Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LaFleur

Profi

Beiträge: 1 056

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Norddeutschland / Niedersachsen

  • Nachricht senden

41

Samstag, 21. Juni 2014, 10:05

Ich war schon immer eine Leseratte. In meiner Kindheit hab ich unzählige Pferdebücher verschlungen und meine Wunschzettel waren voll damit. Einige davon liegen noch auf dem Dachboden meiner Eltern in meiner Ecke, einen großen Teil habe ich verschenkt an eine andere Pferdenärrin (die inzwischen auch erwachsen ist).

Danach habe ich einige Jahre nur sehr wenig gelesen, bis mir im Alter von 17 in einem Laden beim vorbeigehen das Buch "Land aus Eis! Land der Stürme!" von William Sarabande, in die Hände fiel, ein prähistorischer Roman und ich konnte dieses Buch nicht wieder weglesen - es war so spannend, so fesselnd! Danach folgten weitere Bücher von diesem Schriftsteller und Prähistorische Romane von Kathleen O'Neal Gear (Volk der Masken, Volk der Seen, usw. sind glaub ich an die 9 Bücher oder mehr, müsste ich mal nachzählen). Das Highlight unter den Bücher ist für mich die Ayla Reihe von J.M. Auel. Ich bekam von Schwiegermutter letztes Jahr den letzten Band und habe dann alle nochmal gelesen, eines nach dem anderem. Teilweise las ich das ganze Wochenende hindurch in jeder freien Minute - ich konnte nicht anders!

Spannend fand ich auch die Reihe von Sabine Ebert mit der Hebamme, ein Nachfolgebuch "Blut und Silber" hab ich kürzlich für 1 Euro auf dem Flohmarkt "zufällig" gesehen und gekauft. Ich liebe also prähistorische und historische Romane. Doch auch andere Richtungen finden ihren Platz in meinem Regal (Thriller, Fantasy, und andere).

Meinen Bücherkonsum decke ich überwiegend über booklooker oder über ebay, ersteres bevorzuge ich.
Lesen tu ich meist nur am Abend mal ne halbe Stunde vor dem Einschlafen, selten mal länger.

E-Books habe ich bisher nur drei auf dem Tablet für den Fall, dass ich sie mal brauche - ich bevorzuge jedoch richtige Bücher (ich brauch was in der Hand) und auch der Geruch von Papier und Farbe und das blättern... bin jedoch E-Books gegenüber nicht abgeneigt für so zwischendurch.
.oO(Quakige Grüße von LaFleur)