Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schattenspinner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 863

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Mai 2013, 02:21

Bitte am Freitag fest die Daumen drücken...

Hallo Ihr Lieben,
ich glaube, ich brauche mal ein bisschen Trost und ein paar Daumendrücker...
Am Freitag steht die zweite OP meiner Katze Lizzy an. Im September hatten wir schon eine heftige OP (Tumore im Bindegewebe auf beiden Seiten) - sie hatte eine Zehnzentimeternarbe an der einen Seite, an der anderen eine 15 cm lang. Auch hatte sie nix besseres zu tun wie die Drainage rauszurupfen, Nach-OP, dann musste sie drei Wochen mit einem Body rumlaufen. Mann, war die Katze sauer - sie lebte nur noch in meinem Schrank und mit leben meine ich, dass sie dort ALLES gemacht hat... :roll: Jeden Tag lief zweimal die Waschmaschine, weil sie alles... na ja, Ihr könnt es Euch ja denken.
Jetzt steht die zweite OP an - Tumor oben im Rückenbereich. Vermutlich wird es nicht so heftig wie die erste werden, aber ich bin froh, wenn ich zwei Wochen älter bin... ;(
Dazu kommt, dass ich das Gefühl hab, ich springe nur noch hin und her, von einem Termin zum anderen. Jobmässig ist viel los, jetzt ist intensiv Gartenarbeit angesagt, weil sich ja alles verschoben hatte. Dann bin ich noch an einem schwierigen und zeitraubenden Thema bei meiner Fortbildung dran. Baustelle vor meinem Fenster ist immer noch da und es scheint kein Ende in Sicht mit dem Baulärm... komm mir gerade vor wie ein Hamster im Rad, der mal verschnaufen will, aber ständig schubst irgendwer dieses Rad an und ich komm nicht raus... :trau1
Ich würd mich freuen, wenn Ihr ein bisschen für Freitag die Daumen drückt. Mir graut schon alleine wieder vor dem Einfangen - meine Lizzy ist eine Wildkatze und ich meine wirklich wild. Sie bekommt Beruhigungsmittel ins Futter und das ist dann immer so ein Bangen, ob sie es dann auch frisst und dennoch wirds dann noch stressig, aber zumindest gehts dann einigermassen unblutig ab...
Ganz liebe Grüsse
Inge
:wn020: :wn017: :wn020:

Helli69

Pro-UFO-Modi , Nadelakrobatin und Katzendompteuse

Beiträge: 6 289

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Mai 2013, 05:58

Hallo Inge, bin morgen in Gedanken bei Dir :stre:
Kenne das Gefühl zur Genüge......

Dicker Knuddler
Schnurrige und Wollige Grüße :cat02:

Eure Helga
Forenregeln, so gehts :game:

Linde

Fortgeschrittener

Beiträge: 314

Registrierungsdatum: 19. Februar 2012

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Mai 2013, 07:41

Ich drück ganz fest die Daumen für euch und hoffe das alles gut ausgeht. :frm012:
habe auch 2 Katzen und weiß wie du dich fühlst. ;(
  • Für morgen alles gute

Beiträge: 1 264

Registrierungsdatum: 13. August 2009

Wohnort: NRW, Münster

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Mai 2013, 07:45

Ich drück Dir und Lizzy ganz arg die Daumen. Es gibt doch kaum etwas Schlimmeres als wenn unsere Tiere krank sind. Und das Problem mit dem Einfangen kenn ich ganz genau, Jimmy wird dann auch zu einem Aal, aber mit hundert Beinen und Krallen...
Liebe Grüße
Margot

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Mai 2013, 07:46

Ich drück natürlich auch mit und hoffe das das Ganze einigermassen
gut von statten geht, schon das einfangen kann ich, alle meine Katzen
wollen/wollten nie freiwillig in diese Transportkiste, wir haben alles ausprobiert.
Bei meinem Jimmy brauchten wir auch Beruhigungsmittel um ihn überhaupt
in die Praxis zu bekommen.
Alles Gute für morgen, bin in Gedanken bei Dir/Euch
Liebe Grüße
von Sabine =)

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 927

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Mai 2013, 08:35

Liebe Inge! Dir und Lizzy wünsche ich für morgen Nerven wie Drahtseile. Auf dass ihr das ganz schnell und erfolgreich hinter euch bringt. Und dass es ihr bald wieder besser geht.

Ich werd an euch denken!
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Nane

Erleuchteter

Beiträge: 4 050

Registrierungsdatum: 20. Mai 2011

Wohnort: Nähe Hamburg

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Mai 2013, 08:39

Wünsche Dir und Lizzy für Morgen das alles reibungslos verläuft und deine Katze wieder schnell auf den Beinen ist.
Liebe Grüße

Susanne
:strii :haba008:

Smoky

Meister

Beiträge: 1 870

Registrierungsdatum: 7. Februar 2012

Wohnort: Henstedt-Ulzburg

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 2. Mai 2013, 08:54

Selbstverständlich drück ich Dir und Deiner Lizzy die Daumen. Ich habe selbst zwei Katzen an Krebs verloren und weiß, wie sich das anfühlt. Nicht schön.

Dir wünsche ich außerdem viel Kraft im täglichen Chaos und ich drücke Dir die Daumen, daß Dein Hamsterrad schnell anhält und Du durchschnaufen kannst. Ich glaube, Du hast es wirklich bitter nötig :stre:
Lieben Gruß,

Anke alias Smoky

:fr013: :fr013: Hier regiert das Chaos :fr013: :fr013:

Wilfried

Administrator und Serverdompteur

Beiträge: 5 430

Registrierungsdatum: 20. August 2005

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Mai 2013, 09:27

Hallo Inge!

Von mir einen gaaanz heftigten Knuddler. :frm017:
Manchmal ist es eben so, dass man meint, nix wird fertig und man ertrinkt förmlich in den ganzen Aufgaben. Und erfahrungsgemäß kommen dann täglich neue Sorgen dazu, als ob man nicht schon genug hätte. Es gibt eben Leute, die ziehen die Arbeit irgendwie magisch an sich ran und dann bleibt die auch noch kleben als wär sie magnetisch oder so. Das hat aber auch in gewisser Weise mit den eigenen Qualitätsansprüchen zu tun. Wenn man was macht, dann will man das ja auch gut machen.

Lärm nervt extrem und macht irgendwann total kirre. Lärm ist ja auch ein zusätzlicher Stressfaktor, der die ganzen anderen Dinge, die auf einen einstürmen, noch verstärkt. Ich hoffe für Dich, dass die Gebäude bald so weit fertig sind, dass die Bauarbeiter sich dem Innenausbau widmen können. Dann wird es wahrscheinlich leiser.

Ich wünsche der Lizzy alles Gute für die nächste OP und Dir unendliche Geduld danach (und überhaupt).
Fühle mich von mir und von allen anderen hier unterstützt. Wir stärken alle Deinen Rücken. Auf gehts, Du schaffst das! :thumbsup:
Gruss Wilfried :jo1

Beiträge: 1 128

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Mai 2013, 13:29

Ich drücke dir und der Katze die Daumen.
vielleicht kannst du ihr vorher schon Rescuesalbe ( Bachblütennotfall) im Nacken einreiben, damit sie alles besser verkraftet ( Tropfen sind nicht so gut, weil mit Alkohol)
Als ich neulich meinen Kater wg. Zehenamputation drin hatte und er mir den letzten Nerv raubte, bin ich auf Bachblüten gekommen. das hat mir und ihm dann mehr Ruhe gebracht.

Alles Gute für morgen
Lehrling

Beiträge: 1 264

Registrierungsdatum: 13. August 2009

Wohnort: NRW, Münster

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. Mai 2013, 13:32

Ich drücke dir und der Katze die Daumen.
vielleicht kannst du ihr vorher schon Rescuesalbe ( Bachblütennotfall) im Nacken einreiben, damit sie alles besser verkraftet ( Tropfen sind nicht so gut, weil mit Alkohol)
Als ich neulich meinen Kater wg. Zehenamputation drin hatte und er mir den letzten Nerv raubte, bin ich auf Bachblüten gekommen. das hat mir und ihm dann mehr Ruhe gebracht.

Alles Gute für morgen
Lehrling

Gute Idee!! Übrigens gibt es die Tropfen inzwischen auch in einer "Kinder-Version" ohne Alkohol.
Liebe Grüße
Margot

Strickanja

Meister

Beiträge: 2 582

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

Wohnort: Delbrück bei Paderborn

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:15

Oh je. Ich hoffe dass das morgen klappt mit Lizzy und der O.P.
Auch dass das einfangen nicht so schwierig wird. Das Problem habe ich mit meinem Findus zum Glück nicht, aber wir hatten auch schon Katzen die nicht so pflegeleicht waren.
Ich habe gerade diese Woche bei frag Mutti einen tip gelesen, statt einem Body einen alten Pulli zerschneiden und den Ärmel als Body für die Katz benutzen. Man muß nur sehen dass man die Löcher für die beinchen nicht zu klein/eng amcht und nach dem anziehen evtl. weiter aufreißen. Das ist vielleicht noch besser als ein schlabberiges Body.
Andererseits - am Rücken kommt sie vielleicht auch nicht ganz so gut hin.
Ich drücke dir die Daumen. Berichte mal wie es geklappt hat.
Meine Done-Liste 2015
Liebe Grüße von Anja :cat02:

13

Donnerstag, 2. Mai 2013, 14:41

Ich drück dir ganz fest die Daumen :frm016:
LG Marina : :herbst01:
_____________________________________________________
♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥ ♥.•:*¨¨*:•.♥

Ormele

Königin der Perlen

Beiträge: 5 240

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

Wohnort: Sachsen-Anhalt bei Magdeburg

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. Mai 2013, 15:58

Hallo Inge, ich wünsche Dir und Lyzzi alles, alles Gute und drücke Euch ganz fest die Daumen. :frm017:

Liebe Grüße vom Ormele :bripu :les: :byeee:
Liebe Grüße vom Ormele :bripu :les: :byeee:

silberlocke

Erleuchteter

Beiträge: 3 154

Registrierungsdatum: 13. Januar 2011

Wohnort: Markgräflerland

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:32

Hallo Inge,drücke ganz fest die Daumen und wünsche Euch alles Gute!
Liebe Grüße Elke :haba001:

romai29

Meister

Beiträge: 2 197

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 2. Mai 2013, 20:37

Ich drücke auch gaaaanz fest die Daumen, damit Lyzzi die OP gut übersteht und dann alles in Ordnung ist !
Herzliche Grüße
romai :cat02:

  • »Schattenspinner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 863

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

17

Freitag, 3. Mai 2013, 01:02

Hallo Ihr Lieben,
vielen lieben Dank für Eure lieben Worte und guten Wünsche! :frm017:
Da muss es ja einfach gut laufen, wenn so viele liebe Menschen uns Glück wünschen und an uns denken! :nick:
Es hat mir wirklich gut getan Eure Kommentare zu lesen.
Danke auch für die Tipps - Rescuetropfen und -creme gehört zu unserer Standartausrüstung, es hilft, aber es reicht eben nicht aus. Vor allem bei meiner Wildkatze - sie ist ja draussen geboren und kam erst spät zu mir. Sie hat in einer Katzenkolonie gelebt und hatte in der prägenden Phase eben noch keinen Kontakt zu Menschen. Das merkt man - bei ihr sind die Instinkte noch ganz wach. Kater Marlin ist da ganz gelassen - er steigt problemlos in die Transportbox, freut sich auf den Besuch bei den netten Damen in der Praxis, wo er dann immer sehr bewundert und gehätschelt wird. Auf dem Weg schaut er aus seiner Box heraus spazieren… :D Lizzy tobt dagegen ohne Beruhigungsmittel in ihrer Box so wild, dass die Box mitsamt Katze einen halben Meter in die Höhe hüpft. Sie hat sich schon Krallen rausgerissen bei dem Versuch zu entkommen, ich hatte schon böse Verletzungen und musste entsprechend behandelt werden. Auch die Tierärztin wurde schon kräftig gebissen und die Helferinnen fassen Lizzy nur noch mit Handschuhen an… :roll:
Den Tipp mit dem alten Pulli habe ich auch gelesen, aber ich hab mir in Holland einen speziellen Body für Katzen gekauft. Die Teile sind super, wenn man die richtige Grösse nimmt (gibt die auch für Hunde in allen Grössen und auch für Kaninchen). Der Body sitzt gut und er ist so ausgeschnitten, dass Katze auch damit aufs Klo kann. Die Teile sind klasse - nicht zu eng, aber so, dass sie nicht rausschlüpfen können. Und an die Wunde kam sie damals dann nicht mehr ran. Davor eben, da hatte sie den ja nicht an - erst schien es gut zu gehen und dann hörte ich ein schnalzendes Geräusch und da hatte sie schon einen Teil der Drainage rausgerupft und war gerade an einem fest sitzenden Teil dran… Die Katze ist unmöglich, na ja, aber jetzt weiss ich es ja und kann entsprechend vorbeugen!
Ich werde morgen nacht berichten wie es gelaufen ist! Vielen lieben Dank nochmals! :kusshand:
Ganz liebe Grüsse
Inge
:wn020: :wn017: :wn020:

Wilfried

Administrator und Serverdompteur

Beiträge: 5 430

Registrierungsdatum: 20. August 2005

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

18

Samstag, 4. Mai 2013, 05:20

Ist es überstanden? Alle noch am Leben und halbwegs gesund?
Gruss Wilfried :jo1

  • »Schattenspinner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 863

Registrierungsdatum: 28. Januar 2012

Wohnort: Stuttgart

  • Nachricht senden

19

Samstag, 4. Mai 2013, 15:28

Ist es überstanden? Alle noch am Leben und halbwegs gesund?
:frm017: Danke der Nachfrage: jaaaa! :frl017: Wir haben das Allerschlimmste erst einmal überstanden. War total heftig, von daher hab ich es letzte Nacht nicht geschafft zu schreiben. War noch mit Katze beschäftigt.
Um 18.00h konnte ich sie abholen, leider war keine Ärztin greifbar und die Helferin wusste nicht viel zu berichten, weil sie nicht bei der OP war. Aber so wie Katze drauf war, muss es schon wieder ein Riesenschnitt sein. Es wurde auch eine Drainage gelegt - ein Teil schaut ein bisschen unter dem Body vor - ich hoffe, sie lässt sie bis am Montag in Ruhe. Da wird sie dann entfernt.
Bis nachts um 4.00h etwa habe ich sie noch in der Transporttasche behalten, sie ist mir am frühen Abend mal entwischt und ich konnte sie mit Müh und Not unter dem Sofa hervorziehen. Kein Teppich dort - der Boden ist kalt, da durfte sie nicht bleiben. Also, von daher habe ich sie in der Tasche gehalten, immer wieder aufgemacht, sie beschmust und beruhigt.
Sie hat sich mehrere Male übergeben müssen und hat erst vor ca. zwei Stunden oder so ein paar Häppchen gefressen. Schmerzmittel hab ich ihr schon direkt in die Schnauze verabreichen können - morgen wird das vermutlich nicht mehr so "einfach" gehen. :roll:
Sie ist schon rumgewandert und am frühen Morgen auch wieder aufs Fensterbrett gehüpft - Kater bewacht sie und jagt sie auch... :roll: Also, es ist gut was losgewesen, aber das Allerschlimmste ist jetzt erst einmal vorbei. Jetzt muss sie sich erholen und dann hoffe ich, dass alles gut ist.
Ein paar Stündchen Schlaf hab ich mir heute vormittag auch gegönnt und von daher gehts mir auch soweit gut. :D
Es war gut, dass ich die OP hab machen lassen - das Teil, das herausgeschnitten wurde und nochmals zur Untersuchung weggeschickt wurde, ist pflaumengross! :roll:
Mehr erfahre ich dann vermutlich am Montag, auch wann die Fäden gezogen werden können (wahrscheinlich in zwei Wochen, denk ich mal).
Vielen lieben Dank fürs Daumen drücken und mitfiebern! :kusshand:
Ganz liebe Grüsse
Inge
:wn020: :wn017: :wn020:

Beiträge: 871

Registrierungsdatum: 7. Januar 2012

  • Nachricht senden

20

Samstag, 4. Mai 2013, 18:57

Hallo Inge,

schön, dass ihr erst mal das Schlimmste überstanden habt.

Ich hoffe, dass es nun berauf geht und mal Ruhe bei Euch einkehrt.

Wir drücken Euch die Pfoten und Daumen

Lilly, Clara und Sabine