Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 11 671

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

21

Samstag, 23. Mai 2015, 22:46

Ich stricke auch nur noch mit KnitPro aus Holz. Für mich unentbehrlich. Für kleine Socken nehme ich die kurzen Nadeln.
Kreativ sein ist so schön! Gerti :strhal: :haba010:


Die Forenregeln stehen hier

Gertis creativen Werke

Anette

Profi

Beiträge: 1 086

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2010

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 24. Mai 2015, 14:16

Meine Favoriten sind die Birkenholznadeln von Knitpro, jedoch wenn du rutschige Wolle hast würd ich mal die Karbonz probieren. Mit denen geht es auch gut, die habe ich vor kurzem ausprobiert.
guss Anette

Kupferrot

Anfänger

  • »Kupferrot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 27. April 2015

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 30. Juni 2015, 12:27

Rückmeldung

Wie an anderer Stelle hier im Forum schon erwähnt habe ich im Urlaub einen tollen Wollladen gefunden, der auch die Knit Pro im Sortiment hat. Diese sind (natürlich zusammen mit etwas *hüstel* Wolle :rot ) in mein Einkaufskörbchen gesprungen. Zur Zeit habe ich damit gerade die anfangs erwähnte glatte Sockenwolle in Arbeit und bin schwer begeistert. Das könnten glatt meine Lieblingsnadeln werden! :jo1

Ich konnte mir zwischenzeitlich auch ein Nadelspiel aus Bambus leihen .... auch das hat funktioniert, kommt aber meiner Meinung nach von der Performance nicht an die KnitPro herran.
kupferrote Grüße :strii

bella32

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 5. März 2015

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 2. Juli 2015, 00:51

Also hab mich auch in die Holznadeln von KnitPro vernarrt. Die Sockenwolle rutscht zwar, aber flutscht nicht direkt selbst von den Nadeln.
Für meine Doubleface-Arbeiten nehm ich mittlerweile die Karbon-Nadeln, da ich es schon zweimal geschafft hab, dass mir eine Holznadel gebrochen ist. Allerdings nur dabei, bei anderen Strickarbeiten nie.
Und ich hab für Socken auch die kurzen Nadeln genommen, find ich wesentlich angenehmer als die normal langen.
Ich hab auch ein Nadelspiel in Kunststoff, aber das hab ich nach einmal ausprobieren in die unterste Ecke des Nadelkästchens verbannt...da "klebt" die Wolle dran und rutscht nicht. Und ständig rumschieben geht einem irgendwann ziemlich auf die Nerven.
Wenns nicht so rutschen soll find ich meine Bambusnadeln auch klasse. Fast so angenehm wie die aus Holz, aber ein klein wenig rauher
LG Bella :strii

Tagebuch

exmodel

Fortgeschrittener

Beiträge: 184

Registrierungsdatum: 15. Januar 2013

Wohnort: Iserlohn

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 2. Juli 2015, 06:18

Ich stricke schon recht lange mit kurzen Bambusnadeln in 2,5mm und habe vor einiger Zeit, bei einer Wolle die ich einfach nicht sauber verstrickt bekam, auf Karbonz in 2,25mm gewechselt und komme damit auch sehr gut klar. Das Maschenbild insbesondere bei glatt rechts ist dabei sehr gleichmäßig.
Ich habe mal eine Mütze mit KnitPro in 4mm gestrickt, war super, aber irgendwie auch "laut", was aber an der Dicke der Nadeln liegen mag. Die Bambusnadeln sind mittlerweile schon recht gebogen, was das Stricken aber nicht negativ beeinflusst.

Bambus ist, wenn ich mich richtig erinnere, günstiger als Holz.

Ich glaube, ausprobieren ist die einzige Lösung! Ist ja alles nicht soooo unerschwinglich. Einfach beim Kauf der Nadeln hart bleiben und NUR die Nadeln kaufen, kein Beifang in Form von neuer Wolle :-)
Liebe Grüße vom exmodel (Annika) :byeee:

silke2world

strickt regelmäßig, häkelt selten

Beiträge: 7 227

Registrierungsdatum: 15. November 2010

Wohnort: Bergisch Gladbach (bei Köln)

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 2. Juli 2015, 12:17

Ich glaube, ausprobieren ist die einzige Lösung! Ist ja alles nicht soooo unerschwinglich.

Das hat auch einen weiteren Vorteil: wenn man mehr strickt, kann es passieren, dass man abhängig vom Projekt und vom Garn oder auch nach Lust und Laune andere Nadeln benutzen möchte. Ich habe lange gar kein Metall benutzt und steh jetzt wieder total drauf. Dafür greife ich aktuell selten zu Holz. Aber das kann sich ändern.
Viele Grüße
Silke
...die mit dem :sport005: kommt! und eine Schwäche, aber wenig Zeit für Crea hat

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Nadelspiel, Socken, stricken