Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 640

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2011

Wohnort: in Dresden

  • Nachricht senden

21

Montag, 7. Mai 2012, 12:09

Auch ich habe meistens mein Strickzeug dabei, wenn ich beim Arzt oder wo anders warten muss.
Wenn ich mein Enkelkind zum Tanzunterricht begleite und während dessen warte, stricke ich auch entweder Socken oder an unkomlizierten Tüchern. Interessant wird es dann, wenn die kleinen Mädchen vom nächsten Kurs dann vor mir stehen und fragend schauen.
Einmal haben sie mich gefragt, was ich denn da nähe?? Haben wahrscheinlich noch nie jemanden stricken sehen.
Inzwischen sind sie dran gewöhnt, dass da eine Oma sitzt und strickt. Jetzt fragen sie manchmal, was das denn wird.
Zu Besuchen nehme ich kaum noch was mit. Aber, wenn wir in den Urlaub fahren, hab ich immer Handarbeitssachen dabei.
Liebe Grüße von Christa :cat02:

Smoky

Meister

Beiträge: 1 870

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Nachricht senden

22

Montag, 7. Mai 2012, 12:37

Heute Vormittag, als ich mich grad im Wartezimmer hingesetzt hatte und dabei war, mein Strickzeug aus der Handtasche zu kramen, sagte eine erwachsene Frau (schätzungsweise Mitte / Ende 20): "Ach, und jetzt wird gehäkelt ..."
Lieben Gruß,

Anke alias Smoky

:fr013: :fr013: Hier regiert das Chaos :fr013: :fr013:

Helli69

Pro-UFO-Modi , Nadelakrobatin und Katzendompteuse

Beiträge: 6 258

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

23

Montag, 7. Mai 2012, 12:46

Heute Vormittag, als ich mich grad im Wartezimmer hingesetzt hatte und dabei war, mein Strickzeug aus der Handtasche zu kramen, sagte eine erwachsene Frau (schätzungsweise Mitte / Ende 20): "Ach, und jetzt wird gehäkelt ..."



Ich hatte schön mal jemanden( ein Mann) der dachte ich würde Klöppeln (ich strickte)



Meine Antwort war: So ähnlich und für Dumme Fragen gibts Kloppe :lach1:
Schnurrige und Wollige Grüße :cat02:

Eure Helga
Forenregeln, so gehts :game:

Wollbobbel75

Strickender Wollhamster

Beiträge: 2 489

Registrierungsdatum: 9. April 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

24

Montag, 7. Mai 2012, 15:34

Meistens stricke ich auf dem Sofa daheim, auf längeren Autofahrten stricke ich auch sehr gern. Anfangs wurde mir auch übel aber dann schaue ich immer wieder auf den Verkehr und auf kurvenreichen Strecken hör ich auf. Inzwischen geht das wunderbar.
Liebe Grüße von Iris :schaf02:

Raupe

Schüler

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 17. Juni 2011

Wohnort: Kall

  • Nachricht senden

25

Montag, 7. Mai 2012, 17:24

Ich stricke auch, wo immer es geht.
Habe extra immer ein "mitnehm" Ufo. Also etwas, wo man nicht wirklich aufpassen muss, für unterwegs.
Liebe Grüße
Christel

gisimara

Fortgeschrittener

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2011

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

26

Montag, 7. Mai 2012, 18:00

:giesska: :sport023: Ich stricke zur Zeit viel im Schrebergarten,draussen im grünen macht das so richtig Spass.



:bye: Gisela

mia60

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 16. Februar 2012

Wohnort: steinach

  • Nachricht senden

27

Montag, 7. Mai 2012, 22:55

Hallo ihr lieben, habt ihr schon probiert in der badewanne zu stricken :? :lach1: Lieben gruss
:eule06:

Smoky

Meister

Beiträge: 1 870

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Nachricht senden

28

Montag, 7. Mai 2012, 23:06

Hallo ihr lieben, habt ihr schon probiert in der badewanne zu stricken :? Lieben gruss
Höchstens Spülis oder Waschlappen :lach1:
Lieben Gruß,

Anke alias Smoky

:fr013: :fr013: Hier regiert das Chaos :fr013: :fr013:

Helli69

Pro-UFO-Modi , Nadelakrobatin und Katzendompteuse

Beiträge: 6 258

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 8. Mai 2012, 08:29

Haha

Meine Mutter durfte mal Ihr strickzeug( Socken ) nicht im Handgepäck haben, Sie hätte ja mit den Bambusnadeln einen erstechen können :lach1:
Schnurrige und Wollige Grüße :cat02:

Eure Helga
Forenregeln, so gehts :game:

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 899

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 8. Mai 2012, 08:37

Meine Mutter durfte mal Ihr strickzeug( Socken ) nicht im Handgepäck haben, Sie hätte ja mit den Bambusnadeln einen erstechen können

Das ist mein Horror. Deshalb nehme ich meine geliebten KnitPros erst gar nicht mit, wenn ich kein Gepäck einchecke. Am Ende müsste ich sie noch wegwerfen.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Zamdra

Fortgeschrittener

Beiträge: 415

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2011

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 8. Mai 2012, 14:05

Meine Mutter durfte mal Ihr strickzeug( Socken ) nicht im Handgepäck haben, Sie hätte ja mit den Bambusnadeln einen erstechen können

Das ist mein Horror. Deshalb nehme ich meine geliebten KnitPros erst gar nicht mit, wenn ich kein Gepäck einchecke. Am Ende müsste ich sie noch wegwerfen.

Aus diesem Grund sollte man stehts einen ausreichend frankierten und an sich selbst adressierten Briefumschlag mit sich führen, wenn man verreist und die Nadeln dann doch nicht mitnehmen darf. Briefkästen gibt es in jedem Bahnhof/ Flughafen... :thumbsup:
Liebe Grüße,

Zami :strhal:

luisa

Profi

Beiträge: 1 685

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 8. Mai 2012, 17:52

Ich strick auch überall wo's geht,am liebsten natürlich zu Hause auf der Couch, weil es da am bequemsten ist.Beim Arzt, im Garten, auf dem Spielplatz. Wenn die Lütte badet sitze ich auf dem Toilettenbecken, dann hab ich sie im Blick, im Urlaub , während langer Autofahrten. Eigentlich hab ich immer etwas einfaches in der Handtasche, wenn ich das Haus verlasse. Bei meiner vorletzten Arbeitsstelle hab ich auch viel gestrickt, da die Leute immer nur Stoßweise unseren Laden betraten hab ich immer ne Menge Zeit totschlagen müssen.
:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

Beiträge: 869

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 6. Januar 2013, 10:02

auch überall.

Ich habe immer etwas einfaches auf der Nadel. Ich bin viel unterwegs und stricke auch im Zug, im Flieger. Auf innerdeutschen Flügen darf man ohne Probleme Strick- und Häkelnadeln mitnehmen. Beim Arzt im Wartezimmer.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sich Kinder sehr für meine Handarbeiten interessieren, meine kleine Nachbarin, 5 Jahre, fragt immer, was ich da mache, wenn ich im Garten stricke.

LG Sabine

Kelly

Fortgeschrittener

Beiträge: 410

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Wohnort: Süd Baden /BW

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 6. Januar 2013, 15:14

:hi:
ich stricke auch fast überall,
am liebsten natürlich zu Hause auf meinem Sofa, da habe ich alles zur Hand was ich brauche.

Dieses Jahr werden wir wahrscheinlich einen längeren Flug haben, ich würde schon gerne mein Strickzeug mit nehmen, kann man das bei jeder Fluggesellschaft nachlesen oder gibt es ein generelles Verbot ?
Das mit dem frankierten Umschlag finde ich echt gut, aber ist es dann nicht schon zu spät um ihn abzuschicken, weil wenn man durch die Kontrolle geht, gibt es doch keinen Briefkasten mehr ?
**********************************************************************************

:sport006: :sport006: Liebe Grüsse Kelly :sport006: :sport006:

**********************************************************************

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 899

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 6. Januar 2013, 15:23

Das mit dem frankierten Umschlag finde ich echt gut, aber ist es dann nicht schon zu spät um ihn abzuschicken, weil wenn man durch die Kontrolle geht, gibt es doch keinen Briefkasten mehr ?

Wenn du wegen deiner Nadeln nicht durch die Kontrolle kommst, bist du ja noch "draußen". Ob du sie durchbekommst, ist wohl nicht vorhersehbar. Es mussten schon Leute ihre Nadeln zurücklassen und anderen berichten, sie hätten unbehelligt im Flieger gestrickt. Irgendwie doof, oder? Ich bin häufiger mal nur mit Handgepäck unterwegs gewesen und habe dann aufs Strickzeug verzichtet.

Edit: ich habe eben Bambusnadels zum Sockenstricken für unter 4 EUR gefunden. Bin durchaus in Versuchung...
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »calanau« (6. Januar 2013, 15:30)


Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 8. August 2012

Wohnort: Groß Oesingen

  • Nachricht senden

36

Montag, 7. Januar 2013, 10:01

Hallo,

ich stricke überall, wo es möglich ist. Auch als Beifahrer und auch mit Anleitungen. Ich habe ein DIN-A4-Klemmbrett. Wenn ich dann das Handschuhfach im Auto meines Mannes öffne, kann ich dieses auf die Klappe stellen. Durch das Schloss hat es halt und rutsch nicht weg. Beinfreiheit ist genug, wir fahren einen Geländewagen. Funzt prima. Und verkürzt die Fahrzeit prima, da wir mit :fahr10: unterwegs sind. Da dauert es etwas länger.
Bestrickende Grüße

Christel :baer01:

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 12. November 2004

Wohnort: Oberpfalz

  • Nachricht senden

37

Montag, 7. Januar 2013, 11:00

Hallo,

ich stricke auch immer und überall, ansonsten bekäme ich wahrscheinlich Entzugserscheinungen. Ich hab übrigens auch immer im Flugzeug gestrickt. Wir waren mittlerweile 3 x in den USA, ich hatte nie Probleme mein Strickzeug durch die Kontrolle zu bringen.

Liebe Grüße
Ingrid :haba008:

Strickanja

Meister

Beiträge: 2 582

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Delbrück bei Paderborn

  • Nachricht senden

38

Montag, 7. Januar 2013, 11:42

Meistens strricke ich zuhause.
Ich habe aber auch schon in der Notaufnahme im KH (wenn mal wieder eines der Kinder da zu Gast ist) oder beim Augenarzt gestrickt. Da waren wir einmal sogar zu zweit. Eine Frau strickte eine Socke mit einem ellenlangen Schaft. Das wurde bestimmt ein Kinderkniestrumpf.
Ich habe auch schon in der Musikschule gesessen und gestrickt, weil es sich für die halbe stunde nie lohnt nach hause zu fahren, und wenn ich nichts in der Stadt zu erledigen habe bleibe ich da.
Warum macht es dich nervöS wenn die anderen gucken? Lass sie doch und steh dazu. Das stört mich nicht im geringsten. Die gucken doch nur und denken: "Boa, das möchte ich auch können. Ob ich die mal ansprech? Neee, das traue ich mich nicht. Was das wohl wird? Könnten Socken werden. Oder ob ich die mal frage ob sie mir auch welche strickt...... :lach1: )
Meine Done-Liste 2015
Liebe Grüße von Anja :cat02:

Strickanja

Meister

Beiträge: 2 582

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Delbrück bei Paderborn

  • Nachricht senden

39

Montag, 7. Januar 2013, 11:44

Hallo ihr lieben, habt ihr schon probiert in der badewanne zu stricken :? :lach1: Lieben gruss

Da brauchste aber "extrarutschflutsch" für´s Garn (Perwoll vielleicht :lach1: ) Sonst bremst es zu sehr mit dem nassen Garn :lach1:
Meine Done-Liste 2015
Liebe Grüße von Anja :cat02: