Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Creawelten 2.0. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mathisa

Chaotischer Wollmessie

  • »mathisa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 748

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2007

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. März 2018, 09:40

addiCraSyTrio

Weil ich neugierig bin, habe ich mir diese Sockenstricknadeln geleistet.
Zuerst dachte ich das ist nicht meine Welt. Mir sind immer mind. 2 Maschen von den Nadeln gerutscht. Was mich natürlich geärgert hat. Dann habe ich mir mal die Mühe gemacht und mir dasVideo dazu angeschaut. Seither klappt es ganz gut. Bei den Nadeln ist auch ein kleines Anleitungsheftchen dabei.
Ach ja, was ich noch mitteilen möchte - das Maschenbild ist gleichmäßiger als mit dem Nadelspiel, zumindest bei mir.

Welche Erfahrungen habt ihr mit diesen Nadeln gemacht?
Liebe Grüße von Astrid :soblu


Kraut2011

Meister

Beiträge: 1 811

Registrierungsdatum: 21. Juli 2011

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. März 2018, 10:36

Hallo!

Ich habe bei den Nadeln das Problem dass sie mir zu kurz sind und deshalb beim Stricken die Hände verkrampfen.
liebe Grüße barbara

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kraut2011« (14. März 2018, 22:52)


Hanne

Profi

Beiträge: 1 309

Registrierungsdatum: 1. Juni 2012

Wohnort: Oberlausitz / Sachsen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. März 2018, 11:04

Ich wollte die Nadeln eigentlich auch mal probieren. Eben, weil bei mir auch die Übergänge von den Nadeln mal mehr und mal weniger zu sehen sind. Doch wenn ich die Erfahrung von "Kraut 2011" lese, werde ich wohl Abstand halten. Ich habe sowieso mit meinen Händen Probleme :we1
Liebe Grüße, Hanne :strii




silberlocke

Erleuchteter

Beiträge: 3 160

Registrierungsdatum: 13. Januar 2011

Wohnort: Markgräflerland

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2018, 11:43

Hallo!

Ich habe bei den Nadeln das Problem dass sie mir kurz sind und deshalb beim Stricken die Hände verkrampfen.



mir geht es genauso,nach 2 Rd. muß ich die Nadeln weglegen,habe sie inzwischen entsorgt,stricke jetz mit den Ergonomics von Prym, war auch etwas Gewöhnungsbedürftig,aber es flutsch und habe selten mal etwas Leiter,denke aber,das liegt auch an der Wolle.
Liebe Grüße Elke :haba001:

LaFleur

Profi

Beiträge: 1 031

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Wohnort: Norddeutschland / Niedersachsen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2018, 12:25

Ich hatte auch überlegt, diese Nadeln zu kaufen, den Gedanken dann jedoch wieder verworfen und ich stricke weiterhin mit meinen 40cm Rundstricknadeln :-)
.oO(Quakige Grüße von LaFleur)

Ormele

Königin der Perlen

Beiträge: 5 241

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2008

Wohnort: Sachsen-Anhalt bei Magdeburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2018, 13:43

Ich bin mir nicht schlüssig, ob ich mir die addiCraSyTrio bestelle, das Buch habe ich mir gekauft.

Vielleicht darf ich mal Probestricken machen, meine Bekannte hat sich die Nadeln gekauft.

Ansonsten bleibe ich bei meinem Nadelspiel (5)
Liebe Grüße vom Ormele :bripu :les: :byeee:

Dunkelwollfee

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Registrierungsdatum: 8. September 2006

Wohnort: fast Dreiländereck

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2018, 15:05

Hier noch jemand, der es wie Kraut und Silberlocke geht.

Nach paar Runden verkrampfen meine Hände, weil man die Nadeln doch anders festhalten muss wie ein normales Nadelspiel.
Wenn sie von der Nadellänge wenigstens so lang wären wie normale Rundstricknadeln, würde es anders aussehen, aber da sie so kurz sind (nur 8,5 cm), krieg ich Krämpfe, weil ich sie richtig festklammern muss.

Außerdem finde ich, dass sie für Socken mit eine größeren Maschenzahl als 60 Maschen auch nicht so gut geeignet sind, da rutschen die Maschen gerne runter, wenn man lockerer strickt.

Und ich hab zum ersten Mal das "Leiterproblem", was mir mit dem normalen Nadelspiel nicht passiert. Hier kriege ich aber die Übergänge nicht fest genug angezogen.
LG Dunkelwollfee

StrickNudl

Fortgeschrittener

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2013

Wohnort: München

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2018, 16:16

Hier noch jemand, der es wie Kraut und Silberlocke geht.

Nach paar Runden verkrampfen meine Hände, weil man die Nadeln doch anders festhalten muss wie ein normales Nadelspiel.
Wenn sie von der Nadellänge wenigstens so lang wären wie normale Rundstricknadeln, würde es anders aussehen, aber da sie so kurz sind (nur 8,5 cm), krieg ich Krämpfe, weil ich sie richtig festklammern muss.


Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Mir ging es ganz genau so. Hab ein Bündchen gestrickt und bin dann wieder zu meinem Nadelspiel zurück.

heidi07

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2014

Wohnort: Sachsen/Oberlausitz

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. März 2018, 13:02

Praktische Erfahrungen mit diesen Nadeln habe ich nicht, aber ich kann mir, nachdem ich mir das Video angesehen habe, nicht vorstellen, daß mir diese Nadeln liegen würden. Seit Jahren stricke ich mit Nadelspielen 15 cm von verschiedenen Herstellern,
vielmals stricke ich dann mit nur 4 Nadeln, die Übergänge sind da nicht zu sehen.
LG Heidi :byeee:

Ähnliche Themen