Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. Februar 2017, 13:40

Frage an alle Näherinnen

Hallo,
Demnächst möchte ich mich bei einem Nähkurs anmelden.
Ich bin eine absolute Anfängerin auf diesem Gebiet.
Nun meine Frage: welche Nähmaschine wäre anfänger geeignet?
Danke
Liebe Grüsse
Carola

stricki

Erleuchteter

Beiträge: 2 905

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Februar 2017, 15:28

Da kann ich dir so pauschal nicht wirklich helfen....Ich glaube, es kommt auch darauf an was dir wichtig ist. Computergesteuert? Einfädelhilfe? Automatische Abschneidehilfe? Und, und, und..... Bei F.......k wird ja auch oft diese Frage gestellt. Da wird ganz oft die W6 empfohlen. Hier ist ein Testbericht. Vllt hilft der dir bei deiner Entscheidung...
Ich habe auf einer Pfaff angefangen zu nähen, und als die nicht mehr so wollte wie ich, habe ich mir eine Husqurna gekauft. Da war damals einer der ersten computergesteuerten NäMa. Mit der nähe ich jetzt schon ca. 20 Jahre...Ich würde immer wieder eine computergesteuerte NäMa nehmen.
************************************************************************************************************
Liebe :haba010: Näh- und :strii Strickgrüße Astrid

3

Montag, 13. Februar 2017, 15:38

Hallo Astrid,
tja ich weiss nicht, was ich brauche, null Ahnung. Was heißt computergesteuert?
Ich muss mich mal durchs Netz wühlen, möchte zum Nähkurs meine eigene mitnehmen
Danke dir danz herzlich

Carola

Nordlicht

Schüler

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 18. August 2015

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Februar 2017, 17:27

hallo Carola,
Ich habe eine w6 3300 exclusive und bin zufrieden damit. Ich hatte mich auch durchs Netz geklickt und mich dann dafür entschieden. Mittlerweile denke ich aber, ich wäre lieber in ein größeres Fachgeschäft gegangen und hätte mal verschiedene Maschinen getestet.
Vll. gibt es ja sogar ein Geschäft welches dann auch Nähkurse anbietet?
LG Barbara :tier002:

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 10 467

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Februar 2017, 18:08

Es gibt so viele Nähmaschinenmarken, da kann ich wirklich nicht sagen, welche für dich geeignet ist. Es kommt auch darauf an, was du ausgeben willst. Man sollte aber auch bedenken, billig gekauft, ist teuer gekauft. Vielleicht kannst du dir erst einmal eine Maschine zur Probe ausleihen. Dann kannst du erst mal testen, ob dir das Nähen auch wirklich Spaß macht. Wenn ja, dann kannst du dir im Kursus mal die Maschinen anschauen und schon mal eine Vorauswahl treffen.
Wenn ich dir einen Rat geben soll, dann kaufe deine Maschine im Fachhandel in deiner Nähe. Da bekommt man eine vernünftige Einweisung und das ist gerade bei Anfängern sehr wichtig.

Ich werde mich demnächst auch verändern. Ich habe da schon meine Vorstellungen. Weil ich fortgeschritten bin, werde ich mir auch eine Computergesteuerte kaufen. Bislang nähe ich auf einer uralten Dame. Sie ist 35 Jahre alt. Sie hat zwar ihre Dienste getan, aber ich möchte jetzt mehr mit der Maschine machen können.
Kreative Grüße von Gerti! :strii :haba010:

Die Forenregeln stehen hier


Gertis creativen Werke



6

Montag, 13. Februar 2017, 18:33

Habt recht vielen Dank. Ein Stoffhandel bietet bei uns die Nähkurse an und sie stellen auch die Maschinen, das werde ich erstmal nutzen.
Ich schau eure genähten Werke an und ärger mich, dass ich nicht nähen kann,
Möchte mir auch Leseknochen und ähnliches nähen

stricki

Erleuchteter

Beiträge: 2 905

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Februar 2017, 19:19

Was heißt computergesteuert?
Wenn ich z.B. ein Knopfloch nähen möchte, stellt die NäMa automatisch Stichlänge und Stichbreite ein. Das ist ein Beispiel von einer computergesteuerten NäMa.....
Die neueren computergesteuerten NäMa haben sicher noch mehr Eigenschaften. Ich habe mal gelesen, dass man bei bestimmten Maschinen (weiß aber nicht mehr, welche Marke es war) einstellen kann, welchen Stoff man nähen möchte, und den Rest stellt die NäMa ein. Nähfußdruck, Fadenspannung usw.

Ich würde dir auch vorschlagen, probiere an den ersten 3-4 Kurstagen die NäMa, die dort zur Verfügung gestellt werden. Vllt. hast du die Möglichkeit verschiedene NäMa aus zu probieren und das hilft die bei deiner Entscheidung.
Ach ja und, wie Gerti schon schreibt, kaufe möglichst in einem Fachgeschäft. Solltest du nach dem Kauf Probleme haben, kann man dir sicher sehr viel besser helfen als, wenn du im Netz kaufst.

Halte uns auf dem Laufenden....
************************************************************************************************************
Liebe :haba010: Näh- und :strii Strickgrüße Astrid

8

Montag, 13. Februar 2017, 20:34

Danke für die Erklärung
Termine sind noch nicht online
Anfängerstücke wären: Beutel, Leseknochen, Kissenbezüge und so was

Ich berichte.

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 10 467

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. Februar 2017, 22:33

Anfängerstücke wären: Beutel, Leseknochen, Kissenbezüge und so was
Ich habe mit Striche nachnähen, verschiedene Nähte und dann Kissen genäht. Ja, man muß langsam anfangen. Die Grundbegriffe müssen sitzen, dann kommt das andere mit der Zeit. :thumbsup:
Kreative Grüße von Gerti! :strii :haba010:

Die Forenregeln stehen hier


Gertis creativen Werke



Sassenach

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 13. März 2016

Wohnort: Waldweiler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Februar 2017, 07:23

...... ich hab mir ne W6 gekauft - ein recht einfaches Modell ..... die echt gut näht und auch mehrere Lagen Stoff problemlos schafft ..... kann mich also nicht darüber beschweren ..... was mir persönlich aber fehlt ist ein richtiger Overlock-Stich .... meine Maschine kann zwar so was ähnliches ... aber das gefällt mir nicht so wirklich .... oder ich bin zu doof das hin zu bekommen (durchaus im Bereich des Möglichen) .... darum überlege ich mir auch noch ne Ovi zu kaufen oder eine Maschine die eben mehr kann ...... aber erstmal reichen mir die Möglichkeiten die meine Maschine hat ..... bin ja noch Anfänger und schon froh wenn ich ne halbwegs gerade Naht hin bekomme :verneig:
:vern2

11

Dienstag, 14. Februar 2017, 07:39

Ich selber bin von Pfaff und Bernina begeistert und ich nähe seid vielen vielen Jahren . Habe eine Pfaff creative 4.0 (computergesteuert und auch gleichzeitig Stickmaschine ) und eine Bernina Overlock ...
Wie du also merkst hat da jeder seine eigene Vorstellung ... wenn du absolute Nähanfängerin ist , solltest du vielleicht in ein Fachgeschäft gehen , falls es so etwas bei dir vor Ort gibt , du wirst dort beraten und für dich die passende Maschine finden ...
Viele Anfänger nehmen aber gerne eine brother oder eine W6 ...
Wie hier schon gesagt worden ist, es kommt auch ein wenig darauf an, was dir wirklich wichtig ist, was du so in Zukunft nähen willst , allein bei Jeansstoffen ist es wichtig, das die Maschine es auch schaffen kann ...
Ich hoffe, du findest für dich die richtige Maschine und wünsche dir unheimlich viel Spaß mit deinem neuen Hobby :jo1

Was für einen Nähkurs hast du gebucht ?
LG petra :wink1

kabama1944

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 20. April 2013

Wohnort: Rems - Murr Kreis

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Februar 2017, 09:44

ich an deiner Stelle würde mich da im Kurs beraten lassen . Jeder hat so seine bevorzugte Nähtechnik und dementsprechend eine Nähmaschine . Ich habe nur Pfaffnähmaschinen , die sind aber nicht gerade billig .


liebe Nähgrüße

Kabama

kuschel-idgie

Modi reloaded, Katzen- und Wolldompteuse

Beiträge: 10 051

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Niedersachsen, Delmenhorst

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. Februar 2017, 13:09

meine Maschine kann zwar so was ähnliches ... aber das gefällt mir nicht so wirklich .... oder ich bin zu doof das hin zu bekommen (durchaus im Bereich des Möglichen) ....

Nein bist Du nicht.
Eine Nähmaschine, so gut sie ist, kann nicht die Ovi ersetzen. Für Kleinigkeiten vielleicht, aber auf Dauer nicht.
Das ist wie mit Kaffee und Kaffeeersatz. Mal eben schnell geht das, aber auf dauer... :zwi

Bis dann denn dann :giesska:
Monika :tier010:


Meine neue Liste

stricki

Erleuchteter

Beiträge: 2 905

Registrierungsdatum: 20. Juni 2011

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:38

Das ist wie mit Kaffee und Kaffeeersatz. Mal eben schnell geht das, aber auf dauer...
Da muss ich dir zustimmen. Ich bin auch froh, dass ich vor 3 Jahren meine Ovi geschenkt bekommen habe.

Eine NäMa hat möglicherweise einen Fakeoverlock-Stich, dass heißt, man kann eine Naht nähen, die einer Overlock-Naht ähnlich sieht. Eine Ovi näht eine Naht, versäubert die Stoffränder und schneidet gleichzeitig die Nahtzugabe gerade ab.
************************************************************************************************************
Liebe :haba010: Näh- und :strii Strickgrüße Astrid

kuschel-idgie

Modi reloaded, Katzen- und Wolldompteuse

Beiträge: 10 051

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Niedersachsen, Delmenhorst

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:50

Das ist wie mit Kaffee und Kaffeeersatz. Mal eben schnell geht das, aber auf dauer...
Da muss ich dir zustimmen. Ich bin auch froh, dass ich vor 3 Jahren meine Ovi geschenkt bekommen habe.

Eine NäMa hat möglicherweise einen Fakeoverlock-Stich, dass heißt, man kann eine Naht nähen, die einer Overlock-Naht ähnlich sieht. Eine Ovi näht eine Naht, versäubert die Stoffränder und schneidet gleichzeitig die Nahtzugabe gerade ab.

Ja super erklärt.
Wenn man nur ab und an eine Naht für eine kleine Tasche oder so versäubern will, reicht diese Fake-Noht aus. Aber wenn man so wie ich auch Kleidung näht, geht es gar nicht ohne.

Aber als Anfängerin reicht echt eine einfache NäMa, Ich hatte immer eine von Aldi, die reichte voll. So toll die CP-NäMas auch sind, habe ich vor zu viel Technik Respekt. Wenn da mal ein Krümelchen in die Elektronik kommt, geht nix mehr. Aber wahrscheinlich ist es so, wenn ich erst mal dran gesessen habe und die 1000 Stiche ausprobiert habe, will ich auch so eine. Wobei mich da eher eine Stick-NäMa reizt.
Bis dann denn dann :giesska:
Monika :tier010:


Meine neue Liste

Gerti

GROSSE Moderatorin, Näheule und Strickfee

Beiträge: 10 467

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2010

Wohnort: WOL,Ostfriesland

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:57

Wobei mich da eher eine Stick-NäMa reizt.
Da liebäugel ich auch mit.Ich spare schon fleißig, aber ob ich mir dann so eine teure Maschine wirklich kaufe, steht noch in den Sternen. Es ist aber mein größter Wunsch.
Kreative Grüße von Gerti! :strii :haba010:

Die Forenregeln stehen hier


Gertis creativen Werke



kuschel-idgie

Modi reloaded, Katzen- und Wolldompteuse

Beiträge: 10 051

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2007

Wohnort: Niedersachsen, Delmenhorst

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. Februar 2017, 20:04

Wobei mich da eher eine Stick-NäMa reizt.
Da liebäugel ich auch mit.Ich spare schon fleißig, aber ob ich mir dann so eine teure Maschine wirklich kaufe, steht noch in den Sternen. Es ist aber mein größter Wunsch.

Ja ich denk dann auch immer, ob ich die dann auch so nutze für den Preis.... So toll die Bilder dann auch sind.....
Bis dann denn dann :giesska:
Monika :tier010:


Meine neue Liste

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 18. September 2006

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 14. Februar 2017, 22:47

ich nähe schon 40 Jahre nur mit einer recht einfachen Nähmaschine und alle Teile halten auch so, wie sie sollen. Meine Teile sehen von links nicht wie die aus der Fabrik aus, aber bei mir darf man sehen daß sie nicht gekauft sind. Von der rechten Seite aus sieht man das nicht :thumbsup:

Die Overlock ist gut für Nähte, bei denen man genau weiß daß nicht mehr getrennt werden muß, etwas Nahtweite zugeben ist nach dem Abschneiden schwierig.

liebe Grüße
Lehrling

Sassenach

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 13. März 2016

Wohnort: Waldweiler

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 15. Februar 2017, 08:57

....... so, dann bekomm ich also auch eine Ovi .... mit Kleidungsstücken hab ich mich zwar noch nicht versucht aber ich der Stoff dafür liegt ja schon bereit ... wird also kommen ... und wenn das halbwegs klappt, dann kauf ich mir die Ovi einfach .....
:vern2

LaFleur

Profi

Beiträge: 1 015

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Norddeutschland / Niedersachsen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. Februar 2017, 09:54

Nunja, eine Overlock mag etwas tolles sein, jedoch braucht es diese nicht unbedingt. Ich hab bisher Kleidung immer auf der normalen Nähmaschine genäht und das einzige was man dann machen muss ist einfach, sauber arbeiten beim Zuschneiden etc. dann sieht auch die Naht innen sauber aus ;-)
.oO(Quakige Grüße von LaFleur)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Maschine, nähen