständlich....gaaaaaanz hinten rechts hinterm Gartenhaus schlingert sich was um den Zaun zum Nachbarn.
Davon hat der uns nämlich netterweise einige Ableger abgegeben!!
Aber da ich in die Ecke sowieso schlecht hinkomme, darf die dort wachsen und blühen.
Aaaaaaaber büdde nur in dieser Ecke - noch habe ich die Lady im Griff!! :verneig:

In diesem Zusammenhang kommt mir doch eine Idee: ich könnte Nachbarns ja mal was von dem Giersch abgeben, obwohl der sich eigentlich selbsttätig langsam unterhalb des Zaunfundamentes durchwurschteln müsste! :teuf003:
Sind nämlich ganz furchtbar liebe und nette Nachbarn. :fr013:
Viele Grüße Birgit

Beiträge: 870

Registrierungsdatum: 14. September 2006

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. Mai 2012, 10:06

:hi:

ich könnte zu euren vegatarischen Gerichten noch eine rein biologische Fleischspeise dazu anbieten - Maulwurfsgrillen.
Liebe Grüße

Harlekin

Beiträge: 1 340

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. Mai 2012, 17:48

Es hat nicht zufällig noch jemand Bedarf an Löwenzahn? Nein? Wie schade!! Es hätte da noch tonnenweise was abzugeben.

LG Sabine 8) :lach1:

Na mach doch lecker Löwenzahnsirup draus :wirr1 . Obs schmeckt weiß ich leider nicht habs die Tage mal irgendwo gelesen. Wusste gar nicht das man so was daraus machen kann. Ach und die Blätter kann man ja auch essen. :ja
Liebe Grüße ringelsocke 2 :bripu

Primel

Profi

Beiträge: 1 589

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Wohnort: Balingen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. Mai 2012, 18:02

an alle Giersch(Nicht)liebhaber,

gerade brachten sie im Fernsehen einen Tipp wie man Giersch eventuell, vielleicht etwas besser wegbekommt.
Man soll ihn rausreißen wenn er am Blühen ist. Dann schwächeln wohl die Wurzeln etwas und geheb besser raus.

Aber ich übernehme keine Garantie für den Erfolg.
Grüßle Gabi

Beiträge: 1 529

Registrierungsdatum: 19. Juli 2008

Wohnort: Bad Oldesloe Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Mai 2012, 18:49

@ Primel
:hi:

Möchtest du es bei mir ausprobieren. Ich sage Dir dann gerne Bescheid, wenn es dann so weit ist.
:lach1:
Schöne Grüße aus dem Norden
Regine
:tier030: :tier022:



Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bio, Garten, Giersch, Wildkraut