Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

luisa

Profi

  • »luisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 685

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. September 2013, 16:48

Mützenproblem- wer hat vielleicht die Lösung

Hallo Mädels,
jetzt kommt ja die Mützensaison mit großen Schritten und schon steh ich vor einem Problem. Die normalen Mützen rutschen meiner Maus( mir geht es auch so :rot ) immer über die Ohren hoch. Ich hab es jetzt schon mit engeren und weitem Bündchen probiert, hilft nichts. Auch wenn ich solche Ohrenklappen angestrickt habe, sind sie hoch geflutscht und das sah dann erstmal blöd aus. Ich möchte endlich mal eine Mütze stricken die da bleibt wo sie hingehört. Bändchen zum zuschnüren, oder knöpfen sollen nicht sein, am besten überhaupt keine Verschlüsse.
Im letzten Winter hatte ich ihr solche Bommeln angenäht, die haben zwar die Mütze unten gehalten, aber die durfte sie nicht in der Kita tragen. Auch zu gefährlich. :wuet Schlupfmützen mag sie gerne, aber ich würde ihr auch mal gerne was anderes aufsetzten.
Habt ihr eine Idee wie ich dieses Problem händeln könnte?
Bin für alles offen :nick: Vielleicht gibt es ja eine ganz simple Lösung auf die ich bloß noch nicht gekommen bin.Ich sag jetzt schon mal allen Danke für die Hilfe. :kusshand:
:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

mamafri

Rückfällige Abstinenzlerin im Wollrausch, kreuzelnde Nachteule

Beiträge: 10 627

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. September 2013, 17:07

Ich habe meinen Kindern immer Mützen gestrickt mit einem Bord der hinten höher als vorne war.
Mit lieben Grüβen von der kreuzelnden ✜ Marianne ✜ :byeee:


English-speaking members please read here
membres francophones lisez par ici s.v.p.

gabi

Anfänger

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. September 2013, 17:37

Meine Tochter hatte nen Schal, den ich in der Mitte doppelt breit gestrickt hatte, das hab ich dann umgelegt und links und rechts den normalen Schal drangestrickt - ich hoffe, du verstehst, was ich mein???
Dann konnte sie das um den Kopf legen und den Schal rumwurschteln, in der Kita dann halt den Schal unter die Jacke stopfen
Liebe Grüße aus Berlin
Gabi

:soblu

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 899

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. September 2013, 21:36

Hast du mal ein Tragebild von den Mützen? Sind sie wirklich lang genug? So richtig schön tief auf den Augenbrauen?

Also, ich zeig mal was ich meine:
Quelle: sehr angelehnt an das Sea Beanie von Elena Nodel: http://www.ravelry.com/patterns/library/sea-beanie


Nein, so tief natürlich nicht. Aber so sitzt die Mütze auch nur, wenn man kräftig runter zieht. Wenn man diese Reserve nicht ausreizt, sieht es so aus:
Quelle: sehr angelehnt an das Sea Beanie von Elena Nodel: http://www.ravelry.com/patterns/library/sea-beanie


Ich weiss leider nicht, ob "groß genug" ein Allheilmittel ist. Aber mir fallen im Netz immer wieder Mützen auf, die m. E. einfach zu kurz sind.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

luisa

Profi

  • »luisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 685

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. September 2013, 06:26

Vielen Dank erst einmal für eure Hilfe.
Den Vorschlag von Marianne hinten länger zu stricken habe ich letztes Jahr getestet rutschte auch hoch, also da kamen dann die Bommeln ran.

Quelle: Hier abgeschaut http://de-bug.de/mode/archives/994.html Bild meins


Hier kann man auch schön sehen, das sie nicht zu klein ist, weil der Schafskopf viel größer ist als der meiner Maus :zwonk3
Ich glaub bei dieser Mütze liegt das hochrutschen vielleicht am Muster. Dann hab ich ihr noch eine Wurmmütze gestrickt( habe grad kein Bild zur Hand) die kann sie fast bis zur Nase ziehen.Spätestens an der Haustür rutscht das Dingens hoch.Zu enges Bündchen kann da aber auch nicht sein, weil ich immer bei der gleichen Maschenanzahl bleibe, natürlich ist es auch die gleiche Wolle.
Dann hab ich diese hier gemacht, ohne rechts/links Bündchen ,
Quelle: Quelle: eigene Idee Bild meins


nur zum umschlagen, die rutschte ins Gesicht. Mit einem eingenähten breiten Gummiband hält sie jetzt,sitzt aber recht eng.

Naja ich wühl mich am WE mal durchs Netz, vielleicht finde ich ja die ultimative Mütze für unsere komischen Köpfe.

:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

mamafri

Rückfällige Abstinenzlerin im Wollrausch, kreuzelnde Nachteule

Beiträge: 10 627

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. September 2013, 17:56

Dann probier mal enges Bündchen (wie ein Kopfband) und den Rest weit und lang, so eine Art Slouchy.
Mit lieben Grüβen von der kreuzelnden ✜ Marianne ✜ :byeee:


English-speaking members please read here
membres francophones lisez par ici s.v.p.

Michaela

Erleuchteter

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: Garbsen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. September 2013, 18:07

meine Enkeltochter hat das Problem auch, ihre Haare sind lang fein und glatt, dadurch hält bei ihr die Mütze nicht und rutscht ständig hoch :bye:
Ich wünsche euch einen schönen Tag :kusshand:

luisa

Profi

  • »luisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 685

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. September 2013, 18:25

Michaela, das es an den Haaren liegen könnte , daran hab ich noch nie gedacht. Aber meine Maus hat (wie ich auch) feine , glatte Schulterlange Haare. Habt ihr schon eine Lösung gegen das Hochrutschen gefunden? Vielleicht probiere ich es einfach mal mit am Kopf festnageln :zwonk3 :lach1:
:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

Michaela

Erleuchteter

Beiträge: 3 776

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: Garbsen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. September 2013, 18:29

immer wieder runterziehen :lach1: nee leider nicht, aber der nächste Winter kommt und dann werde ich berichten ob es was gibt was hilft, ich hatte es auch schonmal mit einer Spange versucht, hält aber leider auch nicht :kokra
Ich wünsche euch einen schönen Tag :kusshand:

mamafri

Rückfällige Abstinenzlerin im Wollrausch, kreuzelnde Nachteule

Beiträge: 10 627

Registrierungsdatum: 12. März 2007

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. September 2013, 19:09

In meiner Kindheit gab es Mützen für Langhaarige die oben offen waren um den Pferdeschwanz durchzuziehen.

Die wurden mit einer Kordel zusammengezogen und sahen wie ein Kannenwärmer aus.
Mit lieben Grüβen von der kreuzelnden ✜ Marianne ✜ :byeee:


English-speaking members please read here
membres francophones lisez par ici s.v.p.

Christl

Profi

Beiträge: 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2007

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. September 2013, 19:34

Hallo
Ich denke die Mützen sind am Oberkopf zu eng,darum steigen sie hoch.
Häkel mal eine Boshi das geht schnell ,sie wird von oben nach unten gehäkelt und du könntest immer wieder probieren.
Liebe Grüße Christl

luisa

Profi

  • »luisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 685

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 18. September 2013, 20:36

Danke Christl, ich kann zwar nicht häkeln, aber ich werde mir mal den Boshi näher ansehen. Müsste ja auch zu stricken gehen.
:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 899

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 18. September 2013, 20:46

Ich denke die Mützen sind am Oberkopf zu eng,darum steigen sie hoch.

Eine interessante Konkretisierung von zu klein.

Probier doch mal so eine Form: Girl's Latvian hat. So eine hat sich neulich sogar mein Mann übergestülpt und fand sie cool. Vielleicht fange ich mal ein Papa-Kind-Partnerlook-Projekt an. Pillbox Hat gefällt mir auch.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Christl

Profi

Beiträge: 804

Registrierungsdatum: 16. Mai 2007

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. September 2013, 20:56

Danke Christl, ich kann zwar nicht häkeln, aber ich werde mir mal den Boshi näher ansehen. Müsste ja auch zu stricken gehen.


Schreib doch mal wie du strickst,Nadelstärke,Wolle LL und wieviel Maschen und in welcher Höhe beginnst du mit den Abnahmen ?
Kopfumfang deiner Tochter und die Höhe von Ohr zu Ohr gemessen,vielleicht können wir dann helfen.
Liebe Grüße Christl

Rosenduft

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 16. September 2013

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. September 2013, 21:22

Hallo Sabine,
das liegt nicht an euren komischen Köpfen, sondern an den langen Haaren.
Die langen Haare sind wie eine Gleitschicht und die Mütze schiebt sich nach oben.
Ich mache die Mützen immer etwas größer im Durchmesser und nicht so sehr hoch, dann bleiben sie wie ein Topf auf dem Kopf.
Liebe Grüße :thx_zwo:

Rosenduft

Schüler

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 16. September 2013

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. September 2013, 21:26

Hallo Sabine,

schau mal hier

http://attic24.typepad.com/weblog/2012/1…hat-ta-dah.html

ich war überrascht, wie flach der Teller am Anfang gehäckelt war, das geht mit stricken auch :strhal:
Liebe Grüße :thx_zwo:

luisa

Profi

  • »luisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 685

Registrierungsdatum: 15. September 2010

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. September 2013, 21:32

Die Pillbox Hat erinnert mich irgendwie an diese Toilettenpapierhütchen. :kokra Da fällt mir ein, solch eine Mützenform habe ich schon mal für sie gestrickt und die ist glaube ich nicht gerutscht. Ich muss morgen unbedingt an die Mützenkiste und nochmal nachsehen, denn das wäre die Lösung. Also das ist ein Ding, manchmal hab ich doch aber ein Brett vorm Kopf. Aber zum Glück gibt es ja euch. :thx_zwo: Danke euch allen für eure tolle Hilfe.

Christl: deine Idee mit von oben nach unten stricken, teste ich am Wochenende gleich aus, hoffe nur das Kind spielt mit und hält öfters mal den Kopf hin. Ansonsten muss ein Luftballon herhalten.
Ich sage euch auch wie groß der Erfolg ist.
:wink1 Liebe Grüße Sabine :bripu

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 899

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. September 2013, 23:06

Die Pillbox Hat erinnert mich irgendwie an diese Toilettenpapierhütchen.

Ich hätte die ganzen Mützen aus der Richtung gar keines Blickes gewürdigt, wenn mein Mann sich nicht so ein Ding rausgefischt hätte. Und es sah witzig aus. Da meine Tochter und ich leider auch so langweilige, glatte Haare haben, kann eine Mütze ruhig ein bisschen auffälliger sein. Von daher. Die Idee reift noch bei mir.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 6 899

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. September 2013, 23:20

So, da mir nun noch ein Modell dauernd einfiel, muss ich das hier noch reinstellen: ruckle
Da ich einen Minikopf habe, gefällt mir diese volumige Mütze.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Mariela

Meister

Beiträge: 2 774

Registrierungsdatum: 27. August 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. September 2013, 10:08

So, da mir nun noch ein Modell dauernd einfiel, muss ich das hier noch reinstellen: ruckle
Da ich einen Minikopf habe, gefällt mir diese volumige Mütze.


Die ist echt toll....
Ich brauche nämlich auch eine Mütze, die nicht so am eng Kopf anliegt., sonst sehe ich aus wie ein Osterei. Oder ich nehme einen Hut mit Krempe, aber die gehen oft nicht über die Ohren, also nichts für den Winter.
Schade die diese Mützenanleitung soooo teuer ist.

Hast du eine Ahnung wie die in etwa gemacht ist? Oder sonst jemand?
:bripu
Beste Grüße,
Mariela
ur-smiley

Ähnliche Themen