Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kelly

Fortgeschrittener

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 7. August 2011

Wohnort: Süd Baden /BW

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. November 2013, 17:50

Hallo :wink1
das Kleid sieht ja toll aus, meine Freundin ist auf der Suche nach einem Strickkleid, ich habe den Link schon mal weitergeschickt, danke.
**********************************************************************************

:sport006: :sport006: Liebe Grüsse Kelly :sport006: :sport006:

**********************************************************************

Michaela

Erleuchteter

Beiträge: 3 842

Registrierungsdatum: 3. Februar 2011

Wohnort: Garbsen

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. November 2013, 20:51

Danke Sabine für den Link :thx_zwo:
Ich wünsche euch einen schönen Tag :kusshand:

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. November 2013, 22:07

Ich übersetze die Anleitung des Rocks wie folgt, bitte korrigiert mich, wenn ich was verbockt habe, bzw. helft mir bei markierten Sachen, da weiss ich nicht, was gemeint ist bzw verstehe es generell nicht ...

bei der Nadelgröße: sind die US Angaben identisch zu unseren?

ein Nadelspiel 10/6? Was ist damit gemeint?
1 24-inch US 8/5 Rundstricknadel?

Muster:

Der
Rock wird mit zwei Knäulen zu gleich gearbeitet (of MC = was ist das?), ein Knäul bezeichnet als A und der andere als B. Es wird alternierend aller zwei Reihen gearbeitet (zwei Reihen A und zwei Reihen B). Gestartet wird an zwei verschiedenen Farbstellen je Knäul.
Mit folgendem komme ich gar nicht klar: If you end up having only one ball left (wenn nur noch ein Knäul übrig ist), work form the inside of the skein for A (arbeite von der innenseite des Stranges A?), and the outside of the skein for B (und von der aussenseite von Strang B), the last skein can be wound into two separate balls (da setz es aus?).

Bündchenmuster: arbeite in der Runde über eine Multiplikator von 4 Reihen

jede Runde 2r, 2l bis zum Ende

Benutze dafür Knäul A, Co 4 sts. (für vier Reihen?)
1r 1l ???

Zunahmen (increase section?)

Gerade

abnahme

Diese drei Bereiche versteh ich leider gar nicht aber das liegt wohl eher an den abkürzungen wie kfb

Beenden:

Ich glaub es geht darum, dass der Rock zusammen genäht wird? Je nach dem welche Seite man aussen haben will und welche nicht?!

Bund:

??

Ich find deutsche Anleitungen schon stellenweise was kompliziert aber ich muss gestehen ich bin hier gerade etwas überfordert, bitte nehmt mir das nicht übel. Aber das erste mal solch eine Anleitung auf englisch ist schon heftig, sogar mein Freund streckt die Flügel und er ist das Genie von uns beiden was Englisch betrifft...könnte mir bei meinen ?? helfen? Das wäre supi lieb von euch :)

24

Donnerstag, 28. November 2013, 12:24

Moin zusammen!
Ich neme an, es handelt sich hier um Lainsplitter.
Dieser Rock wird in Reihen gearbeitet. Die Strickrichtung ist schräge. Man fängt dabei in einer Ecke an, indem man 4 Maschen anschlägt. Dann nimmt man solange weiter zu, bis die gewünschte Rocklänge erreicht ist. Damit man eine gerade Kante bekommt, müssen die Maschen an beiden Seiten wieder abgenommen werden. So erhälst Du im Endeffekt ein Viereck, welches Du zweimal strickst.
Das Originalmaterial ist ein Farbverlaufsgarn. Damit man einen vernünftigen Farbverlauf bekommt, arbeitet man mit zwei Knäulen gleichzeitig. MC bedeutet hier Main Color, entspricht bei uns der Hauptfarbe. CC steht für Contrast Color, ergo Kontrastfarbe in unserer Sprache. Durch diese Art der Verarbeitung wird normalerweise Fleckenbildung vermieden. Man bekommt dadurch eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Farbsequenzen.
Zum Schluss werden beide Teile zusammengenäht. Die obere Kante wird umgeschlagen und festgenäht. Danach wird ein Gummi eingezogen.
Schau mal auf Tichiros Blog. Ich meine, sie hat sich den Rock auch mal in einem warmen Grünton gestrickt.

LG Sabine

Galadriel

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2012

Wohnort: Mittelfranken, Deutschland

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. November 2013, 13:35

Noch ein paar Ergänzungen zum Lanesplitter (ich hab den auch schon gestrickt für meine Enkelinnen).

Entscheidend für die Wirkung ist Farbverlaufsgarn (ich kann mir dein Garn sehr gut dafür vorstellen). Du achtest darauf, dass du bei den beiden Knäueln an sehr unterschiedlichen Stellen im Farbverlauf anfängst. Dadurch wird noch zusätzlicher Kontrast in das Gestrick gebracht, weil die beiden Knäuel ja immer nach zwei Reihen abgewechselt werden. Damit du diesen Wechsel auch beibehältst, wenn du am Schluss mit nur einem Knäuel strickst, musst du diesen eben teilen (und auch wieder auf den Kontrast achten).

Wie Sabine schon erwähnte, nimmst du an beiden Seiten so lange zu, bis du die Länge des Rockes erreicht hast. Dann wird an einer Seite weiter zugenommen (= untere Rockkante) und an der anderen Seite entsprechend abgenommen (= obere Rockkante) bis du die ganze Weite des Rockes an der unteren Kante erreicht hast. Jetzt wird an beiden Seiten wieder gleichmäßig abgenommen, bis nur noch vier Maschen übrig sind. Die Reihen verlaufen also immer diagonal. Am Ende hast du ein Rechteck. An der oberen Kante strickst du dann ein Bündchen an. Das wird nach innen umgeschlagen und angenäht. Da kommt dann der Gummi rein. Ach ja, das Zusammennähen hätte ich jetzt beinahe vergessen.
Der Rock ist super einfach zu stricken und hat eine tolle Wirkung.

LG Rita
Liebe Grüße

Rita

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. November 2013, 14:17

Erste Frage, warum werde ich denn am Ende nur noch ein Knäul haben? Beide haben doch in etwa die gleiche Lauflänge?

Zweite Frage, ich verstehe grad nix mehr ...

Also ich fange mit 4 Maschen an, mit Farbe A, 1r 1l 1r 1l

Dann wechsel ich auf Farbe B und

Reihe 1: rechts von hinten nächste Masche (ist das das verschränkte Maschen aufnehmen?), rechte Maschen bis zum Ende
Reihe 2: rechte Maschen bis zum Ende


Farbwechsel A:

Reihe 3: rechts von hinten nächste Masche ??, rechte Maschen bis zum Ende, zwei Maschen zunehmen
Reihe 4: linke Maschen bis zum Ende

Die Reihen 1-4 solange wiederholen bis die gewünschte Größe erreicht wurde, rechte Seite der Arbeit??

Gerade Teil:

Farbwechsel B:

Reihe 1: zwei Maschen abheben und rechts zusammen stricken, rechts stricken bis zur letzten Masche, kfb??

Reihe 2: rechts bis zur letzten Masche

Farbwechsel A:

Reihe 3: wie Reihe 1 in Farbe A

Reihe 4: links bis zur letzten Masche

Die Reihen 1-4 solange wiederholen bis die gewünschte Größe erreicht wurde, rechte Seite der Arbeit??


Abnahme:

Farbwechsel zu B:

Reihe 1: zwei Maschen rechts abheben und dann zusammenstricken, rechts bis zu den letzten zwei Maschen, letzten zwei rechts zusammenstricken

Reihe 2: rechts bis zum Ende

Farbwechsel A:

Reihe 3: zwei Maschen rechts abheben und rechts zusammenstricken, rechts bis zu den letzten zwei Maschen, letzten zwei rechts zusammenstricken

Reihe 4: links bis zur letzten Masche

Solange wiederholen 1-4 bis nur noch 4 Maschen über sind


Hab ich das nun in etwa gerafft?

27

Donnerstag, 28. November 2013, 15:40

Nee, Du hast gar nichts gerafft. Oder ich bin diejenige, die momentan auf dem Schauch steht.
Ich wird nämlich aus Deinen Erklärungen jetzt nicht so richtig schlau.

Using A, CO 4 sts.
K 1 row.
P 1 row.

Also, Du schlägst mit Farbe A vier Maschen an und strickst sie in der 1. REIHE rechts ab. Dann wendest Du und strickst diese REIHE linke Maschen. (So, wie Du das aufgeschrieben hast, steht dort, 1 M rechts, 1 M links. Und das ist verkehrt.)

Die Zunahme kfb bedeutet, dass Du eine Masche rechts verschränkt aus dem Querfaden aufnehmen sollst. Verschränkt deshalb, damit kein Loch entsteht. Du kannst stattdessen auch aus einer Masche 1 Masche rechts und die nächste rechts verschränkt herausstricken. Das Ergebnis ist genau das gleiche. Du nimmst auf dies Art und Weise jedes mal pro Reihe 2 Maschen zu.

Farbwechsel: Der erfolgt alle zwei Reihen. Das heißt, Der Farbwechsel findet immer auf derselben Seite statt. Dein Garn ist ja auch ein Farbverlaufsgarn. Achte darauf, dass Du mit unterschiedlichen Farben anfängst. Dann verteilen sich die Farben nicht nur besser, sondern Du kannst dadurch vermeiden, dass man später den Knäulwechsel sieht. Warum dieser Aufwand? Weil selbst maschinell gefärbtes Farbverlaufsgarn nicht immer gleichmäßig eingefärbt werden kann. Ich habe von Lana Grossa eine Qualität in meinem Fundus, wo überall die gleich Farb- und Partienummer audfgedruckt ist. Trotzdem sind die Knäule mal heller und mal dunkler. Normalerweise würde man aber erwarten, dass alles gleich aussieht. Nur tut es das nicht. Das eine Knäul ist in der Färbung leuchtender und intensiver, das andere wiederum blass und pastelliger. Und jetzt stell Dir mal vor, Du würdest diese Knäule hintereinander weg stricken. Sieht doch blöd aus, oder? Darum halt dieser Aufwand.
Übrigens brauchst Du beim Farbwechsel nicht mit einer Schere zu arbeiten. Du nimmst den benötigten Faden einfach in die Hand und arbeitest damit weiter. Den unbenutzten lässt Du hängen.

Nochmal zu den Abkürzungen: K bedeutet knit und im Deutschen rechte Masche, P bedeutet purl und bei uns linke Masche. Row bedeutet Reihe. RS (Right Side) ist die Vorderseite des Gestricks, WS (Wrong Side) bezeichnet die Rückseite. SSK ist ein einfacher Überzug (1 Masche abheben, die nächste stricken und die abgehobene über die gestrickte von der rechten Nadel gleiten lassen.) Wenn es Dir leichter fällt, kannst Du am Reihenanfang zwei Maschen rechts verschränkt zusammenstricken. Das Bild ist genau dasselbe.

Falls noch Fragen sind, ich schau später nochmal rein. Muss jetzt meinen Versand fertig machen.

LG Sabine

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 28. November 2013, 16:07

Ok alles klar, soweit verstanden. War mir am Anfang nicht ganz sicher aber hört sich doch glatt logisch an, was du da sagst :)

Meine Frage war nicht warum zwei Knäule, das war mich schon klar, dass es für die Farben besser ausschaut, was mich interessiert war die Aussage was gemacht werden soll, wenn nur noch ein Knäul über bleibt. Da gab es auch eine komische Anweisung dafür und diese ist mir nicht logisch.

Meine nächste Frage ich habe ja zwei verschiedene Farben der Sorte Lana. Die kann ich ja da für A und B verwenden ni wahr? Das bunte als A und das blaue als B.

29

Donnerstag, 28. November 2013, 16:46

Wenn nur noch ein Knäul über bleibt, dann brauchst Du kein neues mehr zu kaufen. Sondern Du nimmst einmal das Fadenende von innen aus dem Knäul und nach zwei Reihen dann den Fadenanfang vom Knäul. Du musst Dir vorstellen, die Farben kommen immer in der gleichen Reihenfolge im Garn. Wenn Du jetzt einmal den Faden von außen nimmst und danach den Faden innen, dann hast Du automatisch unterschiedliche Farben beim Verstricken. Wenn Du am Ende nur noch mit einem Knäul arbeiten solltest, dann vermeidest Du auf die beschriebene Art und Weise die Fleckenbildung, die sonst unweigerlich entsteht.

Frage 2: Du strickst dann zwei Reihen mit Knäul bunt und zwei mit Knäul blau. Bin schon gespannt, wie das aussehen wird. Fang einfach mal an. Und wenn's Dir nicht gefällt, rufst Du halt das Ribbelmonster. *grins*

LG Sabine

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 28. November 2013, 17:05

Ich würde zu gern anfangen aber häng in Sachsen fest und meine Nadeln und alles sind verpackt in NRW :( Aber ich werde nach meiner Socke, die ich aus frust angefangen habe, meine Mutter mal strietzen, ob sie ne Rundnadel für mich hat, meine Nadelspiele die ich hier habe, sind kurze Nadeln :(

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

31

Freitag, 29. November 2013, 21:57

Hm...3,5-4 steht auf der Wolle, ich habe jetzt 4,5 weil ich zu straff stricke, ist das korrekt? Und ich muss ma anmerken, mit ner Rundnadel stricken ist ja nervig, ich komme mit der Verbindung nicht klar :rot die ist mir zu kurz... aber es schaut gut aus, aber viele Fehler sollte ich mir nicht leisten, die Wolle filzt?

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 232

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

32

Freitag, 29. November 2013, 23:55

Es gibt übrigens verschiedene deutsche Übersetzungen zum Lanesplitter.

raupenblau.wordpress.com

Ich muss aber gestehen, ich habe sie nicht gelesen. Auf jeden Fall sieht der Rock an vielen Frauen gut aus. Und das allein rechtfertigt ein bisschen Kampf mit dem Muster.

Und es gibt schon Lanesplitter aus deiner Wolle.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

33

Samstag, 30. November 2013, 11:36

@ calanau: Danke für die Links. Scheinbar mache ich bisher alles richtig.

http://imageshack.com/a/img833/8267/zdod.jpg

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 232

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

34

Samstag, 30. November 2013, 12:39

Sieht gut aus. Du hast dich für die Variante "mit" zusammennähen entschieden. Bin gespannt wie der Rock wird.

Was ich übrigens auch nett an dem Teil finde: er ist nicht nur sehr figurtolerant, sondern auch sehr alterstolerant. Ich nehm ja mehr oder weniger gerade die 50 ins Visier und ich denke, ich könnte ihn trotzdem tragen. Auch in 38, allerdings bei 1,78 Körpergröße.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 1. Dezember 2013, 12:09

So ich orientiere mich an meinem Rock, der bis mitte Oberschenkel geht und das habe ich nun erreicht und beginne mit dem zweiten Teil.

Das heisst, ich stricke nun zwei Maschen rechts zusammen (ssk) und am ende nehme ich rechtsverschränkt wieder eine auf (kfb)?

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 232

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 1. Dezember 2013, 22:48

Das heisst, ich stricke nun zwei Maschen rechts zusammen (ssk) und am ende nehme ich rechtsverschränkt wieder eine auf (kfb)?

*besserwissermodus an* ssk würde ich als rechts überzogene Abnahme übersetzen: 1 M abh wie zum re stricken 1 M re und abgehobene überziehen; kfb knit front back heisst zwei Maschen aus einer stricken: erst eine rechte, dann eine rechts verschränkte *besserwissermodus aus*
Ich schätze, du hast es nur weniger detailliert geschrieben, aber zur Sicherheit hab ichs noch mal ausformuliert.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

strickdoris

Fortgeschrittener

Beiträge: 469

Registrierungsdatum: 29. April 2013

Wohnort: Sonnen

  • Nachricht senden

37

Montag, 2. Dezember 2013, 09:08

http://a.b.c.de1.cc/StrickbegriffeAbkuer…ebersetzung.pdf

Diese Liste hilft dir sicher weiter, da hab ich mir schon vieles damit zusammengetüftelt
Stricken macht glücklich :strii


liebe Grüße von Doris

kathasocks

Fortgeschrittener

Beiträge: 481

Registrierungsdatum: 9. November 2013

Wohnort: Fribourg Schweiz

  • Nachricht senden

38

Montag, 2. Dezember 2013, 09:49

:thumbsup: danke srtickdoris, die liste ist super!
wünsche einen guten tag!
mit lieben grüssen

katharina :strii :comp008: :sport030: :sport027: :wn017:

Baal

Anfänger

  • »Baal« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 23. November 2013

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

39

Montag, 2. Dezember 2013, 10:38

Genau diese Liste habe ich dann gefunden und kam etwas besser mit der Anleitung klar.

@calanau:

So wie du es beschrieben hast mache ich das auch. Ich hebe die erste Masche ab, die zweite stricke ich rechts und hebe die erste darüber. Nur bei der Zunahme nehme ich die rechtsverschränkte nach der vorletzten und stricke dann noch eine nach.

Das dumme an der Sache ist, solange ich das lese, ergibt das ganze nicht unbedingt Sinn. Sobald ich das auf der Nadel habe und auch stricke, wird das Verständnis besser. Ich habe irgendwie n Vorstellungsproblem. Möchte aber auch nicht zu gern das ganze zu oft aufribbeln.

calanau

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 232

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

40

Montag, 2. Dezember 2013, 10:45

Die Art der Zunahme ist auch nicht entscheidend. Keine Sorge. Ich nehme fast nur noch lifted increases, weil mir die so gut gefallen. Und für kfb habe ich auch einen eigene Variante, die symmetrisch ist. Jeder hat so eben so seine Vorlieben.

Ich muss auch manche Dinge einfach machen, weil sie sich vom Lesen nur schwer erschließen. Momentan stricke ich eine "Maschenprobe" über ca. 75 Maschen und 100 Reihen... Sowas hab ich auch noch nicht gemacht. lach
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat