Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Claudi

Administratorin und langsamstrickende UFO-Queen

  • »Claudi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 112

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

Wohnort: Koblenz

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:09

Zweifarbig stricken, Simultantechnik

In der aktuellen Ausgabe von "The Knitter" (deutsche Ausgabe) ist ein Technik Artikel erschienen, bei der die Simultantechnik, die von Ursula Braun erfunden wurde erläutert wird. Ich stricke aktuell an einer zweifarbigen Mütze und hab mir für 2016 das mehrfarbige Stricken auf die Fahne geschrieben. Also legte ich los und legte die Fäden so, wie es beschrieben ist in der Zeitschrift. Was soll ich sagen? Nach anfänglichen harten zwei Runden geht es nun schon super flott voran. Dieses Fäden legen (einer läuft außen über die Hand, der andere innen) sorgt dafür, dass man eine gleichmäßige Spannung aufbauen kann, die Spannfäden sind immer richtig lang, nix zieht sich zusammen. Schon jemand ausprobiert? Ich bin tatsächlich begeistert und überlege nun, ob ich mir das Buch dazu nicht zulegen soll. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit der Simultan-Technik? Kennt jemand von euch das Buch?
Creaweltlich, kreative Grüße sendet Euch

Eure Claudi :sport006:


English-speaking members please read here

membres francophones lisez par ici s.v.p.

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:52

hallo!

Ich musste jetzt etwas lächeln, so stricke ich schon lange ohne dass ich von Simultan Technik was gehört hatte. Die Fadenhaltung ist die die man zum Doppelstricken braucht und auch zum Norweger stricken von mir so praktiziert wird.
liebe Grüße barbara

Claudi

Administratorin und langsamstrickende UFO-Queen

  • »Claudi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 112

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

Wohnort: Koblenz

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Januar 2016, 09:54

Ja, das war ja auch mein erster Gedanke, das machen doch viele... aber es geht wohl auch hauptsächlich darum, WIE genau man die Fäden um die Finger wickelt.... Ich hatte bisher beide Fäden über den Finger gelegt und den einen nur über dem Finger anders gedreht laufen....
Creaweltlich, kreative Grüße sendet Euch

Eure Claudi :sport006:


English-speaking members please read here

membres francophones lisez par ici s.v.p.

eveline56

Fortgeschrittener

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 30. Juli 2010

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Januar 2016, 11:24

Ja, habe mir den the Knitter auch gekauft
und finde diese Technik sehr Interressant, werde mich sicher auch bald damit beschäftigen
kann es mir aber noch nicht so vorstellen
Liebe(n)Grüße(n)
eveline/evi

Hille

Fortgeschrittener

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 19. November 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Januar 2016, 12:00

Als ich damals ein Muster mit zwei Farben gestrickt habe, hatte ich je einen Faden über den linken und einen über den rechten Zeigefinger laufen. Beide Fäden auf einer Hand klappte bei mir nicht.
=) Gruß Hille


knit*bee

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 9. Mai 2010

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Januar 2016, 18:31

Da werde ich mir wohl mal "The Knitter" kaufen gehen. Das wäre schön, wenn es eine gute Technik fürs das mehrfarbige Stricken gäbe.
Ich hatte mir vor Zeiten mal einen Strickfingerhut gekauft. Bin damit aber nicht besonders weit gekommen. :kokra
Dabei stehen auf meiner Wunschliste schon einige Dinge, die mehrfarbig gestrickt werden.
Ist ein Versuch wert.
LG Sabine :soblu :tier023:

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Wohnort: Nordsee

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Januar 2016, 19:18

Hallo,
was spricht gegen Doubleface?
Da hab ich eine schöne Rückseite :lawe
ohne Spannfäden. nur mal so gefragt

LG Gabriele von der Nordsee
Liebe Grüsse von der Nordsee :schaf01:

Gabriele :schaf02:

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. Januar 2016, 21:57

Hallo,
was spricht gegen Doubleface?
Da hab ich eine schöne Rückseite :lawe
ohne Spannfäden. nur mal so gefragt

LG Gabriele von der Nordsee

Hallo!

Der große Unterschied von Der Norwegertechnik zur Doublefacetechnik ist dass die in Doublefacetechnik gestrickten Sachen doppelt so dick sind und da durch au h recht starr sind sie fallen nicht locker und sind deshalb nur bedingt für Kleidung geeignet.
liebe Grüße barbara

heidi07

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2014

Wohnort: Sachsen/Oberlausitz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Januar 2016, 08:44

Die Meinung, dass doppelt gestrickte Sachen recht starr sind, vertrete ich nicht. Ich liiiiebe meine Doubleface- Socken, die fühlen
sich nicht anders an, als zB. 6-fach-Socken, und sind sehr schön warm. Meistens stricke ich mit Nadelstärke 2,25, stärkere Nadeln
würde ich nicht nehmen, da wird das Gestrick "labberig" :byeee:

heidi07

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2014

Wohnort: Sachsen/Oberlausitz

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Januar 2016, 12:12

Jetzt habe ich meine Fadenhaltung mal festgehalten, egal ob ich normal 2-fädig stricke oder bei Double face ist diese immer gleich.
Einen Strickfingerhut habe ich auch- mein Zeigefinger fühlte sich an, wie kurz vor dem Kollaps. Dann habe ich Blumendraht über
einen Kugelschreiber gedreht, ober 2 Ösen dran, dies war dann schon mal ein Fortschritt und als ich dieses Ding dann mal nicht gefunden habe ist die jetzige Variante durch Probieren entstanden - eine Verbesserung sehe ich für mich nicht mehr, so ist es optimal.

, Quelle gibt es nicht

Viele Grüße
Heidi :byeee:

Nun ja, so ähnlich hielt ich die Fäden vorher auch. Für DF haut das ganz gut hin. Aber bei FI oder Jaquard zieht es das Gestrick zu sehr zusammen. Deswegen die andere Handhabung. Da laufen beide Fäden nur so weit, wie sie sollen und vorallem: sie verheddern nicht!

Helli69

Pro-UFO-Modi , Nadelakrobatin und Katzendompteuse

Beiträge: 5 961

Registrierungsdatum: 1. Februar 2012

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Januar 2016, 12:22

Heidi, genau so halte ich die Fäden auch
Schnurrige und Wollige Grüße :cat02:
:schaf02:
Eure Helga
Forenregeln, so gehts :game:

Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2013

Wohnort: Grevenbroich

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Januar 2016, 13:46

Auch ich halte meine Doublefacefäden so wie Heidi. Habe ich mir auf einem YouTube Video der ostpreussischen Landfrauen abgeschaut. Vorher hatte ich auch alle anderen Varianten probiert. Aber Heidiis ist die beste.
Mir ist nur eins aufgefallen: ich fange zwei frische Knäuel gleichzeitig an, und doch ist eins von den Beiden einige Reihen vor dem anderen Knäuel zu Ende. Ich hatte mir angewöhnt immer die dunklere Farbe hinter den Zeigefinger zu legen. Also muß da irgendwo ein Spannungsunterschied sein. Ich werde jetzt beim nächsten Stück wechseln.
Ach ja, und ich benutze die Technik auch, wenn ich nur 2farbig stricke. Damit komme ich auch besten klar.

liebe Grüße
Uschi =)
liebe Grüße
Uschi =)

Claudi

Administratorin und langsamstrickende UFO-Queen

  • »Claudi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 112

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

Wohnort: Koblenz

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Januar 2016, 13:51

Hallo, was spricht gegen Doubleface? Da hab ich eine schöne Rückseite :lawe ohne Spannfäden. nur mal so gefragt LG Gabriele von der Nordsee
Gegen DF spricht, dass man nicht alles einfach in DF stricken kann oder möchte. Eine Mütze sitzt am Kopf anders in Fair-Isle oder Jaquard gestrickt als in DF. Nicht jede Anleitung kann einfach in DF umgesetzt werden. Ist halt insgesamt eine andere Technik.
Creaweltlich, kreative Grüße sendet Euch

Eure Claudi :sport006:


English-speaking members please read here

membres francophones lisez par ici s.v.p.

Claudi

Administratorin und langsamstrickende UFO-Queen

  • »Claudi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 112

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2007

Wohnort: Koblenz

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Januar 2016, 14:10

Auch ich halte meine Doublefacefäden so wie Heidi. Habe ich mir auf einem YouTube Video der ostpreussischen Landfrauen abgeschaut. Vorher hatte ich auch alle anderen Varianten probiert. Aber Heidiis ist die beste. Mir ist nur eins aufgefallen: ich fange zwei frische Knäuel gleichzeitig an, und doch ist eins von den Beiden einige Reihen vor dem anderen Knäuel zu Ende. Ich hatte mir angewöhnt immer die dunklere Farbe hinter den Zeigefinger zu legen. Also muß da irgendwo ein Spannungsunterschied sein. Ich werde jetzt beim nächsten Stück wechseln. Ach ja, und ich benutze die Technik auch, wenn ich nur 2farbig stricke. Damit komme ich auch besten klar. liebe Grüße Uschi =)
Ja, der unterschiedliche Verbrauch liegt an der Spannung der linken Maschen. Bei mir haut das einfach mit der Spannung nicht hin. Nun klappt es aber gut
Creaweltlich, kreative Grüße sendet Euch

Eure Claudi :sport006:


English-speaking members please read here

membres francophones lisez par ici s.v.p.

15

Donnerstag, 21. Januar 2016, 23:49

Auch ich halte meine Doublefacefäden so wie Heidi. Habe ich mir auf einem YouTube Video der ostpreussischen Landfrauen abgeschaut

verrätst wo ich das Video finde? :D

ich habe weis-blaue Bayernsocken angefangen und habe schon etwas experimentiert aber noch nicht die optimale Lösung gefunden
Kreative Grüße Gabi :strii :haba010: :comp009:


Beiträge: 594

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2013

Wohnort: Grevenbroich

  • Nachricht senden

16

Freitag, 22. Januar 2016, 14:00

@ Frränkin - hier ist der Link https://www.youtube.com/watch?v=MftM9OU0EUw
habe auch ein wenig gebraucht, bis es geklappt hat, aber jetzt flutscht mir das Df-Stricken von den Fingern. Viel Erfolg

@ Claudia - ich werde mir die Zeitschrift °The Knitter° mal besorgen. Man lernt ja nie aus

wünsche allen ein schöes Wochenende
liebe Grüße
Uschi =)
liebe Grüße
Uschi =)

17

Freitag, 22. Januar 2016, 18:26

Danke Uschi :kuss:

ohjeh na ich hoffe dass ich das schaffe- ich bin ja sehr ungeduldig .
Kreative Grüße Gabi :strii :haba010: :comp009:


knit*bee

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 9. Mai 2010

  • Nachricht senden

18

Freitag, 22. Januar 2016, 18:58

Das Video ist voll gut. Danke schön für den Tipp.
Jetzt muß es nur wieder wärmer werden. Bei den Temperaturen reißen meine Hände bei der Arbeit immer auf.
Da kann ich kaum was anfassen, und schon gar nicht stricken. ;(
LG Sabine :soblu :tier023:

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

19

Samstag, 23. Januar 2016, 01:18

Hallo!

Neugierig geworden habe ich mir die Zeitung gekauft und das Simultan stricken ausprobiert. Ich bleibe bei meiner Technik wie beim Doubleface stricken.
liebe Grüße barbara

Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 721

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 24. Januar 2016, 15:37

Hallo!

Schaut euch den Traktorenpulli an, da habe ich die Simultantechnik ausprobiert. Ich bin aber recht schnell, auf die bei mir schon bewährte Technik der Fadenhaltung wie beim doubleface stricken, zurück gegangen Der Grund, die beiden Fäden haben sich an der Stelle wo sie sich kreuzen, etwas verhakt da durch war kein flüssiges stricken möglich. Zu mindest ich habe es nicht geschaft.
liebe Grüße barbara