Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

elchfrau

Fortgeschrittener

  • »elchfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Nördlich von Hannover

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. November 2015, 10:07

Winterquartier von Marienkäfern

Hallo zusammen,

ich habe wohl unfreiwillig ein Überwinterungsquartier für Marienkäfer bereitgestellt. In 2 Fensterecken kleben Anhäufungen von Marienkäfern:

- eigenes Bild

Ich hab mich da mal im Netz belesen, aber nicht allzuviel Hilfreiches gefunden. Da ghen die Meinungen auseinander - man kann wählen zwischen:
1. ach wie lieb, daß man sich auch um so kleine Tiere kümmert
2. raus mit dem Viehzeug, es wird sich schon was anderes suchen.

Bei Nabu hab ich einen Artikel gefunden, daß solche Anhäufungen die Überwinterung darstellt u man die Tiere einfach da kleben läßt. Wenn sie nicht mehr rumkrabbeln, sind sie schon in die Schlafstarre gefallen u wenn man sie wegnehmen will, weckt man sie u sie fallen nicht wieder in die Schlafstarre u verhungern.

Ja, jetzt wollte ich bei euch mal anfragen, habt ihr auch schon mal solche Wintergäste gehabt, habt ihr sie "behalten" oder wie seid ihr damit umgegangen? Vor allem, bleiben sie dort wirklich sicher kleben u werden im Frühling wieder wach? Bei mir in der Wohnung ist es ja warm, merken die, wenn es Frühling wird?

Ich hab für mich entschieden, ich lass sie dort kleben u werde sehen. Und die Fensterecke kann man ja dann nach Auszug der kleinen Käfer ein bisschen überweißen.
LG :schaf01:

romai29

Meister

Beiträge: 2 043

Registrierungsdatum: 1. Juli 2011

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. November 2015, 20:46

Wenn die kleinen Tierchen Dich nicht stören, würde ich sie dort lassen.
Ich denke, wenn es wärmer wird, suchen sie sich an den Zimmerpflanzen Nahrung.

Bei mir sauste heute auch ein Marienkäfer am Fenster entlang.
Herzliche Grüße
romai :soblu

wollkessel

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 22. November 2015

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. November 2015, 21:10

Wir haben die jedes Jahr überall an den Fenstern und auch im Gartenhaus. Ich muß auch gestehen ich habe hier einen halben teilweise auch Tropenwald im Haus über den Winter :schun010: Darunter findet sich auch ein Hibiskus mit 150cm Höhe und einige fleischfressende Grünpflanzen. Fleischfressende Pflanzen sind mit Ameisen befreundet und der Hibiskus hat gerne Läuse egal wieviel Lausmittel man benutzt.
Marienkäfer halten diese ziemlich gering in der Zahl und machen auch sonst keinen Unfug. Es kann mal sein dass einer sich einen anderen Platz sucht aber das kommt doch sehr selten vor.
Ich lass unsere immer sitzen und schlafen, die gehen im Frühjahr von selber wieder so wie sie gekommen sind.
Die Ameisen habe ich auch jeden Winter auf der Fensterbank, keine Ahnung wie die da reinkommen, die sind aber auch ganz lieb,versorgen bzw befreien die fleischfressenden von Parasiten und gehen dann wieder, und solange sie sich nicht in der Wohnung ausbreiten, dürfen auch die bleiben, das geht jetzt schon ganze sieben Jahre jeden Winter ohne Vorkommnisse.
Also wenn sie Dich nicht stören oder ekeln, dann lass sie, die haben so eine innere Uhr.

Powerhexe

Schüler

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 13. Februar 2011

  • Nachricht senden

4

Freitag, 27. November 2015, 21:41

Ihr könnt mich jetzt verteufeln, aber bei mir wären die längst im Staubsaugerbeutel.
In meiner Wohnung überlebt nichts was kleiner als meine Katze ist.....

mathisa

Chaotischer Wollmessie

Beiträge: 6 572

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. November 2015, 21:47

Ich würde sie auch lassen. Bei mir überlebt auch das was kleiner ist als unsere Katzen.
Grüße von Astrid :soblu


elchfrau

Fortgeschrittener

  • »elchfrau« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Wohnort: Nördlich von Hannover

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. November 2015, 17:00

wenn sie Dich nicht stören oder ekeln

Warum sollten einen die kleinen Käferchen ekeln, sie kleben in der Ecke u machen ja gar nix, gehen nicht in meine Lebensmittel oder so. Sie werden sich im Frühling ihren Partner suchen u ausschwirren. Alles gut.

bei mir wären die längst im Staubsaugerbeutel

Das muß halt jeder selber entscheiden. Tiere fangen bei mir nicht erst ab 3 kg an. Ich gebe dem Eichelhäher in unserer Tanne öfter mal eine Erdnuss, das Eichhörnchen bekommt auch mal Haselnüsse hingelegt u im Winter bekommen meine Gartenvögel Streufutter u Meisenknödel.
Und meine Meerschweinchen u Vögel leben - dafür das sie in "Gefangenschaft" leben - glaube ich auch sehr gut. Mit viel Platz, artgerechtem Futter u verantwortungsvoller Betreuung - auch wenn der Tierarzt mal sehr teuer werden kann.
LG :schaf01:

Wollbobbel75

Strickender Wollhamster

Beiträge: 2 489

Registrierungsdatum: 9. April 2010

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. November 2015, 09:23

Wir hatten letztes Jahr auch den einen oder anderen Marienkäfer und uns gewundert wo die um die Zeit herkommen und einfach in Ruhe gelassen. Dieses Jahr hatten wir auch erst welche und da habe ich mal gegoogelt und gesehen das sie einfach überwintern. Nachdem es dann aber nochmal 15°C warm wurde, waren sie verschwunden.
Liebe Grüße von Iris :schaf02:

Linde

Fortgeschrittener

Beiträge: 314

Registrierungsdatum: 19. Februar 2012

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 29. November 2015, 12:25

Ihr könnt mich jetzt verteufeln, aber bei mir wären die längst im Staubsaugerbeutel.
In meiner Wohnung überlebt nichts was kleiner als meine Katze ist.....

Auch marienkäfer sind Nutztiere
Ich finde es nicht schön das du die diese Tiere umbringst, sie sind nützlich für die Umwelt.
Bei mir finden sogar Spinnen ein Zuhause :)
Sind es zuviel fange ich dann diese ein und lasse sie draußen wieder frei. :)


Mich würden sie auch nicht stören und dürften bei mir Überwintern.

Ormele

Königin der Perlen

Beiträge: 4 968

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

Wohnort: Sachsen-Anhalt bei Magdeburg

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. November 2015, 22:55

Auch marienkäfer sind Nutztiere
Ich finde es nicht schön das du die diese Tiere umbringst, sie sind nützlich für die Umwelt.
Bei mir finden sogar Spinnen ein Zuhause :)
Sind es zuviel fange ich dann diese ein und lasse sie draußen wieder frei. :)


Mich würden sie auch nicht stören und dürften bei mir Überwintern.


Dem stimme ich voll zu, ich mache es genau so wie Du Linde.
Liebe Grüße vom Ormele :bripu :les: :byeee:

Flummel

Fortgeschrittener

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 18. Juli 2013

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. November 2015, 17:56

:wink1 Was du da an der Deckenecke hast sind aller Wahrscheinlichkeit nach asiatische Marienkäfer die sich in Europa immer mehr ausbreiten. Sie sind genauso nützlich wie unsere heimischen roten Marienkäfer, nur paaren sie sich öfter und sind viel verfressener und futtern, wenn sie keine Blattläuse finden, auch Eier und Raupen von Schmetterlingen oder von Nutzinsekten wie z.B. unseren Marienkäfern.
Infos dazu findest du z. B. hier:
http://www.n-tv.de/wissen/Siebenpunkt-Ma…le15730381.html
http://www.helpster.de/chinesische-marie…imischen_106809

http://www.helpster.de/marienkaeferplage…e-abhilfe_48307 ( da steht was, dass die Tierchen in der Wohnung verenden, weil sie in der Wärme keine Winterstarre finden und dann verhungern, weil es keine Nahrung gibt.)

Übrigens: Die Larven der Marienkäfer sehen recht hässlich aus, da ist es gut zu wissen was da im Garten rumkrabbelt bevor man unwissend die kleinen Monster für Schädlinge hält und vernichtet. Auch die Verpuppung sieht aus als ob das jeweilige Blatt einen Schildlausähnlichen Schädling hat. Weil bei mir beides im Sommer im Garten reichlich vorkommt hatte ich mal danach gegoogelt, damit ich den Tierchen nicht dummerweise den Garaus mache. :byeee:
Liebe Grüße Linda :strhal:

Ähnliche Themen