Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mietzimaus

Schüler

Beiträge: 142

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 25. Februar 2018, 13:49

Rettungsleine

Moin,
ich habe letzte Woche eine schöne Wolle (Ombré Lace von Schachenmayr) gesehen, die ich unbedingt (in dreifacher Ausfertigung) kaufen musste. :rot

Nachdem Tochterkind das Lachs so schön fand und ich den Nurmilintu unbedingt mal nacharbeiten wollte, hatte ich kurzerhand beschlossen, drei Nurmilintu in drei unterschiedlichen Farbverläufen zu stricken: einen für die beste Tochter der Welt, einen für die beste Mutter der Welt und einen für mich.

Der Nurmilintu hat eigentlich drei Lace-Sequenzen und endet nach der Dritten.
Da hatte ich aber noch einiges an Garn und da ich nicht genau einschätzen konnte, ob mir der Faden für eine vierte Sequenz reicht, habe ich nach der dritten Lace-Sequenz die Methode mit dem Sicherungsfaden ausprobiert:

hier habe ich ein Filethäkelgarn in das „Schlüsselloch“ eingefädelt und die Reihe ganz normal gestrickt. Anschließend das Häkelgarn abgeschnitten und gesichert.


Und so sieht das ganze im Detail aus:


Nachdem ich dann noch einiges an Faden hatte, habe ich die letzte Lace-Sequenz sogar noch um 2/3 verlängern können. Auch hier hatte ich nach jedem Mustersatz einen Sicherungsfaden eingezogen. Gerade Muster mit Umschlägen lassen sich blöd ribbeln und wieder auffangen.
Gruß mietzimaus

Nein, ich bin nicht stricksüchtig. Ich kann jederzeit aufhören. :ja
:strii Nur noch eine Reihe....

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 11 670

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 25. Februar 2018, 21:30

Heute habe ich diese Technik einmal ausprobiert. Man muß schon ganz genau arbeiten. Ich war dann doch einmal in eine falsche Reihe gegangen. Bei Mustern ist es bestimmt besser, wenn man hin und wieder einen Sicherungsfaden einzieht.
Kreativ sein ist so schön! Gerti :strhal: :haba010:


Die Forenregeln stehen hier

Gertis creativen Werke

silberlocke

Erleuchteter

Beiträge: 3 435

Registrierungsdatum: 13. Januar 2011

Wohnort: Markgräflerland

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 25. Februar 2018, 21:55

Wenn ich Tücher mit Muster stricke ziehe ich schon immer die Rettungsleine.Ist einfach sicherer.
Liebe Grüße Elke :haba001:

LaFleur

Profi

Beiträge: 1 050

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Norddeutschland / Niedersachsen

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 28. Februar 2018, 10:39

Genial! Dieser Trick mit dem durchgezogenem Faden/Garn ist genial. Da ich auch überwiegend KnitPro verwende, ist ja das Löchlein vorhanden!
Danke! :-)
.oO(Quakige Grüße von LaFleur)